U-20-Nationalteams Freundschaftsspiele 2018, 1. Spieltag
18:21 - 21. Spielminute

Tor 1:0
Hack

Deutschland

18:37 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Ananou
Deutschland

19:16 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Neumann
für Ananou
Deutschland

19:27 - 69. Spielminute

Tor 2:0
Jonczy
Eigentor
Deutschland

19:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Lucoqui
für Mittelstädt
Deutschland

19:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Daferner
für J. Eggestein
Deutschland

19:36 - 78. Spielminute

Tor 3:0
P. Kammerbauer

Deutschland

19:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Raum
für Barkok
Deutschland

19:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Saglam
für P. Kammerbauer
Deutschland

19:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Shipnoski
für Hack
Deutschland

DEU

POL

Hack und Kammerbauer treffen in Gütersloh

3:0 gegen Polen: U 20 bleibt ungeschlagen

Robin Hack

Schoss das erste Tor in Gütersloh: Robin Hack von 1899 Hoffenheim. imago

Im Energieversum Stadion in Gütersloh trafen sich die U 20 von Deutschland und Polen zum abschließenden Duell der Länderspielreihe. Das Team von DFB-Trainer Frank Kramer setzte sich verdient mit 3:0 (1:0) durch und blieb auch im siebten Spiel ohne Niederlage.

Deutschlands Toptorjäger Robin Hack von 1899 Hoffenheim erzielte in der 22. Minute die Führung, ein Eigentor von Dominik Jonczy (68.) und Freiburgs Patrick Kammerbauer (78.) sorgten für den Endstand. Nach dem 1:0 in Portugal am vergangenen Donnerstag war das 3:0 gegen Polen der fünfte Erfolg bei zwei Unentschieden.

Spielersteckbrief P. Kammerbauer

Kammerbauer Patrick

Spielersteckbrief Hack

Hack Robin

Trainersteckbrief Kramer

Kramer Frank

Tore und Karten

1:0 Hack (21')

2:0 Jonczy (69', Eigentor)

3:0 P. Kammerbauer (78')

Deutschland

Menzel - Passlack , Mühl , Ananou , Mittelstädt - P. Kammerbauer , Friede , Hack , Burnic , Barkok - J. Eggestein

Schiedsrichter-Team

Tim Robinson

Spielinfo

Stadion

Energieversum Stadion

Zuschauer

2.028

Das Ergebnis ist Ausdruck der Dominanz des deutschen Teams, das anfangs noch keine Lücke im gegnerischen Defensivverbund fand. In der 17. Minute scheiterte Kammerbauer mit einem Schuss am Innenpfosten. Fünf Minuten später schloss Hack dann einen Ballvortrag über Aymen Barkok von der Frankfurter Eintracht vom Elfmeterpunkt erfolgreich ab.

Chancen ab der 60. Minute

Ab der 60. Minute dominierte das DFB-Team das Spiel deutlich. Das Eigentor von Jonczy zum 2:0 war die logische Folge. In der Schlussviertelstunde verzog Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC/75.) ganz knapp. In der 78. Minute flog eine Flanke von Barkok an Freund und Gegner vorbei an den Pfosten, den Abpraller brauchte Kammerbauer nur noch einzuschieben.

aho