Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 17. Spieltag
14:49 - 20. Spielminute

Tor 1:0
Ings

Southampton

14:57 - 28. Spielminute

Tor 1:1
Mkhitaryan

Arsenal

15:13 - 44. Spielminute

Tor 2:1
Ings

Southampton

15:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Lacazette
für Bellerin
Arsenal

15:39 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Bednarek
Southampton

15:40 - 53. Spielminute

Tor 2:2
Mkhitaryan

Arsenal

15:48 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Koscielny
Arsenal

15:51 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Southampton)
S. Long
für Redmond
Southampton

15:57 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Özil
für Iwobi
Arsenal

15:58 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Armstrong
Southampton

15:59 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Southampton)
Austin
für Ings
Southampton

16:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Maitland-Niles
für Lichtsteiner
Arsenal

16:13 - 85. Spielminute

Tor 3:2
Austin

Southampton

16:23 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
S. Long
Southampton

16:22 - 90. + 4 Spielminute

Spielerwechsel (Southampton)
Johnson
für Armstrong
Southampton

SOU

ARS

Turbulenter Sieg für Southampton

Leno patzt böse: Hasenhüttl-Joker beenden Arsenals Lauf

Ralph Hasenhüttl (r.) jubelt gegen Arsenal

Turbulente Heimpremiere: Ralph Hasenhüttl (r.) jubelt gegen Arsenal und Unai Emery. imago

Um "alle mit ins Boot zu holen", spendierte Ralph Hasenhüttl zu seiner Heimpremiere am Sonntagnachmittag gegen Arsenal als Southampton-Trainer allen Dauerkartenbesitzern ein Freibier. Und es war schnell klar, dass sie es nicht zur Frustbewältigung brauchen würden: In einem mitreißenden Spiel gelang dem Tabellen-19. per 3:2 der erste Liga-Sieg seit dem vierten Spieltag, der erste Heimsieg seit April - während Arsenal erstmals seit 22 Pflichtspielen wieder verlor.

Unai Emery musste bei Arsenal mit dem langzeitverletzten Holding und den gelbgesperrten Mustafi und Sokratis gleich drei Innenverteidiger ersetzen, und das merkte man: Die generalüberholte Dreierkette um Kapitän Koscielny (erster Premier-League-Startelfeinsatz seit 22. April), Lichtsteiner und Xhaka offenbarte Abstimmungsprobleme mit Folgen. Gleich zweimal verwertete Southamptons Liverpool-Leihgabe Ings Flanken, die zwischen Koscielny und Xhaka (1:0, 20.) bzw. Koscielny und Lichtsteiner (2:1, 44.) geschlagen worden waren. Der Doppeltorschütze hatte die jüngsten fünf Partien verletzungsbedingt verpasst.

Hasenhüttl lernt beim Jubel dazu - Mkhitaryan zeigt's Aubameyang

Weil Southampton mutig und leidenschaftlich den Weg nach vorne suchte und sich auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich - Mkhitaryan wuchtete eine Monreal-Hereingabe aus elf Metern per Kopf ins Netz (28.) - nicht aus der Bahn werfen ließ, ging diese Pausenführung in Ordnung. Und auch Hasenhüttl zeigte eine Leistungssteigerung: Beim 1:0 bremste er sich gestenreich selbst, als er ausgelassen die Coachingzone verlassen hatte, beim 2:1 blieb er gleich im vorgesehen Bereich.

Arsenal, das abgesehen vom 1:1 und einer frühen Aubameyang-Chance (8.) offensiv kaum in Erscheinung getreten war, eröffnete den zweiten Durchgang mit einer personellen (Lacazette für Bellerin) und taktischen Umstellung (Viererkette) - und einer weiteren Top-Gelegenheit für Aubameyang: Wieder scheiterte der Führende der Torschützenliste aus recht spitzem Winkel an McCarthy (46.). Es sollte der andere Ex-Dortmunder sein, der erneut ausglich.

Vestergaard wieder Unglücksrabe - Özil nur eingewechselt

Nach einem Ballverlust des Ex-Stuttgarters Romeu legte Lacazette vor dem Sechzehner für Mkhitaryan auf, dessen harmlosen Flachschuss Vestergaard unhaltbar zum 2:2 abfälschte (53.). Hasenhüttl schlug mit Recht die Hände vor den Mund: Der Ex-Bremer und -Gladbacher war schon vorige Woche bei seinem bitteren Debüt in Cardiff (0:1) der Unglücksrabe gewesen.

Tore und Karten

1:0 Ings (20')

1:1 Mkhitaryan (28')

2:1 Ings (44')

2:2 Mkhitaryan (53')

3:2 Austin (85')

Southampton

McCarthy - Bednarek , Yoshida , Vestergaard - Valery , Höjbjerg , Oriol Romeu , Targett , Redmond , Armstrong - Ings

Arsenal

Leno - Lichtsteiner , Koscielny , G. Xhaka - Bellerin , Torreira , Guendouzi , Monreal - Mkhitaryan , Aubameyang , Iwobi

Schiedsrichter-Team

Christopher Kavanagh

Spielinfo

Stadion

St. Mary's Stadium

Zuschauer

29.497

Erst nach und nach fing sich Southampton wieder gegen nun sehr dominante Gunners, war aber zu einer wilden Schlussphase in der Lage: Die Hausherren wollten den Sieg, das zeigte auch Hasenhüttl mit seinen offensiven Wechseln. Emery brachte Özil (70.), der unter der Woche sein Comeback nach Rückenproblemen gefeiert hatte, danach aber zunächst auf der Bank gelandet war. Doch den Auswärtssieg brachte er seinem Team nicht mehr - im Gegenteil!

Leno erst stark, dann bitter - Hasenhüttls Joker bringen die Wende

Denn Leno, der in der 76. Minute bei einem Yoshida-Kopfball noch überragend pariert hatte (Longs Abstauber war dann zu Recht zurückgepfiffen worden), schenkte Hasenhüttl kurz vor Schluss die ersten, verdienten drei Punkte: Bei einem Konter schlug Hasenhüttls Joker Long eine hohe, weite Hereingabe von rechts ans linke Fünfmeterraumeck, wo Hasenhüttls Joker Austin ins leere Tor einnicken durfte - weil Leno unter dem harmlos wirkenden Ball durchgetaucht war (85.). Eine Antwort blieb Arsenal trotz fünfminütiger Nachspielzeit schuldig, die Heim-Fans feierten lauthals. Weil Chelsea parallel verdientermaßen mit 2:1 in Brighton gewann (Hazard mit Vorlage und Tor), sind die Gunners jetzt wieder drei Punkte hinter den Top Vier. Southampton dagegen hat die Abstiegsränge verlassen.

jpe