20:47 - 3. Spielminute

Tor 0:1
Lewandowski
Linksschuss
Vorbereitung Javi Martinez
Bayern

20:54 - 9. Spielminute

Tor 0:2
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung Ribery
Bayern

20:56 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Retsos
Leverkusen

21:01 - 16. Spielminute

Tor 1:2
L. Bender
Kopfball
Vorbereitung Havertz
Leverkusen

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bailey
für Retsos
Leverkusen

21:50 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Rafinha
für Alaba
Bayern

21:56 - 52. Spielminute

Tor 1:3
T. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Thiago
Bayern

22:03 - 60. Spielminute

Tor 1:4
Thiago
Rechtsschuss
Vorbereitung Robben
Bayern

22:06 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Alario
für Baumgartlinger
Leverkusen

22:07 - 64. Spielminute

Tor 1:5
T. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Robben
Bayern

22:07 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
J. Boateng
Bayern

22:11 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Henrichs
für Bellarabi
Leverkusen

22:13 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Aranguiz
Leverkusen

22:15 - 72. Spielminute

Tor 2:5
Bailey
Linksschuss
Leverkusen

22:22 - 78. Spielminute

Tor 2:6
T. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Thiago
Bayern

22:24 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
James
für T. Müller
Bayern

22:29 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Süle
für Thiago
Bayern

LEV

FCB

DFB-Pokal

Ulreich rettet - und dann dreht Bayern mächtig auf

Münchner nach 6:2 in Leverkusen im Pokalfinale

Ulreich rettet - und dann dreht Bayern mächtig auf

Dank an Vorbereiter Franck Ribery: Bayern-Torjäger Robert Lewandowski erzielte das 2:0.

Dank an Vorbereiter Franck Ribery: Bayern-Torjäger Robert Lewandowski erzielte das 2:0. imago

Leverkusens Trainer Heiko Herrlich baute seine Mannschaft nach dem 4:1-Sieg gegen Frankfurt auf zwei Positionen um: Tah kehrte in die Innenverteidigung zurück, Henrichs musste dafür weichen. Außerdem begann Bellarabi für Bailey.

Bayern-Coach Jupp Heynckes rotierte nach dem 5:1-Erfolg gegen Gladbach zurück: Süle, Rudy, Tolisso, Juan Bernat und Wagner rutschten aus der ersten Elf, dafür starteten Boateng, Javi Martinez, Robben, Ribery und Lewandowski.

Bayer-Defensive nicht auf der Höhe

Das erste Halbfinale begann furios: Nach drei Minuten tauchte Müller nach Boatengs Flanke alleine vor Leno auf, der den Kopfball noch parieren konnte. An der Strafraumkante lauerte aber Javi Martinez, der die Kugel Richtung Tor jagte. Lewandowski fälschte mit der Schuhinnenseite ab - 1:0. Bayer wirkte nur kurz geschockt, konterte nach einem Luftloch von Ribery gnadenlos. Am Ende blieb Volland mit seinem Kopfball-Aufsetzer gegen Ulreich aber nur zweiter Sieger (6.). Hinten agierte die Werkself allerdings viel zu sorglos: Ribery marschierte unbekümmert bis zur Grundlinie und fand am zweiten Pfosten den völlig freien Lewandowski, der die Direktabnahme gegen die Laufrichtung von Leno im langen Eck platzierte - 2:0 (9.).

Bender bringt die Hoffnung zurück

Da drohte es schon ein wenig für Bayer dahinzugehen. Die Hausherren wollten ihren Traum von Berlin aber längst noch nicht begraben und schöpften neuen Mut. Mit Erfolg: Nach Brandts Freistoß klärten Hummels und Boateng unzureichend, sodass Lars Bender ins linke Eck einköpfen konnte - 1:2 (16.). In der Folge spielte sich viel zwischen den Strafräumen ab, auch mit teils knackigen Zweikämpfen. Erst in der 37. Minute wurde es wieder richtig brenzlig: Bellarabi ließ mit links einen Kracher von der Strafraumkante los, doch Ulreich tauchte blitzschnell ab und parierte stark. So blieb es zur Pause beim 2:1 für die Bayern.

