Wormatia Worms

Wormatia Worms
Auf der Haupttribüne gab es am Dienstagabend ganz andere Gesänge zu hören. CANTIAMO, der Pop- und Gospelchor der Chorgemeinschaft 2012 Worms-Horchheim hat für seine Chorproben ein Corona-konformes Ausweichquartier gefunden. Cantiamo Worms

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Der Wormser Festplatz To Go auf dem Stadionparkplatz macht Sommerpause bis zum 30. Juli und unser Fanshop To Go schließt sich an. Ab dem 2. August ist der Fanshop To Go wieder da, bis dahin bekommt Ihr unsere Fanartikel aber natürlich weiterhin im Online-Shop. Zum Beispiel das neue Shirt, also schaut vorbei unter www.wormatia-shop.de

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Man muss kreativ bleiben in diesen Zeiten. Wir wünschen dem WOpen Air viel Erfolg! #supportyoursponsors https://t.co/vKVhAG5YOs

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Man muss kreativ bleiben in diesen Zeiten. Wir wünschen dem WOpen Air viel Erfolg! #supportyoursponsors

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Zwei Talente für Defensive und Offensive https://t.co/UytLpgozZl https://t.co/hUECyS1y71

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Der VfR Wormatia setzt weiterhin auch auf junge und entwicklungsfähige Spieler. Aus Hessen kommt mit Noel Eichinger ein Talent für die Offensive und mit Adrian Kireski eines für die Defensive. /// Noel Eichinger /// Frisch aus der U19 des SV Wehen Wiesbaden kommt der 1,82 Meter große Rechtsfuß Noel Eichinger zur Wormatia. Groß geworden ist der offensive Außenbahnspieler bei der TSG Bretzenheim, wo er sich vor drei Jahren mit 28 Saisontoren und 32 Vorlagen für die B-Jugend des damaligen Zweitligisten empfahl. Mit der U17 schaffte er gleich den Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga. In der abgebrochenen Saison kam der noch 18 Jahre alte Mainzer in der A-Junioren-Hessenliga auf elf Einsätze und sechs Tore. Mit außerdem 13 Jahren Handballerfahrung kennt er sich in der Halle übrigens fast genauso gut aus wie auf dem Fußballplatz. "Noel ist ein 1:1-Spieler, erkennt die Räume, hat Tempo und ein gutes Gesamtpaket", befindet Trainer Kristjan Glibo. "Er will in seinem ersten Seniorenjahr in der Oberliga zeigen, was er drauf hat. Ich traue ihm das auf Anhieb zu." "Ich habe mich für die Wormatia entschieden, weil es ein Verein mit Historie ist, der ein tolles Umfeld hat und top Voraussetzungen bietet", erläutert der Abiturient, der im Wintersemester ein Studium beginnen möchte. "Ich möchte mich persönlich so weit entwickeln wie es geht, im Seniorenbereich Fuß fassen und der Mannschaft zu einer guten Saison verhelfen." /// Adrian Kireski /// Im Gegensatz zu Eichinger hat der 19 Jahre alte Adrian Kireski sein erstes Seniorenjahr schon erfolgreich hinter sich, auch wenn es durch den Abbruch unvollständig blieb. Bei Verbandsligist SKV Rot-Weiß Darmstadt 1954 e.V. war er in der Defensive unumstrittener Stammspieler und stand bei allen 20 Einsätzen in der Startelf. Bei Rot-Weiß begann der 1,85 Meter große Rechtsfuß auch seine Laufbahn, ehe er ab der D-Jugend beim SV Darmstadt 98 ausgebildet wurde. Kristjan Glibo ist vom Defensiv-Allrounder überzeugt: "Er kann Innenverteidiger, Rechtsverteidiger oder auf der Sechs spielen. Adrian ist klar im Kopf und robust, hat eine gute Einstellung und gutes Tempo." Adrian freut sich auf die neue Aufgabe: "Ich bin sehr glücklich, bei einem Traditionsverein wie der Wormatia unterschrieben zu haben und freue mich auf die nächste Saison mit den Jungs. Ich will mich in der jungen, dynamischen Mannschaft bestmöglich einbringen und vor allem weiterentwickeln." Ab Oktober beginnt der derzeitige Werkstudent ein Duales Studium. Der sportliche Leiter Norbert Hess freut sich, zwei weitere Talente mit Potenzial aus der Region verpflichten zu können: "Beide haben eine fußballerisch gute Ausbildung und sind Potenzialspieler, die den nächsten Schritt machen müssen und wollen. Dazu möchten wir beiden die Chance geben." Wir heißen Noel Eichinger und Adrian Kireski herzlich willkommen beim VfR Wormatia und wünschen viel Erfolg! _____ Die Kaderplanung wird präsentiert von Lotto Rheinland-Pfalz

