Champions League 2017/18, Vorrunde, 4. Spieltag
21:06 - 20. Spielminute

Tor 1:0
Bruno Cesar
Rechtsschuss
Vorbereitung Gelson Martins
Sporting

21:13 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Mandzukic
Juventus

22:06 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Palhinha
für Bruno Cesar
Sporting

22:08 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Douglas Costa
für de Sciglio
Juventus

22:10 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Dost
Sporting

22:13 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Matuidi
für Khedira
Juventus

22:21 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Acuna
Sporting

22:22 - 79. Spielminute

Tor 1:1
Higuain
Rechtsschuss
Vorbereitung Ju. Cuadrado
Juventus

22:21 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Coates
Sporting

22:24 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Doumbia
für Dost
Sporting

22:26 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Bernardeschi
für Dybala
Juventus

22:32 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Ju. Cuadrado
Juventus

22:34 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel
Petrovic
für Ristovski
Sporting

SPL

JUV

Welttorhüter Buffon patzt beim Gegentreffer

Remis in Lissabon: Higuain festigt Platz zwei

Gonzalo Higuain

Er ist wieder da: Wie schon gegen Milan war Gonzalo Higuain Juves Tor-Garant. Getty Images

Sporting-Trainer Jorge Jesus änderte seine Startelf nach dem 1:0-Sieg über Rio Ave auf fünf Positionen: Pinto, Ristovski, Silva, Battaglia und Cesar ersetzten Piccini, Mathieu, Coentrao, Carvalho und Podence.

Juve-Coach Massimiliano Allegri tauschte nach dem 2:0-Sieg gegen den AC Mailand dreimal aus: Für Lichtsteiner, Rugani und Asamoah rückten de Sciglio, Barzagli und Alex Sandro in die Anfangsformation.

Der FC Barcelona thronte vor der Partie ohne Punktverlust auf Platz eins, das Turiner Gastspiel in Lissabon war wohl eines um den zweiten Rang in der Gruppe D. Früh zeigte sich jedoch die selbe Tendenz wie beim Aufeinandertreffen beider Teams in Italien - Juve gelang es nicht, die souveräne Spielkontrolle zu erlangen. Nach einer zerfahrenen Anfangsviertelstunde war es Welttorhüter Buffon, der nachlässig agierte: Einen Martins-Schuss konnte der 39-Jährige nur unglücklich in die Mitte abprallen lassen, wo er Bruno Cesar vor die Füße fiel. Der Mittelfeldspieler schob den Ball aus 14 Metern direkt ins Tor - 1:0 (20.). Ohne dass sich der italienische Serienmeister nennenswert steigern konnte, verwalteten die Hausherren die Führung bis in die Halbzeit.

Gruppe D, 4. Spieltag

Im zweiten Durchgang klopfte die Alte Dame durch Mandzukic früh an (48.), bevor eine Phase ohne zwingende Torgefahr folgte. Dann kamen die zehn Minuten des zuletzt in der Kritik stehenden Higuain, der bereits im Liga-Spiel gegen den AC Mailand mit zwei Treffern ein persönliches Comeback feiern durfte: Zunächst scheiterte der Argentinier per Kopf aussichtsreich am glänzend reagierenden Patricio (69.), dann chippte er nach feinem Zuspiel von Cuadrado über den herausstürmenden Nationaltorhüter Portugals hinweg - 1:1 (79.). An diesem Resultat konnte kein Akteur beider Seiten mehr etwas ändern, eine Tatsache, mit der die Gäste sicher besser leben konnten. Sie entschieden nach dem 2:1 vom 3. Spieltag den direkten Vergleich für sich und rangieren weiterhin drei Zähler vor den keineswegs unterlegenen Portugiesen.

In der Champions League empfängt Sporting am 22. November (20.45 Uhr) als nächstes Olympiakos Piräus, Juventus Turin hat zeitgleich den FC Barcelona zu Gast.

6

Bilder zur Partie Sporting Lissabon - Juventus Turin