Champions League 2017/18, Viertelfinale

Hinspiel: 2:1

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 2:1

20:47 - 2. Spielminute

Gelbe Karte
Mercado
Sevilla

20:55 - 11. Spielminute

Gelbe Karte
N’Zonzi
Sevilla

22:10 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Sevilla)
Muriel
für Ben Yedder
Sevilla

22:15 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Sevilla)
Sandro
für Sarabia
Sevilla

22:15 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Thiago
für Ribery
Bayern

22:22 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Wagner
für Lewandowski
Bayern

22:26 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Banega
Sevilla

22:26 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Sevilla)
Nolito
für Vazquez
Sevilla

22:32 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Süle
für Rafinha
Bayern

22:37 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Wagner
Bayern

22:37 - 90. + 3 Spielminute

Rote Karte
Correa
Sevilla

FCB

SEV

Correa scheitert am Aluminium und sieht Rot

Torloses Remis beschert Bayern das Semifinale

Franck Ribery (Mi.), David Soria (2.v.li.)

Gehalten: David Soria reißt nach Schuss von Franck Ribery die Arme hoch. imago

Bayern-Trainer Jupp Heynckes rotierte nach dem 4:1-Sieg beim FC Augsburg , das den Gewinn der 28. deutschen Meisterschaft vorzeitig besiegelte, auf fünf Positionen. Statt Süle, Rudy, Tolisso, Juan Bernat und Wagner begannen Hummels, Javi Martinez, Müller, Ribery und Lewandowski.

Auch Sevillas Coach Vincenzo Montella nahm im Vergleich zur 0:4-Niederlage bei Celta Vigo in der Primera Division am Samstag gleich sechs Änderungen vor: Statt Layun, dem verletzten Kjaer, Daniel Carrico, Arana sowie Pizarro und Sandro Ramirez starteten Jesus Navas, Mercado, Lenglet, Escudero, Vazquez und Correa.

Ribery scheitert an Soria

Die Andalusier präsentierten sich von Beginn an bissig in den Zweikämpfen. Schon in der Anfangsphase räumte Mercado den frei vor dem Strafraum angespielten Lewandowski rustikal ab (2.). Neben der ersten Gelben Karte im Spiel gab es zudem Freistoß für den FC Bayern, den James nur sehr knapp über die Querlatte platzierte (4.). Robben und Lewandowski hatten nur wenig später weitere kleinere Gelegenheiten für die Münchner (6., 7.). Aber auch Sevilla war um Offensive bemüht, präsentierte sich vor dem Tor von Ulreich jedoch meist ein wenig zu umständlich oder ungenau. So verzog Sarabia aus guter Position deutlich (12.).

Champions League, Viertelfinal-Hinspiele

Wirklich souverän wirkte der FC Bayern in der Defensive allerdings nicht, weil der Rekordmeister den bemühten Gästen in der eigenen Spielhälfte immer wieder einigen Raum gewährte. Die Heynckes-Elf selbst präsentierte sich bei ihren Vorstößen vor allem über die agilen Außen Robben und Ribery etwas zielstrebiger, gute Gelegenheiten blieben aber längere Zeit ebenfalls Mangelware.

Erst in der Schlussphase forcierten die Hausherren das Tempo deutlich. Hummels verzog mit einem Schuss im Anschluss an eine Standardsituation nur knapp (34.). Ribery scheiterte mit der besten Chance der ersten Hälfte nach Vorarbeit von Robben mit einem wuchtigen, aber nicht platzierten Schuss an Soria (38.). Ein Fehler von Javi Martinez brachte auf der Gegenseite auch Sevilla vor der Halbzeit noch einmal ins Spiel. Rafinha störte den beinahe frei zum Schuss kommenden Vazquez jedoch gerade noch rechtzeitig (45.). Nach vier Minuten Nachspielzeit aufgrund einiger Verletzungsunterbrechungen ging es in die Pause.

Correa trifft nur Aluminium - Correa sieht Rot

Arjen Robben (Mi.)

Arjen Robben (Mi.) bei einer Chance aus spitzem Winkel. imago

Die Münchner übernahmen nach der Pause die Initiative. Nach Rafinha-Flanke köpfte Lewandowski aus spitzem Winkel und sehr kurzer Distanz ans Außennetz (49.), wenig später zwang Müller Soria zu einer Faustparade (54.). Weil Correa nun offensiver agierte, hatten die Bayern auf der rechten Offensivseite häufig sehr viel Platz, machten aus diesem Umstand allerdings zu wenig. Auf der Gegenseite hatte der FCB Glück, dass Correa nach einer Standardsituation per Kopf nur die Querlatte traf (59.).

Insgesamt aber hatten die Münchner das Geschehen nach der Halbzeit besser im Griff. Nur sehr selten drangen die Andalusier mit ihren Offensivaktionen bis in Strafraumnähe vor. Wenn man dem deutschen Meister etwas vorwerfen konnte, dann, dass die sich bietenden Räume in der Hälfte der Gäste nicht konsequent genug genutzt wurden. Turbulent wurde es dann noch einmal in der Nachspielzeit. Correa gingen nahe der Seitenlinie die Nerven durch, als der Offensivspieler Javi Martinez mit einem völlig unnötigen grobem Foulspiel abräumte - Rote Karte! Kurz darauf war die Partie beendet.

Spieler des Spiels

Rafinha Abwehr

2,5
Spielnote

Nach der Pause ließ das Niveau etwas nach, davor mit klasse Szenen und viel Tempo.

2,5
Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Bayern

Ulreich 3 - Kimmich 3,5, J. Boateng 3, Hummels 3, Rafinha 2,5 - Javi Martinez 3, T. Müller 3,5, James 2,5, Robben 2,5, Ribery 3 - Lewandowski 3,5

Sevilla

David Soria 3 - Jesus Navas 3, Mercado 3 , Lenglet 3, Escudero 4 - N’Zonzi 2,5 , Banega 2,5 , Sarabia 3,5 , Vazquez 4 , Correa 3,5 - Ben Yedder 4

Schiedsrichter-Team

William Collum Schottland

2,5
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

70.000 (ausverkauft)

Die Münchner empfangen am Samstagabend (18.30 Uhr) Borussia Mönchengladbach, Sevilla bekommt es bereits mittags (13 Uhr) mit dem FC Villareal zu tun. Die zwei Halbfinalpaarungen werden am Freitag in Nyon ausgelost.

Bilder zur Partie Bayern München - FC Sevilla