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Es wird noch etwas dauern, bis es wieder los geht. Deshalb wollen wir in den nächsten Wochen ein wenig zurückblicken auf die vergangenen Jahre. Unsere Fotografin Karin Flesner hat einige Bilder aus ihrem Fundus herausgesucht, die wir jeden Montag mit Euch teilen. Und weil Karin außerdem für unseren Fanshop verantwortlich ist, gibt es dabei auch etwas zu gewinnen! Einfach im Laufe der Woche die Bilder liken, die Euch am Besten gefallen. Vom Foto mit den meisten Likes spendiert Karin einen 60x40-Leinwanddruck, der einem glücklichen Gewinner (wird immer sonntags ausgelost) zugeschickt wird. Alle Likes bis Samstag (11.07.) 24 Uhr zählen. Viel Spaß und viel Glück! Weiter geht es mit dem Jahr 2014. Ziemlich knapp ist es am Ende der Saison 2013/14 als Tabellensechzehnter, nachdem Sascha Eller für den glücklosen Stefan Emmerling und dann den völlig erfolglosen Hans-Jürgen Boysen übernommen hatte. Der 3:1-Heimsieg im Kellerduell gegen Baunatal ist entscheidend. Am Ende muss aber nur der Letzte Pfullendorf absteigen, weil Ulm Insolvenz anmeldet, Eintracht Frankfurt II aufgelöst wird, aus der Hessenliga niemand aufsteigen möchte und sich Großaspach und Mainz II gemeinsam in den Aufstiegsspielen durchsetzen. ___ www.augenblicke-by-kf.de www.wormatia-shop.de

Wormatia Worms

Wormatia Worms
/// Andrej Ogorodnik verlässt den VfR /// Der 22-jährige Innenverteidiger fasste nach langer Verletzungspause ohne Spielpraxis wieder Fuß und stand in der abgebrochenen Saison bei 18 seiner 19 Oberligaeinsätze in der Startelf. Nach einem Jahr hat der Saarländer die Wormatia nun wieder verlassen. "Wir hätten ihn gerne behalten, konnten uns aber letztlich nicht einigen", erläutert der Sportliche Leiter Norbert Hess. Der VfR Wormatia wünscht alles Gute und viel Erfolg auf Andrejs weiterem Weg! /// Niklas Reichel wechselt nach Alzenau /// Sehr gerne verlängert hätten die Verantwortlichen auch mit Torwart Niklas Reichel, der wie schon kurz berichtet zu Bayern Alzenau in die Regionalliga gewechselt ist. Allerdings war es hier zu tieferen Vertragsverhandlungen gar nicht erst gekommen. "Laut Niklas war Wormatia sein erster Ansprechpartner. Wir hätten deshalb erwartet, dass er nach unserem Vertragsangebot auch in weitere vertragliche Gespräche mit uns einsteigt - oder frühzeitig mit offenen Karten spielt", bemerkt Hess. Trainer Kristjan Glibo hatte sich sehr um seinen Verbleib bemüht. "Niklas war sehr lange verletzt und es war unklar, ob seine Schulter überhaupt richtig heilt. Eine Operation hätte einen noch deutlich längeren Ausfall bedeutet. Ich habe ihn an meinen Freund Thorsten Ammann vermittelt, einen ausgewiesenen Spezialisten, der schon die gleiche Verletzung bei Kevin Trapp behandelt hat und von Nationalmannschaften in Anspruch genommen wird. Er hat dort tägliche Termine und eine erstklassige Behandlung bekommen. Der Verein hat hier viel investiert und ist auch ein sportliches Risiko eingegangen." In der Vorsaison hatte Reichel lediglich einen Einsatz und kam nun auf zehn Spiele, ehe ihn eine schwere Schulterverletzung ausbremste. Die Corona-Pandemie verhinderte schließlich sein Comeback. Vor wenigen Wochen hatte er noch Einzeltraining mit TW-Trainer Christian Adam in Anspruch genommen, um zu testen, ob die Schulter hält. "So wie die letzten beiden Jahre für ihn liefen, hätte ich mir erhofft, dass er das Kapitel Wormatia nicht so unvollständig enden lassen möchte. Aber so ist der Fußball heutzutage." ________ Die Kaderplanung wird präsentiert von Lotto Rheinland-Pfalz

