La Liga Spielbericht

20:38 - 22. Spielminute

Tor 1:0
Stuani

Girona

20:41 - 25. Spielminute

Tor 2:0
Stuani

Girona

20:44 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Carrasco
Atl. Madrid

21:01 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Girona)
Stuani
Girona

21:23 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Saul Niguez
Atl. Madrid

21:31 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Correa
für Juanfran
Atl. Madrid

21:34 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Hernandez
Atl. Madrid

21:40 - 67. Spielminute

Rote Karte (Atl. Madrid)
Griezmann
Atl. Madrid

21:42 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Gaitan
für Gabi
Atl. Madrid

21:44 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Girona)
Carles Planas
für Aday
Girona

21:46 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Vietto
für Fernando Torres
Atl. Madrid

21:51 - 78. Spielminute

Tor 2:1
Correa

Atl. Madrid

21:57 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Girona)
Kayode
für Portu
Girona

21:58 - 85. Spielminute

Tor 2:2
Gimenez

Atl. Madrid

22:07 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Girona)
Pere Pons
Girona

GIR

ATL

La Liga

Atletico-Comeback nach 0:2 und Griezmann-Rot

Girona holt im ersten Spiel in La Liga einen Punkt

Atletico-Comeback nach 0:2 und Griezmann-Rot

Jubelsprung: Alex Granell und Christian Stuani (re.) freuen sich über ein Tor.

Jubelsprung: Alex Granell und Christian Stuani (re.) freuen sich über ein Tor. Getty Images

Das Team von Diego Simeone verschlief den Start in die neue Spielzeit vollends. Bei Aufsteiger Girona dürften sich die Colchoneros wie im falschen Film gefühlt haben. Die Katalanen spielten frech auf, versteckten sich nicht und kauften dem haushohen Favoriten mit einer couragierten Leistung den Schneid ab.

Atletico kam einfach nicht damit zurecht, dass die Gastgeber hoch verteidigten und offensiv selbst um Akzente bemüht waren. Hinzu kam noch, dass die Madrider ungewohnte Schwächen in der Abwehrarbeit offenbarten. So kam es dazu, dass Atletico mit 0:2 in die Halbzeit gehen musste. Zweimal waren die Rojiblancos nicht auf der Höhe, zweimal traf Gironas Stuani per Kopf (22./25.).

In Hälfte zwei agierte Atletico zwar engagierter, blieb aber eine klare Antwort lange Zeit schuldig. Madrid fehlten weiterhin die Mittel, um Girona ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dem Meisterschaftsanwärter fehlte es schlichtweg an zündenden Ideen, um Girona, das in seiner Spielanlage durchaus Atletico ähnelt - intensive Zweikampfführung, schnörkelloser Fußball - in Bedrängnis zu bringen.

Griezmanns Dummheit bringt am Ende die Wende

Nach 67 Minuten kam es knüppeldick für die Simeone-Elf: Zuerst hob Griezmann im gegnerischen Sechzehner zu leicht ab und bekam für seine Schwalbe Gelb. Mit dieser Entscheidung war der Franzose nicht einverstanden, was er dem Schiedsrichter auch mitteilte, allerdings vergriff er sich dabei wohl mächtig in der Wortwahl und sah Rot. Es war ein Bärendienst, den Griezmann seinem Team da erwies.

Tore und Karten

1:0 Stuani (22')

2:0 Stuani (25')

2:1 Correa (78')

2:2 Gimenez (85')

Girona

Iraizoz - Maffeo , Alcala , Bernardo , Muniesa , Aday - Pere Pons , Granell , Borja Garcia - Portu , Stuani

Atl. Madrid

Oblak - Juanfran , Gimenez , Savic , Hernandez - Carrasco , Gabi , Saul Niguez , Koke - Griezmann , Fernando Torres

Schiedsrichter-Team

Juan Martinez Munuera Spanien

Spielinfo

Stadion

Estadi Montilivi

Zuschauer

11.511

Trotz Unterzahl kam Atleti aber noch einmal ran. Der eingewechselte Correa wurde nicht angegriffen und bestrafte das sofort, indem er den Ball aus 20 Metern sehenswert in die Maschen drosch (78.). In der Schlussphase probierten es die Gäste noch einmal, während Girona nur noch darauf bedacht war, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Das misslang, auch weil Schlussmann Iraizoz patzte: Der 36-Jährige verschätzte sich böse und flog am Ball vorbei, Gimenez dankte und erzielte per Kopf das 2:2 (85.). Es blieb letztlich beim Remis, das sich vor allem für Atletico eher als ein Sieg angefühlt haben dürfte.

drm