La Liga Spielbericht

21:14 - 29. Spielminute

Tor 0:1
Isco

Real Madrid

21:21 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Ricca
Malaga

21:53 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Malaga)
Bueno
für Lacen
Malaga

21:55 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Iturra
Malaga

22:03 - 63. Spielminute

Tor 0:2
Casemiro

Real Madrid

22:06 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Dani Ceballos
für Asensio
Real Madrid

22:13 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Malaga)
Ivan Rodriguez
für Ignasi Miquel
Malaga

22:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Mayoral
für Isco
Real Madrid

22:18 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Malaga)
Lestienne
für Ideye
Malaga

22:22 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Ivan Rodriguez
Malaga

22:34 - 90. + 3 Spielminute

Tor 1:2
Diego Rolan

Malaga

22:32 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Rosales
Malaga

MAL

RMA

La Liga

Iscos Zauberfuß hilft Real bei Schlusslicht Malaga

Madrid siegt 2:1 und rückt auf Platz drei vor

Iscos Zauberfuß hilft Real bei Schlusslicht Malaga

Matchwinner in der Meute: Isco (Mi.) traf für Real in Malaga zum 1:0.

Matchwinner in der Meute: Isco (Mi.) traf für Real in Malaga zum 1:0. imago

Real Madrid schonte beim Gastspiel in Malaga naturgemäß seine Leistungsträger. Toni Kroos saß beim Tabellenschlusslicht genauso auf der Ersatzbank wie Marcelo (und beide blieben dort 90 Minuten). Ronaldo, Modric, Varane und Bale standen gar nicht im Kader. Benzema durfte stürmen.

Einen Startelfspieler, der auch schon gegen Juventus im Rückspiel (1:3) von Anfang an gespielt hatte, bot Real-Trainer Zinedine Zidane aber doch auf: Isco. Der kreative Offensivspieler war es dann auch, der in der ersten Halbzeit die Madrilenen in Front schoss. Der spanische Nationalspieler zirkelte einen Freistoß aus 21 Metern gekonnt über die Mauer. Keeper Roberto streckte sich gegen den Schuss des früheren Malaga-Profis (2011-2013, 69 Ligaspiele, 14 Tore) vergeblich.

Malaga war gegen den Favoriten aus der Hauptstadt in den ersten 45 Minuten nicht hoffnungslos unterlegen, einige Halbchancen kreierten die Andalusier, aber das Tor von Navas geriet zunächst nicht ernsthaft in Gefahr. Dies änderte sich erst kurz vor der Halbzeitpause, als die Madrilenen im Aufbauspiel den Ball pomadig verloren. Iturra spritzte dazwischen und stand alleine vor dem Tor, doch dann verließen ihn die Nerven und er schoss Navas aus zehn Metern an. Insofern ging Real verdient mit 1:0 in die Pause, auch wenn es in dieser Szene einiges an Glück für das zu-Null brauchte.

Nach dem Seitenwechsel agierte die Zidane-Elf dominanter, allerdings erspielte sie sich keine richtig großen Chancen. Benzema tauchte einige Male in aussichtsreicher Position auf, doch der Franzose ließ die letzte Konsequenz beim Abschluss vermissen.

Einmal geht es schnell: Casemiro vollendet

Immerhin war Benzema zum vorentscheidenden 2:0 durch Casemiro beteiligt. Er passte genau in den Lauf von Isco, der schon hätte abschließen können. Doch er legte den Ball nochmal quer zum noch besser postierten Brasilianer, der den Ball mit links locker einschieben konnte. Damit war die Partie in der 63. Minute entschieden.

Tore und Karten

0:1 Isco (29')

0:2 Casemiro (63')

1:2 Diego Rolan (90' +3)

Malaga

Roberto - Rosales , Torres , Ignasi Miquel , Ricca - Lacen , Iturra , Diego Rolan , Adrian Gonzalez , Chory - Ideye

Real Madrid

Navas - Carvajal , Vallejo , Sergio Ramos , Theo - Casemiro , Kovacic , Vazquez , Isco , Asensio - Benzema

Schiedsrichter-Team

Ricardo de Burgos Spanien

Spielinfo

Stadion

La Rosaleda

Die übrigen Minuten waren eher beschauliches Auslaufen. Malaga kam bei Standards noch ein paar Mal ansatzweise gefährlich nach vorne, doch die Defensive Reals oder Torwart Navas ließen bis in die Nachspielzeit hinein keinen Gegentreffer zu - auch der Schuss des eingewechselten Lestienne rauschte knapp am Tor des Champions-League-Gegners des FC Bayern vorbei. Erst mit der letzten Aktion traf Malaga, als Rolan den Ball aus wenigen Metern zum Ehrentreffer über die Linie stocherte. Danach pfiff der Schiedsrichter ab.

Real: Nach Bilbao eine Woche Pause - dann geht's nach München

Real spielt nun am Mittwoch zuhause gegen Bilbao und hat dann eine volle Woche Pause, da das Duell mit dem FC Sevilla vom 34. Spieltag auf den 9. Mai verlegt wurde.

bst