Ulreich sensationell

DFB-Pokal, Halbfinale

Spieler des Spiels
Bayern

Thomas Müller Mittelfeld

1
Spielnote

Chancen en masse, acht zum Teil sehenswerte Treffer, hohes Tempo, hohe Intensität, spielerisch stark, sehr unterhaltsam, leider nur bis zum 1:3 spannend.

1
Tore und Karten

0:1 Lewandowski (3', Linksschuss, Javi Martinez)

0:2 Lewandowski (9', Rechtsschuss, Ribery)

1:2 L. Bender (16', Kopfball, Havertz)

1:3 T. Müller (52', Rechtsschuss, Thiago)

1:4 Thiago (60', Rechtsschuss, Robben)

1:5 T. Müller (64', Rechtsschuss, Robben)

2:5 Bailey (72', direkter Freistoß, Linksschuss)

2:6 T. Müller (78', Rechtsschuss, Thiago)

Leverkusen
Leverkusen

Leno 3 - L. Bender 5 , Tah 4, S. Bender 5, Retsos 5,5 - Baumgartlinger 4,5 , Aranguiz 3,5 , Bellarabi 3,5 , Havertz 4, Brandt 5 - Volland 3

Bayern
Bayern

Ulreich 1 - Kimmich 2,5, J. Boateng 1,5 , Hummels 3, Alaba 2,5 - Javi Martinez 2, Thiago 1,5 , T. Müller 1 , Robben 2, Ribery 2 - Lewandowski 2

Schiedsrichter-Team
Daniel Siebert

Daniel Siebert Berlin

2,5
Spielinfo

Stadion

BayArena

Zuschauer

30.210 (ausverkauft)

Mit dem Seitenwechsel reagierten beide Trainer: Herrlich holte den vorbelasteten Retsos runter und brachte Bailey. Heynckes ersetzte Alaba durch Rafinha. Die ersten Ausrufezeichen setzte Bayer, doch Volland wurde geblockt und Bellarabi scheiterte am glänzend reagierenden Ulreich (50.). Zwei Minuten später klingelte es dann auf der anderen Seite: Tah ließ Müller kurz zu viel Platz, der auf Zuspiel von Thiago auf 3:1 stellte.

Tor um Tor

Auch diesmal gaben sich die Gastgeber aber nicht einfach auf, kamen durch Volland relativ zügig zum vermeintlichen Anschlusstor - Bayers Torjäger wurde wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen (60.). Sekunden später machte Thiago auf der anderen Seite mit einem präzisen Flachschuss ins linke Eck endgültig den Deckel drauf (60.). Herrlich wechselte trotzdem erneut offensiv, brachte Alario für Baumgartlinger (62.). Ohne großen Erfolg: Zwei Minuten später war Bayers Hintermannschaft wieder überfordert, Robben kam frei zum Abschluss - und Müller drückte das Leder letztlich über die Linie.

Baileys Schmankerl

Leverkusen brauchte anschließend einen Standard, um mal wieder Gefahr auszustrahlen - und wie: Bailey hob den Freistoß aus halbrechter Position über die Mauer und genau neben den rechten Pfosten (72.). Bei 5:2 wollte es Bayern aber nicht belassen, genauer genommen Müller. Thiago fand mit einem Freistoß aus der eigenen (!) Hälfte Müller am Strafraum, der sich um Henrichs drehte und kühl vollstreckte - 6:2 (78.). Weil Javi Martinez und Robben bei einer Doppelchance in Leno ihren Meister fanden (86.), blieb es auch dabei. Bayern greift also nach dem 19. DFB-Pokal der Vereinshistorie.

Das Endspiel findet am 19. Mai im Berliner Olympiastadion statt. Am Wochenende hat beide Mannschaften aber erstmal der Liga-Alltag wieder: Leverkusen gastiert am Samstagabend beim punktgleichen BVB, die Bayern am Nachmittag in Hannover.

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - Bayern München