2. Bundesliga

Sippels Speiche ist durch

Kaiserslautern: Keine Operation

Sippels Speiche ist durch

Tobias Sippel

Derart zupacken kann er vorerst nicht: FCK-Schlussmann Tobias Sippel. imago

Die genaue Diagnose: Glatte Fraktur der Speiche, Sippel muss nicht operiert werden, bekommt vielmehr einen Gips verpasst und muss nun bis zur Winterpause aussetzen. Die Verletzung hatte sich der Torwart (neun Saisoneinsätze, kicker-Notenschnitt 3,72) am Mittwoch im Heimspiel gegen Osnabrück (2:0) zugezogen.

In den ausstehenden Spielen der Hinrunde wird U21-Nationalspieler Sippel durch den Amerikaner Luis Robles ersetzt, der außer bei seinem Halbzeiteinsatz gegen Osnabrück bereits am 8. Spieltag beim 4:1 über Ahlen gespielt hatte (kicker-Notenschnitt 3,75).