Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Köln feiert Turniersieg in Bielefeld

Jojic-Tor reicht im Finale

Köln feiert Turniersieg in Bielefeld

Köln bejubelt den Siegtreffer

Der 1. FC Köln bejubelt den Siegtreffer durch Milos Jojic (li.). imago

Nach gutem Start der Arminia, die sich im ersten Halbfinale gegen Bundesligist Hannover 96 mit 2:1 durchgesetzt hatte, und zwei Halbchancen für die Gastgeber schlug Köln im Finale durch Milos Jojic eiskalt zu. Christian Clemens schickte Sehrou Guirassy steil, der Angreifer scheiterte an Bielefelds Torwart Stefan Ortega, den Abpraller hob Jojic dann mit viel Gefühl ins lange Eck (8.).

Danach plätscherte die Partie bei dem Viererturnier, bei dem die Spiele je zweimal 30 Minuten dauerten, einige Zeit vor sich hin. Erst in der 25. Minute passierte wieder Erwähnenswertes. Über Konstantin Rausch und Claudio Pizarro kam der Ball zu Clemens, dessen Abschluss über den herausstürzenden Ortega kurz vor der Linie von Arminia-Verteidiger Julian Börner geklärt wurde.

Nach dieser Chance tat Köln, das Hertha im Halbfinale mit 4:1 im Elfmeterschießen besiegt hatte, lange Zeit zu wenig für das Spiel und ließ die Gastgeber kommen. Bielefeld war feldüberlegen, konnte sich aber zunächst keine klaren Torchancen erspielen. Der Zweitligist blieb hartnäckig und baute sukzessive Druck auf. Nach Hereingabe von der linken Seite verpasste Tom Schütz die Möglichkeit zum Ausgleich (45.), elf Minuten später scheiterte Fabian Klos aus spitzem Winkel an FC-Schlussmann Sven Müller.

Tore und Karten

0:1 Jojic (8')

Bielefeld

Ortega - Özkan , Börner , Weigelt , Teixeira - Ulm , Schütz , Hemlein , Kaynak - Brandy , Klos

Köln

S. Müller - Olkowski , Bisseck , Heintz , Rausch - Höger , Jojic , Clemens , Führich - Pizarro , Guirassy

Spielinfo

Stadion

Schüco-Arena

Der Effzeh, der sich bei dem Turnier vor 5125 Zuschauern in Bielefeld auch über das Comeback von Nationalspieler Jonas Hector und Simon Zoller sowie das Debüt von Neuzugang Simon Terodde freuen durfte, fand offensiv im zweiten Durchgang nicht mehr statt, rettete den Vorsprung aber über die Zeit.

Jan Reinold