Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 18. Spieltag
17:20 - 21. Spielminute

Tor 1:0
Walcott

Everton

17:26 - 27. Spielminute

Tor 1:1
Son

Tottenham

17:32 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Trippier
Tottenham

17:35 - 35. Spielminute

Tor 1:2
Alli

Tottenham

17:41 - 42. Spielminute

Tor 1:3
H. Kane

Tottenham

18:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lamela
für Alli
Tottenham

18:06 - 48. Spielminute

Tor 1:4
Eriksen

Tottenham

18:08 - 51. Spielminute

Tor 2:4
G. Sigurdsson

Everton

18:10 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Schneiderlin
für André Gomes
Everton

18:18 - 61. Spielminute

Tor 2:5
Son

Tottenham

18:28 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Eriksen
Tottenham

18:31 - 74. Spielminute

Tor 2:6
H. Kane

Tottenham

18:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Bernard
für Richarlison
Everton

18:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Skipp
für Son
Tottenham

18:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Everton)
Tosun
für G. Sigurdsson
Everton

18:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lucas Moura
für Sissoko
Tottenham

EVT

TOT

Premier League - 18. Spieltag

6:2- Tottenham feiert in Liverpool höchsten Saisonsieg

Kane und Son freuen sich über den deutlichen Sieg

Trafen jeweils im Doppelpack: Harry Kane und Heung-Min Son. imago

Beide Teams agierten von Beginn an mit hohem Tempo, es dauerte aber etwas, bis Richarlison (10.) für Everton bzw. Kane (12.) für Tottenham die ersten gefährlichen Strafraumszenen ablieferten. In Führung gingen dann - zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend - die Gastgeber: Sigurdsson schickte mit einem Kurzpass auf der linken Seite Calvert-Lewin, der nach innen für Walcott auflegte. Lloris im Tor von Tottenham war zwar noch dran, musste aber doch den Ball aus dem Netz fischen (21.).

Die Spurs zeigten sich nur kurz irritiert und ein strammer Schuss von Kane (23.) gab den Startschuss für eine Gegenoffensive. Die hatte dann in der 27. Minute gleich Erfolg, aber mit kräftiger Mithilfe von Evertons Keeper Pickford, der in einer eigentlich harmlosen Szene herauslief und fast mit dem eigenen Mitspieler Zouma zusammenprallte. Son schnappte sich geistesgegenwärtig den Ball und schob aus spitzem Winkel ein.

Die Spurs blieben am Drücker, Alli drehte dann die Partie komplett: Sissoko passte zu Son, der sofort abzog. Seinen Schuss konnte Pickford zwar parieren, doch der Ball prallte genau zu Alli, der die Führung für Tottenham markierte (35.). Damit aber nicht genug: In der 42. Minute war Kane zur Stelle und staubte ab, nachdem Trippiers Freistoß an den Pfosten geprallt war.

Nach der Pause ging es gleich munter weiter und Tottenham baute das Ergebnis auf 4:1 aus: In der 48. Minute flankte Kane nach innen. Coleman entschärfte scheinbar die Situation per Kopf, doch Eriksen traf von außerhalb des Strafraums und aus vollem Lauf gezielt ins untere rechte Eck.

Son und Kane treffen doppelt

Drei Minuten später gestaltete Sigurdsson das Ergebnis aus Sicht der Toffees wenigstens kurzzeitig erträglicher: Der Isländer dribbelte durch die gegnerische Abwehr und vollendete ins untere rechte Eck (51.). Son stellte aber in der 61. Minute mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her. Vom eingewechselten Lamela vorbereitet, lenkte er das Leder durch die Beine von Pickford und ins Netz.

Tore und Karten

1:0 Walcott (21')

1:1 Son (27')

1:2 Alli (35')

1:3 H. Kane (42')

1:4 Eriksen (48')

2:4 G. Sigurdsson (51')

2:5 Son (61')

2:6 H. Kane (74')

Everton

Pickford - Coleman , M. Keane , Zouma , Digne - Davies , André Gomes , Walcott , G. Sigurdsson , Richarlison - Calvert-Lewin

Tottenham

Lloris - Trippier , D. Sanchez , Alderweireld , B. Davies - Winks , Sissoko , Eriksen , Alli - Son , H. Kane

Schiedsrichter-Team

Paul Tierney England

Spielinfo

Stadion

Goodison Park

Zuschauer

39.319

Nun war die Luft weitgehend aus dem Spiel raus. Auch Kane schnürte zwar noch seinen Doppelpack in der 74. Minute (nach scharfem Zuspiel von Son), insgesamt verlief die Schlussphase aber ohne größere Höhepunkte. Am Ende sprang dennoch der höchste Saisonsieg für die Spurs heraus, die damit den Abstand auf Tabellenführer Liverpool auf sechs Punkte stabil hielten und ihren dritten Tabellenplatz festigten. Everton rutscht dagegen nach dem fünften Spiel in Folge ohne Sieg auf Platz 11 ab.