La Liga Spielbericht

16:21 - 5. Spielminute

Gelbe Karte
Hernan Perez
Alaves

16:35 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
Ruben Sobrino
Alaves

16:59 - 44. Spielminute

Tor 1:0
Cristiano Ronaldo

Real Madrid

17:19 - 46. Spielminute

Tor 2:0
Bale

Real Madrid

17:35 - 61. Spielminute

Tor 3:0
Cristiano Ronaldo

Real Madrid

17:36 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Alaves)
Ibai
für Pedraza
Alaves

17:36 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Alaves)
Medran
für Manu
Alaves

17:46 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Dani Ceballos
für Kovacic
Real Madrid

17:47 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Alaves)
Burgui
für Guidetti
Alaves

17:53 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Llorente
für Casemiro
Real Madrid

17:55 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Llorente
Real Madrid

18:02 - 89. Spielminute

Tor 4:0
Benzema
Foulelfmeter,

Real Madrid

RMA

ALA

La Liga, 25. Spieltag

Bale meldet sich zurück - Ronaldos Geschenk für Benzema

Torschützen unter sich: Gareth Bale und Cristiano Ronaldo profitierten aber auch von starken Vorbereitern.

Torschützen unter sich: Gareth Bale und Cristiano Ronaldo profitierten aber auch von starken Vorbereitern. imago

Gareth Bale war bei Real Madrid zweimal in Folge nur als Joker gebracht worden. Gegen Deportivo Alaves durfte der Waliser, um den sich Abwanderungsgerüchte ranken , von Beginn an ran. Da auch Cristiano Ronaldo und Karim Benzema gegen Deportivo Alaves in der Startelf standen, war der "BBC"-Sturm mal wieder vereint. Nicht mit dabei: der verletzte Toni Kroos und der geschonte Sergio Ramos.

Die Zuschauer im Bernabeu bekamen eine chancenreiche erste Hälfte zu sehen. Dass Real elf Torschüsse und Alaves nur deren vier hatte, belegte allerdings die Überlegenheit der Königlichen - genauso wie die Werte in Sachen Ballbesitz (67 Prozent).

Tore und Karten

1:0 Cristiano Ronaldo (44')

2:0 Bale (46')

3:0 Cristiano Ronaldo (61')

4:0 Benzema (89', Foulelfmeter)

Real Madrid

Navas - Carvajal , Varane , Nacho , Theo - Vazquez , Casemiro , Kovacic , Bale - Benzema , Cristiano Ronaldo

Alaves

Pacheco - Alexis , Laguardia , Rodrigo Ely , R. Duarte - Hernan Perez , Manu , Dani Torres , Pedraza - Guidetti , Ruben Sobrino

Schiedsrichter-Team

Javier Estrada Fernandez Spanien

Spielinfo

Stadion

Santiago Bernabéu

Zuschauer

75.181

Doch es war nur einer, der den Ball im Tor unterbrachte - und der hieß mal wieder Cristiano Ronaldo. Unmittelbar vor der Pause legte Vazquez quer auf Benzema, der mit der Hacke geschickt auf Ronaldo weiterleitete. Mit links traf CR7 aus der Drehung ins linke untere Eck, Keeper Pacheco war bei dem 15-Meter-Schuss chancenlos (44.). Dass bis dahin noch keine Tore gefallen waren, hatte mit Pech, starken Torhüterleistungen, aber auch ein wenig Unvermögen zu tun. Pedraza blieb ein möglicher Elfmeter nach Carvajals hartem Körpereinsatz im Strafraum verwehrt (5.), Benzema machte bei einer 4-gegen-1-Situation zugunsten Reals alles falsch (19.). Bales spektakulärer Seitfallzieher war ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt (26.). Für die Königlichen wurde es kurz vor und kurz nach dem Führungstreffer knifflig: Navas parierte gegen Pedraza (38.) und gegen Alexis (45.) allerdings schlicht großartig.

Benzema und Bale brauchen nur ein paar Sekunden

Dass die Messe im Bernabeu schon Sekunden nach Wiederanpfiff gelesen war, hatte sich Alaves letztlich selbst zuzuschreiben. Alexis ließ sich beim Spielaufbau den Ball von Benzema abluchsen, in Überzahl stand Bale allein vor dem Tor und markierte das 2:0. Ab diesem Zeitpunkt agierten die Basken zahnlos, der Widerstand gegen launige Madrilenen war gebrochen. Benzemas Treffer wurde wegen einer haarscharfen Abseitsposition noch die Anerkennung verweigert (54.), bei Ronaldos zweitem Streich zeigte die Abwehr aber ebenso kaum Gegenwehr - 3:0 (61.). Vazquez hatte aufgelegt.

Ronaldo schenkt Benzema den Elfmeter

Es hätte Mitte der zweiten Hälfte noch schlimmer kommen können für Alaves, hätte allein Vazquez (72., 76.) seine Chancen genutzt - der starke Schlussmann Pacheco hatte aber etwas dagegen. Erst in der Schlussphase ließ es die Zidane-Elf etwas lockerer angehen, kam aber dennoch zum vierten Treffer. Bale wurde von Laguardia im Strafraum regelrecht gefällt. Der etatmäßige Elfmeterschütze trat allerdings nicht an - Ronaldo verzichtete auf die Chance zum dritten Treffer und überließ großzügig für den fleißigen und von den Fans vielgescholtenen Benzema, der sich verwandelte. Ein schöner Schlusspunkt für die Königlichen, die erstmals seit Mitte Dezember in der Liga zu Null spielten (5:0 gegen FC Sevilla) und schon am Dienstag bei Espanyol Barcelona wieder gefordert sind.

las