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Ogorodnik und Reichel verlassen Wormatia https://t.co/wVjE7VrRfs https://t.co/Co08k9O3AK

Wormatia Worms

Wormatia Worms
RT @wznachrichten: Mehr Zeit für die Familie, aber auch Telefonate in ungewohnt großer Zahl und viel Arbeit am Computer. Die Zwangspause hat für den Trainer von @wormatia Worms viele Facetten. #wormatia https://t.co/JDrct2N64D

Wormatia Worms

Wormatia Worms
RT @wznachrichten: Zentrale Bausteine bleiben, einige Fragezeichen bestehen dennoch. Die Vertragsverhandlungen bei der @wormatia in Worms schreiten voran. https://t.co/Bk7Y2KE7jU

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Der zweite Neuzugang kommt aus der Hessenliga. Filip Pandza stürmt künftig für den VfR Wormatia. Der 20-jährige in Frankfurt geborene Deutsch-Kroate erfuhr seine fußballerische Ausbildung beim FSV Frankfurt und gehörte dort in der Saison 2018/19 auch zum erweiterten Kader der Regionalligamannschaft. Nach 22 Einsätzen in der U19-Bundesliga (4 Tore) schloss sich der langjährige Hessenauswahlspieler letztes Jahr dem SV Rot-Weiß Hadamar an und kam in der abgebrochenen Saison auf 13 Oberligaspiele (3 Tore). "Allein mit seiner Größe von 1,94 Meter hat er zwangsläufig eine gewisse Präsenz im 16er. Er bringt Masse und Körperlichkeit mit und kann für unser Spiel ein für den Gegner unangenehmer Zielspieler werden", so die Einschätzung von Trainer Kristjan Glibo zu seinem neuen Stürmer. "Das Trainerteam hat Filip schon letztes Jahr beobachtet und seitdem auf dem Zettel", fügt der Sportliche Leiter Norbert Hess hinzu. "Wir haben ihn als sympathischen jungen Mann kennengelernt, der Potenzial hat und im Sport etwas erreichen will. Deshalb waren wir uns auch schnell über eine Verpflichtung einig." Filip Pandza macht derzeit noch seine Fachholschulreife und freut sich schon auf den Saisonbeginn: "Ich will bei Wormatia den nächsten Sprung machen im Herrenbereich. Es ist erst mein zweites Jahr und dann gleich bei so einem Traditionsverein. Da will ich mit vielen Toren zum Aufstieg beitragen!" Herzlich willkommen Filip beim VfR Wormatia und viel Erfolg! _______ Die Kaderplanung wird präsentiert von Lotto Rheinland-Pfalz

Wormatia Worms

Wormatia Worms

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Bei BMW Cloppenburg lohnt sich die gesenkte Mehrwertsteuer richtig! #supportyoursponsors

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Alles Gute Niklas und viel Erfolg bei deinem neuen Verein!

