Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 25. Spieltag
15:13 - 9. Spielminute

Tor 0:1
Rashford

ManUnited

15:24 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
Lingard
ManUnited

15:36 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Vardy
Leicester

15:46 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Matic
ManUnited

15:49 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Mendy
Leicester

16:24 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Ghezzal
für Maddison
Leicester

16:29 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Martial
für A. Sanchez
ManUnited

16:36 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Okazaki
für D. Gray
Leicester

16:40 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
R. Lukaku
für Rashford
ManUnited

16:42 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Shaw
ManUnited

16:44 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Ghezzal
Leicester

16:46 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Iheanacho
für Mendy
Leicester

16:55 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Ndidi
Leicester

16:55 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Martial
ManUnited

16:52 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
P. Jones
für Lingard
ManUnited

LEI

MAN

Arbeitssieg in Leicester

Rashfords kurzer Glanz reicht: ManUnited wie 2012

Marcus Rashford jubelt in Leicester

In starker Form: Marcus Rashford traf auch in Leicester für Manchester United. imago

Ole Gunnar Solskjaer ist ja nach wie vor nur aus Molde ausgeliehen, doch sogar sein Stammklub wünscht ihm, dass er Cheftrainer bei Manchester United wird. "Bitte komm' nicht zurück", habe ihm einer der Molde-Besitzer jüngst scherzhaft gesagt, so Solskjaer. Und die Aussichten werden immer besser: Mit dem 1:0 in Leicester gelang United der fünfte Pflichtspielauswärtssieg in Folge, was es seit Sir Alex Ferguson im Oktober 2012 nicht mehr gegeben hatte. Vor allem aber gelang die passende Reaktion nach dem 2:2 gegen Burnley unter der Woche, dem einzigen nicht gewonnenen Spiel unter Solskjaer.

Leicester, Tabellenelfter, hatte in den letzten Wochen schon Chelsea (1:0), ManCity (2:1) und Liverpool (1:1) geärgert, gegen United gelang jedoch kein Comeback nach mal wieder frühem Rückstand: Pogba nutzte Ricardo Pereiras Fehlpass in Leicesters Hälfte zu einem glänzenden hohen Steilpass, den Rashford ebenso glänzend annahm und zum 1:0 verarbeitete (9.). Fünf Minuten zuvor hatte der Torschütze bereits eine erstklassige Kopfballchance vergeben, während Leicester trotz guter Ansätze eine Stunde lang ohne Topgelegenheit blieb - dann prüfte Vardy de Gea nach einem Maddison-Freistoß per Seitfallzieher (61.).

Leicester im Gelb-Rot-Glück - United übersteht Schlussoffensive

In einem weiterhin wenig hochklassigen Duell verwaltete United die Führung glanzlos, aber erfolgreich und hätte inzwischen eigentlich in Überzahl sein müssen: Mendy, schon vorbestraft, hielt Pogba kurz vor dem eigenen Sechzehner folgenlos am Arm fest (59.). Leicester blieb im Spiel, auch weil United mehrere Kontergelegenheiten zu schlampig ausspielte - und wollte es noch mal wissen: De Gea musste sich beim scharfen Freistoß des eingewechselten Ghezzal noch einmal ordentlich strecken (77.), Evans schlug in bester Schussposition ein schmerzhaftes Luftloch (81.), und Vardy schloss zu zentral ab (88.). Dazwischen hätte auch Matic sich nicht über Gelb-Rot beschweren dürfen.

Doch United kam durch, brachte den nächsten Auswärtssieg mit etwas Glück über die Runden - und hält den Rückstand auf den Vierten Chelsea bei zwei Punkten. Bei Leicester muss Trainer Claude Puel weiterhin um seinen Job bangen.

jpe