3. Liga

3. Liga entscheidet: Rückkehr zu drei Wechseln

In anderen DFB-Spielklassen bleibt Sonderregelung bestehen

3. Liga entscheidet: Rückkehr zu drei Wechseln

Die 3. Liga kehrt zu drei Auswechslungen zurück.

Die 3. Liga kehrt zu drei Auswechslungen zurück. imago images

Seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der Corona-Unterbrechung waren fünf Auswechslungen pro Spiel möglich. Das International Football Association (IFAB) hatte die Möglichkeit auch für die Saison 2020/21 geschaffen.

Fünf Wechsel in Pokalwettbewerben und Frauen-Bundesligen weiter möglich

Der DFB nutzt diese nun für seine Spielklassen, wie er am Montag mitteilte. Das habe das DFB-Präsidium im schriftlichen Umlaufverfahren beschlossen. Im DFB-Pokal der Herren und der Frauen, der Frauen-Bundesliga und der 2. Frauen-Bundesliga dürfen Mannschaften auch in der kommenden Spielzeit fünfmal pro Partie wechseln.

"Aufgrund des stark komprimierten Spielkalenders für die Saison 2020/21 möchten wir den Mannschaften die Möglichkeit geben, mit fünf Auswechslungen die individuelle Belastung der Spielerinnen und Spieler besser zu dosieren", erklärte Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung. "Die übergeordneten Verbände und wir als Nationalverband nehmen damit die Verantwortung wahr, die wir gegenüber den Spielerinnen und Spielern haben. Unser Ziel ist es, die Gesundheit zu schützen und eine Häufung von Verletzungen zu vermeiden."

Nicht weiter zur Anwendung kommt die Regelung allerdings in der 3. Liga. Dort haben sich die Klubs und der Ausschuss 3. Liga mehrheitlich dafür ausgesprochen, ab sofort zur vorherigen Beschränkung auf drei Auswechslungen zurückzukehren.

Wie Bundesliga und 2. Liga in der Saison 2020/21 verfahren, entscheidet sich nach kicker-Informationen am Donnerstag. Dann wollen die 36 Vereine auf der Mitgliederversammlung der DFL darüber abstimmen.

ski

Die Trainer in der 3. Liga