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Nachdem die finanziellen Rahmenbedingungen geklärt sind, intensiviert sich die Kaderplanung für die neue Oberligasaison. Zeit für einen Überblick. Wer hat noch Vertrag? Einen laufenden Vertrag auch für die kommende Saison haben Tevin Ihrig, Heron Miranda, Ilias Tzimanis, Giorgi Veleanu, Lennart Grimmer, Eric Lickert, Aaron Asamoah, Filimon Gerezgiher, Simon Joachims und Jan Dahlke. Bei Miranda steht allerdings eine Vertragsauflösung im Raum, hier hat sich das Trainerteam aus sportlichen Gründen gegen eine weitere Zusammenarbeit entschieden. Ein Fragezeichen steht hinter Linksverteidiger Veleanu, der noch seinen Kreuzbandriss auskuriert. Wer bleibt auch? Sowohl Fatih Köksal als auch Sandro Loechelt werden in der kommenden Saison weiterhin das Wormatia-Trikot tragen. Während Köksal eine Ausbildung bei einem Sponsor beginnt, absolviert Loechelt ein Praktikum. "Damit haben wir bereits eine starke Achse als Basis für die neue Mannschaft", freut sich der Sportliche Leiter Norbert Hess über die Zusagen der beiden Schlüsselspieler. Wer geht? Bereits bekannt gegeben sind die Abgänge von Kevin Urban und Lennart Thum (beide zu Arminia Ludwigshafen), Maurizio Macorig (1.CfR Pforzheim), sowie Koki Matsumoto (zurück nach Japan), Clirim Recica und Ahmet Ayaloglu. Ebenfalls den Verein verlassen wird Perric Afari. In vier Jahren hat der 22-jährige Defensive 59 Spiele für Wormatia absolviert, in der abgebrochenen Saison waren es elf. "Perric ist ein sehr positiver und mitreißender Typ, letztlich hat es leider sportlich nicht ganz gereicht", erläutert Hess die Entscheidung. Wir wünschen Perric alles Gute auf seinem weiteren Weg! Welche Verträge laufen aus? Auslaufende Verträge, teilweise aber mit Option, haben Niklas Reichel, Andrej Ogorodnik, Kazuki Kamikawa, Luca Graciotti, Geovane Oliveira Damaceno, Jan-Philipp Schünke und Pascal Schmidt. Letzterer wird künftig die U21 in der Landesliga verstärken. "Ich bin zuversichtlich, dass wir demnächst Verlängerungen bekannt geben können. Bei manchen stehen Stand jetzt die Zeichen aber auch eher auf Trennung", so Hess zum Stand der Verhandlungen. Wer kommt? Bereits seit längerem fest steht der Zugang des 23-jährigen Jannik Marx (TuS Mechtersheim), der im defensiven Mittelfeld beheimatet ist. Dazu kommt Torwart Niklas Radmacher aus der eigenen Jugend. "Wir sind in guten Gesprächen und können demnächst auch schon weitere talentierte Neuzugänge präsentieren", verrät Hess. Gesucht wird unabhängig von weiteren möglichen Abgängen ein erfahrener Innenverteidiger. ______ Die Kaderplanung wird präsentiert von Lotto Rheinland-Pfalz

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Es wird noch etwas dauern, bis es wieder los geht. Deshalb wollen wir in den nächsten Wochen ein wenig zurückblicken auf die vergangenen Jahre. Unsere Fotografin Karin Flesner hat einige Bilder aus ihrem Fundus herausgesucht, die wir jeden Montag mit Euch teilen. Und weil Karin außerdem für unseren Fanshop verantwortlich ist, gibt es dabei auch etwas zu gewinnen! Einfach im Laufe der Woche die Bilder liken, die Euch am Besten gefallen. Vom Foto mit den meisten Likes spendiert Karin einen 60x40-Leinwanddruck, der einem glücklichen Gewinner (wird immer sonntags ausgelost) zugeschickt wird. Alle Likes bis Samstag (04.07.) 24 Uhr zählen. Viel Spaß und viel Glück! Weiter geht es mit dem Jahr 2013. In der neu gegründeten Regionalliga Südwest schaffen es die Wormaten bei starker Konkurrenz auf Tabellenplatz 12. Schon gleich zeigt sich der Irrsinn des neuen Modus der Aufstiegsspiele. Vize Elversberg liegt zwar fünf Punkte hinter Meister Kassel, erwischt in den Aufstiegsspielen aber mit 1860 München II den leichteren Gegner und wird Drittligist. Im letzten Punktspiel schont man sich sogar extra - und lässt sich von den Wormaten in der EWR-Arena bereitwillig 4:0 (viel zu niedrig) abschießen. Zum Glück geht es um nix mehr... ___ www.augenblicke-by-kf.de www.wormatia-shop.de

Wormatia Worms

Wormatia Worms
Bis 15 Uhr heute sind wir heute am Fanshop To Go für Euch da. Die ersten haben schon vorbeigeschaut und sich das neue Shirt besorgt.