Transfermeldung

11.07. - 14:02
Im Gespräch

Bayer bekommt auch bei Amiri Premier-League-Konkurrenz

Dass Champions-League-Teilnehmer Leverkusen angesichts der Dreifachbelastung im Zentrum noch etwas tun muss, ist Rudi Völler klar: "Das wissen wir", sagt der Geschäftsführer Sport, behält aber die Ruhe: "Wir haben noch einige Wochen Zeit." Nadiem Amiri (22) gilt als heißester Kandidat, auch weil der Hoffenheimer für 15 Millionen Euro zu haben sein soll - im Gegensatz zu Dani Olmo (Dinamo Zagreb), für den die doppelte Ablösesumme aufgerufen wird. Beide sind auch in der Premier League im Gespräch, beim deutschen U-21-Nationalspieler könnte dem Werksklub Amiris private und familiäre Bande zum Mannheimer Raum in die Karten spielen.