Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 23. Spieltag
14:47 - 18. Spielminute

Tor 0:1
Danilo

ManCity

14:56 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
Walker
ManCity

14:59 - 30. Spielminute

Gelbe Karte
Bacuna
Huddersfield

15:12 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Hogg
Huddersfield

15:38 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Fernandinho
ManCity

15:42 - 54. Spielminute

Tor 0:2
Sterling

ManCity

15:44 - 56. Spielminute

Tor 0:3
L. Sané

ManCity

15:47 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Silva
für Fernandinho
ManCity

15:47 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Mounié
für Diakhaby
Huddersfield

15:52 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Pritchard
für Bacuna
Huddersfield

16:00 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Bernardo Silva
für L. Sané
ManCity

16:08 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Delph
für Gündogan
ManCity

HUD

MAC

Der Deutsche stand vor dem 2:0 im Abseits

Umstrittener Doppelschlag: Sané führt City zum Sieg

Leroy Sané

Dienst nach Vorschrift: Leroy Sané führte Manchester City zu einem Pflichtsieg in Huddersfield. imago

Um dem Spitzenreiter von der Merseyside ein weiteres Mal im Gleichschritt folgen zu können, setzte die Guardiola-Elf früh auf dominantes Angriffsspiel. Schon in der dritten Minute tauchte Aguero nach einem Doppelpass mit Sterling im Strafraum der Hausherren auf, konnte seinen Abschluss aber nicht aufs Tor bringen. Sterling war es wenig später, der nach einem Traumpass von De Bruyne einen Elfmeter verwehrt bekam: Der englische Nationalspieler wurde eindeutig von Kongolo zu Fall gebracht, Schiedsrichter Andre Marriner ahndete das Einsteigen aber nicht (13.). War der amtierende Meister in dieser Szene noch im Pech, so hatte er fünf Minuten später großes Glück: Danilo hielt aus der Distanz wuchtig drauf, Schindler verlängerte die Kugel in der Abwehrbewegung unfreiwillig ins eigene Tor - 1:0 für Manchester (18.).

Town zu harmlos - Gündogan verpasst

In der Folge gelang es den Hausherren, durch Zweikämpfe und vereinzelte Gegenstöße besser in die Partie zu finden. Bis auf Kongolos Direktabnahme aus der zweiten Reihe (28.) wurde Town jedoch nicht wirklich zwingend. Die beste Chance auf das 2:0 für die Gäste hatte im ersten Abschnitt Gündogan, der von Fernandinhos Ball in die Tiefe glänzend freigespielt wurde. Der Drehschuss des deutschen Nationalspielers konnte aber zur Ecke abgewehrt werden (41.). Abermals Gündogan verpasste das kurze Eck nach einem Steilpass von Walker kurz vor dem Seitenwechsel (45.+2).

Deckel drauf: Sané mit Vorlage und Tor

Die ausgelassenen Gelegenheiten motivierten den Favoriten nach Wiederanpfiff, schnell für klare Verhältnisse zu sorgen. Dies gelang durch einen Doppelschlag: Zunächst flankte Sané, nach De Bruynes Zuspiel im Abseits stehend, mustergültig auf Sterlings Kopf (54.). Zwei Zeigerumdrehungen später gelang dem Linksaußen ein eigener Treffer. Aguero hatte ihm die Kugel nach einem Steilpass von Danilo in den Lauf geköpft, Sané schob souverän ins untere Eck ein (56.). Mit dem 3:0 war die Entscheidung gefallen, Huddersfield - akut abstiegsgefährdet - setzte Guardiolas Mannen im ersten Spiel nach dem Rücktritt David Wagners kaum noch zu.

Mounié macht und schlägt Alarm

Ausnahme war der eingewechselte Mounié, der sich per Distanzschuss (79.) und per Kopfball (82.) dem 1:3 zumindest annäherte. Town-Schlussmann Lössl verhinderte derweil ein viertes Gegentor im Duell mit Bernardo Silva (87.). Auch wenn ein Ehrentreffer den Hausherren nichts Zählbares eingebracht hätte, wurde in der Schlussminute deutlich, warum es auch ohne Coach Wagner so schlecht läuft: Aus wenigen Metern verfehlte Mounié das Gäste-Tor kläglich - nicht umsonst hat der Tabellenletzte die schlechteste Chancenverwertung der Liga. Schlusslicht Huddersfield rangiert bereits zehn Punkte hinter dem rettenden Ufer, der Rückstand Manchester Citys auf den FC Liverpool bleibt bei vier Punkten.

nba