Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 10. Spieltag
16:09 - 10. Spielminute

Tor 1:0
Salah

Liverpool

17:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Shaqiri
für Lallana
Liverpool

17:22 - 66. Spielminute

Tor 2:0
Mané

Liverpool

17:27 - 71. Spielminute

Spielerwechsel
Milner
für Roberto Firmino
Liverpool

17:28 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Damour
für Gunnarsson
Cardiff City

17:29 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
K. Harris
für Murphy
Cardiff City

17:33 - 77. Spielminute

Tor 2:1
Paterson

Cardiff City

17:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Zohore
für Reid
Cardiff City

17:40 - 84. Spielminute

Tor 3:1
Shaqiri

Liverpool

17:42 - 87. Spielminute

Tor 4:1
Mané

Liverpool

LIV

CAR

Liverpool setzt sich (vorerst) an die Tabellenspitze

Ein Tor, zwei Assists: Salah führt Reds zum 4:1

Mohamed Salah

Traf zum frühen 1:0: Mohamed Salah. imago

Liverpool hatte die Möglichkeit, vorzulegen: Als einziges Top-Five-Team waren die Reds am Samstag im Einsatz, und diese Chance wollte sich die Klopp-Elf nicht nehmen lassen. Von Beginn an zogen die Hausherren ihr dominantes Angriffsspiel auf, drängten Cardiff hinten rein und kamen früh zu ersten Chancen: Nach einer Standardsituation bekamen die Waliser den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum, Mané und Wijnaldum wurden noch geblockt, doch Salah bescherte die Führung per Abstauber (10.).

Liverpool blieb klar überlegen, van Dijk nickte eine lange Flanke aus dem Halbfeld an den rechten Pfosten (13.). Die Zahlen sprachen für sich: In den ersten 45 Minuten gewann Liverpool 55 Prozent der Zweikämpfe, brachte 91 Prozent der Pässe an den eigenen Mann und hatte 85 (!) Prozent Ballbesitz. Trotzdem: Es stand nur 1:0. Lallana hatte sich in der letzten Aktion des ersten Abschnitts angeschickt, dies zu ändern, doch seinen Kopfball kratzte Cardiffs Kapitän Morrison gerade noch von der Torlinie (45.+1).

Im zweiten Durchgang tat sich Liverpool etwas schwerer, Möglichkeiten gegen das Kellerteam Cardiff herauszuspielen. Es dauerte bis zur 66. Minute, ehe wieder ein Akteur in Rot einen Torschuss abgeben sollte - dieser saß dafür gleich: Mané schien den Ball zweimal bereits verloren zu haben, setzte aber energisch nach und verschaffte sich so eine Schussposition links im Strafraum. Sein strammer Schuss mit links schlug im rechten Eck ein, Cardiffs Keeper Etheridge war ohne Abwehrchance.

Reds-Fans müssen nur kurz zittern

Das Spiel schien entschieden, doch aus dem Nichts verkürzten die Gäste: Hoilett brachte den Ball von rechts ins Zentrum, van Dijk fälschte ihn ab und Paterson hielt seinen Fuß rein - Alisson war geschlagen, und das mit dem ersten Torschuss der Waliser (77.). Die witterten nun Morgenluft, doch Liverpool nahm ihnen schnell wieder den Wind aus den Segeln: Salah bediente Shaqiri, der im Zentrum technisch versiert zum 3:1 traf (84.). Es wurde sogar noch deutlicher: Salah schickte Mané in die Gasse, und der Chip des Senegalesen über Etheridge hinweg besiegelte den 4:1-Heimsieg (87.).

Konkurrent ManCity spielt erst am Montagabend (21 Uhr) in Tottenham, zumindest bis dahin thront der FC Liverpool an der Spitze der Premier League.

psz