Serie A Spielbericht

16:07 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Udinese)
Stryger Larsen
Udinese

16:20 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Udinese)
Perica
Udinese

16:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Udinese)
Jankto
für Behrami
Udinese

16:27 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Perotti
für El Shaarawy
Roma

16:29 - 70. Spielminute

Tor 0:1
Cengiz Ünder

Roma

16:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Strootman
für de Rossi
Roma

16:35 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Roma)
Dzeko
Roma

16:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Udinese)
Maxi Lopez
für Perica
Udinese

16:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Udinese)
Balic
für Ali Adnan
Udinese

16:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Defrel
für Cengiz Ünder
Roma

16:46 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Udinese)
Jankto
Udinese

16:49 - 90. Spielminute

Tor 0:2
Perotti

Roma

UDI

ROM

Serie A

Aktuell bei den Giallorossi stets zur Stelle: Cengiz Ünder - Serie A, 25. Spieltag: AS Roma gewinnt in Udine

Serie A, 25. Spieltag: Roma gewinnt in Udine

Aktuell stets zur Stelle: Cengiz Ünder

Cengiz Ünder

Es läuft wie am Schnürchen: Roma-Angreifer Cengiz Ünder hat vier Tore in drei Spielen erzielt. imago

Im Sommer 2017 vom türkischen Vizemeister Istanbul Basaksehir in die italienische Hauptstadt Rom gewechselt, mit großen Worten angekündigt - und nun endgültig angekommen: Cengiz Ünder. Das 20-jährige Top-Talent entwickelt sich bei der Roma immer mehr zum Mann der Stunde - und zu einem Versprechen für die Zukunft.

Denn auch am 23. Spieltag der Serie A war der offensive Dribbelkünstler, der für die Türkei schon sieben Länderspiele absolviert hat, erneut zur Stelle: Beim verdienten 2:0 in Udine setzte Cengiz Ünder immer wieder Akzente, ehe er in der 70. Minute mit einem satten wie unhaltbaren Strahl ins linke untere Eck das wichtige 1:0 markierte. Dies war für den Stürmer das vierte Ligator in den jüngsten drei Spielen, die eben dank des Shooting Stars allesamt siegreich gestaltet wurden (1:0 bei Hellas, 5:2 gegen Benevento, 2:0 nun bei Udinese).

Den Schlusspunkt an diesem Nachmittag setzte im Übrigen Joker Diego Perotti, der für den glücklosen Stephan El Shaarawy gekommen war und in der 90. Minute nach feinem Steckpass vom dieses Mal mit knallrot gefärbten Irokesenschnitt ausgestatteten Radja Nainggolan aus leicht spitzem Winkel mit dem Außenrist das 2:0 verbuchte.

Udine, das vom ehemaligen Bayern-Profi Massimo Oddo trainiert wird, verkaufte sich im Übrigen teuer. Unter anderem Stürmer Stipe Perica scheiterte zweimal am überragenden Roma-Keeper Alisson Becker (8. und 52.) - und auch Kollege Rodrigo de Paul musste in der 81. Minute erkennen, dass der brasilianische Schlussmann einmal mehr einen überragenden Tag erwischt hatte.

Alisson lässt Udine verzweifeln

Allzu schlimm wog die Niederlage für Udinese aber nicht - mit 33 Punkten steht das Team im soliden Mittelfeld der Tabelle. Die Römer dagegen untermauern derweil ihre Ansprüche, sich auch in der kommenden Spielzeit für die Champions League qualifizieren zu wollen.

Tore und Karten

0:1 Cengiz Ünder (70')

0:2 Perotti (90')

Udinese

Bizzarri - Stryger Larsen , Danilo , Samir - Widmer , Barak , Behrami , Fofana , Ali Adnan - de Paul , Perica

Roma

Alisson - Florenzi , Manolas , Fazio , Juan Jesus - de Rossi , Lo. Pellegrini , Cengiz Ünder , Nainggolan , El Shaarawy - Dzeko

Schiedsrichter-Team

Marco di Bello Italien

Spielinfo

Stadion

Dacia-Arena

Zuschauer

18.753

Apropos: Am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gastieren die Giallorossi im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals bei Schachtar Donezk.

mag