Champions League 2017/18, Vorrunde, 5. Spieltag
18:13 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Shchennikov
Linksschuss
Vorbereitung B. Natcho
ZSKA Moskau

18:30 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Eliseu
Benfica

18:38 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
Wernbloom
ZSKA Moskau

19:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Cervi
für Diogo Goncalves
Benfica

19:06 - 50. Spielminute

Spielerwechsel
Nababkin
für Shchennikov
ZSKA Moskau

19:12 - 56. Spielminute

Tor 2:0
Jardel
Eigentor
Vorbereitung Vitinho
ZSKA Moskau

19:13 - 57. Spielminute

Spielerwechsel
Raul Jimenez
für Filipe Augusto
Benfica

19:17 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Luisao
Benfica

19:26 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Nababkin
ZSKA Moskau

19:28 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
B. Natcho
ZSKA Moskau

19:33 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Kuchaev
für Vitinho
ZSKA Moskau

19:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Zivkovic
für Eliseu
Benfica

19:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Gordyushenko
für Dzagoev
ZSKA Moskau

ZSM

BEN

Moskauer Heimsieg hält Spannung in der Gruppe hoch

ZSKA gegen Benfica im Bund mit Fortuna

Jubel über den Heimsieg: ZSKA greift nach dem Achtelfinal-Ticket. imago

Benfica startete in Moskau einen weiteren Anlauf, in dieser Champions-League-Saison endlich die ersten Zähler einzufahren. Dafür hätten die Adlerträger in der russischen Hauptstadt allerdings eine ansprechendere Leistung abrufen müssen: Im Aufbauspiel wirkte Benfica lethargisch und antriebslos, Jonas' Gelegenheit in der 16. Minute fiel in die Kategorie Zufallsprodukt. Ansonsten schoben sich die Portugiesen das Leder in der Regel im Mittelfeld ohne großen Raumgewinn zu.

Auf der anderen Seite ließen sich Luisao & Co. immer wieder ausspielen, die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen waren schlichtweg zu groß. Wenn bei Moskau der Ball flüssig lief, wurde es gefährlich: Vitinho zirkelte das Leder noch vorbei (4.), Shchennikov gab dann Anschauungsunterricht. Der Russe bekam die Kugel von Natcho in die Gasse gespielt und behielt vor Keeper Varela die Nerven (13.). Ein fader Beigeschmack blieb, da sich der Torschütze zum Zeitpunkt der Ballabgabe im Abseits befunden hatte. Der deutsche Referee Deniz Aytekin hätte den Treffer also nicht zählen lassen dürfen. ZSKA war das egal, die Goncharenko-Elf verwaltete den Vorsprung bis zur Pause und tat nicht mehr als nötig.

Gruppe A, 5. Spieltag

Jardel steht falsch

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff schrumpfte die Chance auf Benficas ersten Punktgewinn weiter - wieder hatten die Portugiesen Pech: Vitinho flankte rechts von der Grundlinie flach in den Rückraum, Jardel bekam unglücklich den Fuß ran und fälschte in das eigene Tor ab (56.).

Damit war die Partie gegessen und nahm bis zum Abpfiff nicht mehr an Fahrt auf, problemlos brachten die Hausherren das 2:0 über die Zeit und legten im Zweikampf um das zweite Achtelfinal-Ticket mit dem FC Basel vor. Mit dem Angriff wussten die Schweizer umzugehen, am Abend schlugen sie Manchester United mit 1:0 und behaupteten ihre Position.

Für ZSKA geht es am Sonntag (12 Uhr) bei Rubin Kasan in der Liga weiter. Benfica empfängt am gleichen Tag (21.15 Uhr) in der portugiesischen Liga erneut Pokal-Gegner Vitoria Setubal.

4

Bilder zur Partie ZSKA Moskau - Benfica Lissabon