Serie A Spielbericht

Serie A 2017/18, 18. Spieltag
21:05 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Benatia

Juventus

21:10 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
de Rossi
Roma

21:56 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Ju. Cuadrado
Juventus

22:10 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Schick
für El Shaarawy
Roma

22:14 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Lo. Pellegrini
für Strootman
Roma

22:20 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Bernardeschi
für Ju. Cuadrado
Juventus

22:22 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Marchisio
für Matuidi
Juventus

22:26 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Alex Sandro
Juventus

22:29 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Cengiz Ünder
für de Rossi
Roma

22:30 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Lo. Pellegrini
Roma

22:38 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
Kolarov
Roma

JUV

ROM

Serie A, 18. Spieltag

Schick scheitert: Juve hängt die Roma ab

Benatia freut sich über seinen am Ende entscheidenden Treffer zum 1:0 gegen den AS Rom.

Benatia freut sich über seinen am Ende entscheidenden Treffer zum 1:0 gegen den AS Rom. Getty Images

Der AS Rom ging mit hohem Tempo in die Partie und versuchte, mit frühem Stören Juventus zu Fehlern zu zwingen. Der Plan ging jedoch nur in der Anfangsphase gut, dann übernahm der Rekordmeister nach und nach die Kontrolle und setzte die Gäste unter Druck. Khedira und Higuain kamen zu ersten Chancen für das Team von Trainer Massimiliano Allegri. In der 18. Minute war es dann schließlich so weit und Juve ging in Führung. Allerdings benötigte der Führungstreffer drei Anläufe: Zunächst scheiterte Chiellini an Roma-Keeper Alisson. Dann nahm Benatia den Abpraller auf und traf nur die Latte. Erst im Nachsetzen schoss der Ex-Münchner den Ball schließlich ins Tor.

Die Roma versuchte nach dem Rückstand, wieder eine Schippe draufzulegen und hätte tatsächlich in der 27. Minute fast den Ausgleich erzielt. Doch Szczesny entschärfte mit vollem Einsatz gegen El Shaarawy. Nach und nach bekam Juve das Spiel wieder in den Griff und verlagerte das Spielgeschehen wieder mehr und mehr in die Hälfte des AS Rom. In den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel schonten zudem beide Teams nach einer intensiven ersten Hälfte ihre Kräfte, und mit einer knappen Juve-Führung ging es schließlich in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte das Allegri-Team mehr vom Spiel und war lange Zeit das einzige Team mit Torchancen. Speziell von der 65. bis zur 70. Minute durften die Römer sich bei ihrem Schlussmann Alisson bedanken, dass es weiter nur 0:1 aus ihrer Sicht hieß, denn der Keeper entschärfte dicke Gelegenheiten von Alex Sandro, Matuidi und Pjanic.

Lange Zeit war für die Roma trotz sichtlichem Bemühens kaum ein Durchkommen gegen das dichte Abwehrbollwerk der Gastgeber. Doch zum Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend: Zunächst traf Romas Florenzi (80.) die Latte, zu Beginn der Nachspielzeit machte es ihm Juves Pjanic nach einem Solo aus der eigenen Hälfte nach: Alisson lenkte das Leder noch an den Querbalken. Und kurz vor dem Ende der fünf Extraminuten lief Schick plötzlich allein auf das Juve-Tor zu, doch der ebenfalls glänzend aufgelegte Szczesny behielt die Nerven und rettete seinem Team die knappe Führung.

Tore und Karten

1:0 Benatia (18')

Juventus

Szczesny - Barzagli , Benatia , Chiellini , Alex Sandro - Khedira , Pjanic , Matuidi , Ju. Cuadrado - Higuain , Mandzukic

Roma

Alisson - Florenzi , Manolas , Fazio , Kolarov - Nainggolan , de Rossi , Strootman - El Shaarawy , Dzeko , Perotti

Schiedsrichter-Team

Paolo Tagliavento Italien

Spielinfo

Stadion

Allianz Stadium

Zuschauer

41.100

Juventus wird am 30. Dezember abends zum letzten Spiel des Jahres bei Hellas Verona erwartet. Die Roma empfängt zuvor am Nachmittag Sassuolo Calcio.

sam