Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2017/18, KW 1 2018
17:47 - 27. Spielminute

Tor 1:0
Maier

Hannover

H96

BSC

Hertha unterliegt beim Wintercup zweimal

Maier sichert Hannover Platz drei

Hannover 96 bejubelt das 1:0

Immerhin Platz drei: Hannover 96 bejubelt das 1:0 durch Sebastian Maier (Nr.10). imago

Dabei hätte die Niederlage gegen die Niedersachsen höher ausfallen müssen, aber sowohl Torjäger Martin Harnik als auch der eingewechselte Däne Uffe Bech vergaben je zweimal gute bis sehr gute Einschussmöglichkeiten. Die Berliner hatten in den 60 Spielminuten lediglich eine Chance, als Per Skejbred in der 21. Minute mit einem fulminanten Fernschuss nur die Latte traf.

Für Hertha-Coach Pal Dardai war das 0:1 "eine verdiente Niederlage. Wir haben durch das Sprinttraining am Freitag nicht gut ausgesehen. Ich hätte das nicht gedacht, dass es das kreative Spiel so beeinflusst. Das muss man akzeptieren. Man hat gesehen, dass die Belastung in der Woche vielleicht etwas zu groß war. Als Trainingseffekt bin ich mit dem Turnier zufrieden, mit dem spielerischen Auftritt bin ich unzufrieden. Aber wir haben noch genug Zeit."

Andre Breitenreiter zeigte sich indes deutlich zufriedener: "Wir bewerten Testspiele nicht über, haben uns aber heute viele Chancen erspielt und einige Sachen gesehen, die wir so auch umsetzen wollten", sagte der 96-Chefcoach, der aber einräumte, dass seine Mannschaft im ersten Spiel des Tages beim 1:2 gegen Gastgeber Arminia Bielefeld mitunter zu leichtsinnig agiert hatte. Gegen die Berliner ging 96 dann wesentlich konzentrierter zu Werke und sicherte sich durch einen sehenswerten Schlenzer von Sebastian Maier Platz drei.

Gunnar Meggers