Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 2. Spieltag
18:38 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Pedro

Chelsea

18:50 - 20. Spielminute

Tor 2:0
Morata

Chelsea

18:56 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
G. Xhaka
Arsenal

19:06 - 37. Spielminute

Tor 2:1
Mkhitaryan

Arsenal

19:11 - 41. Spielminute

Tor 2:2
Iwobi

Arsenal

19:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Torreira
für G. Xhaka
Arsenal

19:47 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Kovacic
für Barkley
Chelsea

19:48 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
E. Hazard
für Willian
Chelsea

19:56 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Ramsey
für Özil
Arsenal

20:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Lacazette
für Iwobi
Arsenal

20:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Giroud
für Morata
Chelsea

20:05 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Mustafi
Arsenal

20:08 - 81. Spielminute

Tor 3:2
Marcos Alonso

Chelsea

CHE

ARS

Belgischer Joker leitet Chelseas 3:2-Siegtreffer ein

Hazards Qualität entscheidet heißes London-Derby

Zunge raus nach seiner bärenstarken Vorlage: Chelseas Eden Hazard.

Zunge raus nach seiner bärenstarken Vorlage: Chelseas Eden Hazard. imago

Nach dem enttäuschenden Start ( 0:2 gegen City ) wollte Arsenal unbedingt die ersten Punkte der noch jungen Saison einfahren. Bei seinem Ex-Klub stand Cech trotz der anhaltenden Kritik erneut zwischen den Pfosten. Vorne sollten Özil und zwei ehemalige Dortmunder (Aubameyang und Mkhitaryan) für besondere Momente sorgen. Bei den Blues, denen der Auftakt geglückt war , saß Hazard erneut vorerst nur auf der Bank.

Von Beginn an ließ Chelsea den Ball gut zirkulieren und zwang dem Gegner sein Spiel auf. Nach neun Minuten war es aber Özil, der am Führungstor schnupperte. Die direkte Antwort: Jorginho leitete traumhaft ein, Marcos Alonso legte quer - und Pedro schob zum 1:0 ein (9.). Kurz darauf zielte Barkley nur ein paar Zentimeter zu hoch. Das 2:0 lag in der Luft, doch plötzlich eröffnete sich Aubameyang die Großchance auf den Ausgleich. Der Gabuner brachte allerdings das Kunststück fertig, die Kugel völlig frei aus kurzer Distanz über den Kasten zu heben (19.).

0:2? Na und!

Und erneut hatte Chelsea die besseren Argumente parat: Ein langer Ball hebelte die extrem hoch stehende Arsenal-Abwehr aus, Morata vernaschte noch Mustafi - 2:0 (20.). Die Gunners wirkten kurz geschockt, auch Mkhitaryan hatte bei seiner Großchance kein Glück (32.). Doch die Gäste bewiesen Moral: Erst schoss Mkhitaryan wuchtig ins kurze Eck ein, dann stellte Iwobi gar auf 2:2 - alles binnen vier Minuten (37., 41.). Nur Aubameyang blieb glücklos, völlig frei zielte er ein letztes Mal vor der Pause links vorbei (44.).

Nach dem Seitenwechsel verlor das zuvor atemberaubende Derby an Tempo, Spielwitz und Risikofreudigkeit. Schnell reagierte Sarri, der Italiener brachte Hazard und Debütant Kovacic (Leihgabe von Real Madrid) ins Spiel. Vor den Toren wurde es aber erst in den letzten 20 Minuten wieder interessant: David Luiz scheiterte per Freistoß an Cech, Ramsey mit einem Rechtsschuss an Kepa (73., 77.).

Marcos Alonso mit der Entscheidung

Für den letzten entscheidenden Moment war dann wenig überraschend Joker Hazard verantwortlich: Der Belgier vernaschte Lacazette auf links, Bellerin zögerte zu lange - und schon hatte Hazard den eingelaufenen Marcos Alonso gefunden (81.). Auf das 3:2 fand Arsenal anschließend keine Antwort mehr.

So war also der Fehlstart der Gunners mit zwei Niederlagen in den ersten beiden Saisonspielen perfekt - Chelsea dagegen holte die maximale Ausbeute und lässt die Fans bereits von mehr träumen.

msc