Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 10. Spieltag
14:39 - 8. Spielminute

Gelbe Karte
J. Ayew
Palace

15:17 - 45. + 1 Spielminute

Tor 1:0
Milivojevic
Foulelfmeter,

Palace

15:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Lichtsteiner
für Bellerin
Arsenal

15:40 - 51. Spielminute

Tor 1:1
G. Xhaka
Linksschuss
Arsenal

15:44 - 56. Spielminute

Tor 1:2
Aubameyang

Arsenal

15:50 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
M. Meyer
für McArthur
Palace

15:52 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
Sörloth
für J. Ayew
Palace

15:56 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Welbeck
für Özil
Arsenal

16:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Ramsey
für Aubameyang
Arsenal

16:07 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Lichtsteiner
Arsenal

16:11 - 83. Spielminute

Tor 2:2
Milivojevic
Foulelfmeter,

Palace

16:16 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Palace)
Puncheon
für Kouyaté
Palace

16:23 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Guendouzi
Arsenal

CRY

ARS

Meyer & Co. trotzen Aluminium-Pech

Frustrierter Özil ignoriert Emery - Elfer-Experte stoppt Arsenal

Granit Xhaka

Das schönste von vier Toren am Sonntag im Selhurst Park: Granit Xhaka trifft er Freistoß. imago

Luka Milivojevic einen Elfmeter-Experten zu nennen, ist nicht übertrieben. In der Vorsaison hatte Crystal Palace' serbischer Mittelfeldspieler allein in der Premier League sieben seiner acht Versuche verwandelt, am Sonntag nun beendete er mit seiner Spezialität gleichzeitig Arsenals Sieges- und Palace' Torlos-Serie.

Die Gunners wussten zu keiner Zeit an den Fußball anzuknüpfen, mit dem sie noch am Montag Leicester aus dem Emirates gezaubert hatten (3:1). Zaha traf früh den Außenpfosten (15.), und Mustafi "schenkte" Milivojevic mit einer viel zu riskanten Grätsche gegen Kouyaté in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die Pausenführung vom Elfmeterpunkt - zuvor war Palace 417 Minuten lang im heimischen Selhurst Park torlos geblieben.

Xhakas herrlicher Freistoß - Aubameyang trifft umstritten

Nach dem Seitenwechsel brach dann zunächst Arsenals stärkste Phase an: Xhaka, erneut als Linksverteidiger aufgeboten, schweißte einen Freistoß vom linken Strafraumeck herrlich mit links in den linken Torwinkel (52.), und Aubameyang drehte das Spiel mit einem Abstauber, seinem siebten Saisontor, nach einer Ecke nur vier Minuten später ganz. Allerdings blieb der Verdacht, dass Lacazette kurz vor Ayews unfreiwilliger Kopfballverlängerung den Ball mit der Hand berührt hatte.

Die Gastgeber blieben unbeeindruckt - und drückten. Am nächsten kam zunächst der Ex-Schalker Meyer dem Ausgleich, als er drei Minuten nach seiner sechsten Einwechslung im siebten Premier-League-Einsatz nach schlechter Ballannahme aus spitzem Winkel am Außenpfosten scheiterte. Doch Palace hatte ja noch Zaha.

Milivojevic überwindet Leno erneut aus elf Metern

In seinem x-ten Dribbling-Versuch wackelte der 25-Jährige Xhaka im Sechzehner aus, und wieder bewies Milivojevic, dass sein Elfmeter-Fehlschuss vorige Woche beim FC Everton (0:2) ein seltener Ausrutscher gewesen war: Er überwand Leno ein zweites Mal in aller Deutlichkeit - das verdiente 2:2 (83.), auf das die Gäste keine Antwort mehr fanden.

Özil war da schon länger nicht mehr involviert. Unai Emery hatte seinen diesmal ziemlich abgemeldeten Kapitän schon in der 68. Minute vom Feld genommen und dabei kurzfristig umdisponieren müssen: Mit seiner schon zum Handshake ausgestreckten Hand konnte er Özil nur noch auf die Brust klopfen, weil dieser sie, nachdem er schon seine Handschuhe auf den Boden gefeuert hatte, einfach ignoriert hatte.

Tore und Karten

1:0 Milivojevic (45' +1, Foulelfmeter)

1:1 G. Xhaka (51', direkter Freistoß, Linksschuss)

1:2 Aubameyang (56')

2:2 Milivojevic (83', Foulelfmeter)

Palace

Hennessey - Wan-Bissaka , Tomkins , Sakho , van Aanholt - Kouyaté , Milivojevic , McArthur - A. Townsend , J. Ayew , Zaha

Arsenal

Leno - Bellerin , Mustafi , Holding , G. Xhaka - Torreira , Guendouzi , Iwobi , Özil , Aubameyang - Lacazette

Schiedsrichter-Team

Martin Atkinson England

Spielinfo

Stadion

Selhurst Park

Zuschauer

25.000

Ein Frust-Moment, der zu diesem Nachmittag passte: Sechs Tage vor dem Spitzentreffen mit Liverpool muss Arsenal nach elf Pflichtspielsiegen in Folge Punkte abgeben - und in der Tabelle nicht nur die Reds, sondern auch Chelsea erst einmal wieder ziehen lassen.

Chelsea feiert 4:0-Sieg - ohne Hazard!

Denn den weiterhin ungeschlagenen Blues gelang parallel in Burnley auch ohne den angeschlagenen Hazard (Rückenprobleme) ein beeindruckend souveräner 4:0-Auswärtssieg. Der formstarke Barkley bereitete Moratas Piken-Tor vor (22.) und legte selbst mit einem punktgenauen Distanzschuss das 2:0 nach (57.), ehe auch Willian (63.) und der eingewechselte Loftus-Cheek (90.+2) Hart überwanden.

jpe