Transfermeldung

08.10.19 - 20:00
Im Gespräch

Der nächste Trainer, bitte: Milan baut schon wieder um

Nach dem Rückzug von Gennaro Gattuso probiert es Milan für diese Saison mit Trainer Marco Giampaolo (ehemals Sampdoria Genua, FC Empoli) - oder besser: Hat es probiert. Denn inzwischen steht fest: Der 52-Jährige ist entlassen worden - und zwar in Form eines offiziellen und zwei Sätze umfassenden Statements der Rossoneri. Der Start mit lediglich neun Punkten aus sieben Spielen (zuletzt ein 2:1 beim Vorletzten CFC Genua) habe die Macher schnell zum Umdenken gezwungen, so der allgemeine Tenor, und letztlich zu dem radikalen Schritt bewogen, obwohl man Giampaolo eingangs eigentlich Zeit für sein Projekt geben wollte. Doch das ist Geschichte. Und nun? Stefano Pioli (zuletzt AC Florenz, Inter Mailand) soll der Top-Kandidat auf den Posten an der Seitenlinie sein. Doch das würden die Fans nicht gutheißen, auf Twitter ist längst der Hashtag "PioliOut" in den Trends - schließlich gilt der Trainer, der sich selbst als Teil der Inter-Familie bezeichnet hat, als Verfechter des Stadtrivalen. Er wäre allerdings dem Vernehmen deutlich günstiger zu haben als der ebenfalls gehandelte Luciano Spallettti (zuletzt Inter, zuvor AS Roma, Zenit).