Schalke: Ende des Torwart-Notstands

Schober trainiert wieder

Mathias Schober

Kann wieder eingreifen: Schalkes Schlussmann Mathias Schober. imago

Der Ex-Rostocker hatte wegen eines Muskelfaserrisses in der linken Wade pausieren müssen. Zu Beginn der Saison vertrat der 32-Jährige den verletzten Neuer in drei Erstliga- und einem Pokalspiel, zeigte dabei starke Leistungen und kassierte insgesamt nur einen Treffer beim 1:1 gegen Werder Bremen.

Als Schober und Neuer verletzt fehlten, stieg Youngster Ralf Fährmann vorübergehend zur Nummer eins im Tor auf. Auch der 20-Jährige überzeugte in insgesamt fünf Pflichtspieleinsätzen.

Nationalmannschaftskandidat Neuer (22), der seine schwere Fußblessur in der Sommervorbereitung bei einem Testspiel erlitt, kehrte im UEFA-Cup-Rückspiel gegen APOEL Nikosia (1:1) auf die Bühne zurück. Am 7. Spieltag der Bundesliga feierte er dann einen spektakulären Saisoneinstand im deutschen Oberhaus: Beim 2:2 zu Hause gegen Wolfsburg stürmte Neuer in der Schlussminute nach vorn und bereitete den Ausgleich durch Kuranyi vor (90.+3).