Transfermeldung

14.06.19 - 19:15
Im Gespräch

Higuain und die Frage: Chelsea, Juve oder Roma?

Gonzalo Higuain hat ein überschaubares halbes Jahr beim FC Chelsea durchlebt: In 14 Premier-League-Partien sind dem Argentinier fünf Tore geglückt, immerhin hat er zusammen mit den Blues die Europa League gewonnen (4:1 gegen Arsenal, ohne Einsatz im Finalkader). Ab 1. Juli schließt sich dann der Kreis für "El Pipita": Nach einem halben Jahr Milan (15 Partien, sechs Treffer) und eben dem Engagement bei Chelsea kehrt Higuain wieder zu seinem Arbeitgeber Juventus Turin zurück. Eine große Zukunft hat der Stürmer dort aber nicht, wegen Cristiano Ronaldo wich er überhaupt erst. Doch wenn es nichts mit der Alten Dame wird, was dann? Ein mögliches Szenario, was die "Gazzetta dello Sport" verbreitet: Die Blues werden Higuain wohl nicht für 36 Millionen Euro fest binden (Klausel), stattdessen könnte Juve den Spieler mit der Roma für Kostas Manolas tauschen. Beide Klubs veranschlagen ähnliche Preise für ihre Profis - und zudem werde ohnehin für Roma-Angreifer Edin Dzeko (wohl zu Inter Mailand) ein Nachfolger in der Hauptstadt gesucht.