3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 37. Spieltag
13:56 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Grimaldi
Rechtsschuss
Vorbereitung Kobylanski
Münster

14:11 - 40. Spielminute

Tor 2:0
Rossmann
Eigentor, Linksschuss
Vorbereitung P. Hoffmann
Münster

14:15 - 44. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Freiberger
für Piossek
Lotte

14:35 - 48. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Al-Hazaimeh
für B. Schwarz
Münster

14:42 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Braun-Schumacher
Münster

14:42 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Dej
für Rodrigues Pires
Lotte

14:42 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Rodrigues Pires
Lotte

14:44 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Brock
Lotte

14:48 - 62. Spielminute

Rote Karte
S. Mai
Münster

14:49 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Rizzi
Münster

14:48 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
T. Wendel
Lotte

14:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Hober
für Putze
Lotte

14:54 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Heyer
Lotte

15:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Rühle
für Kobylanski
Münster

15:05 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Neidhart
Lotte

15:09 - 83. Spielminute

Tor 3:0
Grimaldi
Rechtsschuss
Vorbereitung Schulze Niehues
Münster

15:12 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Heinrich
für P. Hoffmann
Münster

15:58 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Rossmann
Lotte

MÜN

LOT

Lotte fast 30 Minuten in Überzahl

Grimaldis Doppelpack zum Abschied

Doppelpacker Adriano Grimaldi (re.) und Michele Rizzi

Doppelpack zum Abschied: Adriano Grimaldi (re.) mit Michele Rizzi. imago

Münster-Trainer Marco Antwerpen veränderte sein Team nach dem 2:1-Auswärtssieg beim Chemnitzer FC auf drei Positionen. Schwarz, Rizzi und Kobylanski liefen für Kittner, Borgmann und Rinderknecht auf.

Lotte-Trainer Andreas Golombek stellte nach der 1:3-Heimpleite gegen die Würzburger Kickers viermal um: Schulze, Brock, Facklam und Putze spielten für Dej, Freiberger, Langlitz und Oesterhelweg.

Nach einer verhaltenen Anfangsphase auf beiden Seiten übernahm Münster die Initiative - und ging in Führung. Kobylanski brachte eine Flanke gefährlich in den Strafraum. Der Ball fand Grimaldi, der die Kugel mit Problemen annahm und irgendwie über die Linie drückte (25.). Lotte hätte fast auf den Rückstand geantwortet, doch der Schuss von Facklam landete am rechten Pfosten (30.), ein Versuch von Piossek ging knapp links vorbei (38.). Stattdessen landete der Ball wieder im Tor der Sportfreunde: Nach einer scharfen Flanke von Hoffmann versuchte Rossmann zu klären, beförderte das Leder aber unglücklich ins eigene Netz (40.).

3. Liga, 37. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel hatte erst Grimaldi eine Großchance, die von Keeper Buchholz vereitelt wurde (46.), dann jagte Kobylanski einen Schuss volley knapp über die Latte (52.). Nach rund einer Stunde wurde es hektisch, kurz darauf gab es eine Rudelbildung, in deren Folge Mai mit einer Roten Karte vom Platz gestellt wurde (62.). Grimaldi wollte in seinem letzten Spiel in Münster auch noch ein zweites Mal treffen, scheiterte aber in der 69. Minute noch mit einem Kopfball. Kurz vor Schluss aber wurden seine Bemühungen belohnt und er netzte zum 3:0 ein. Der Stürmer setzte sich gegen zwei Verteidiger durch, scheiterte an Buchholz, nahm den Ball aber wieder auf und vollendete ins linke Eck (83.).

Es blieb am Ende beim 3:0, wodurch Münster auf Rang neun kletterte, während Lotte auf Platz 16 abrutschte.

Tore und Karten

1:0 Grimaldi (25', Rechtsschuss, Kobylanski)

2:0 Rossmann (40', Eigentor, Linksschuss, P. Hoffmann)

3:0 Grimaldi (83', Rechtsschuss, Schulze Niehues)

Münster

Schulze Niehues 3 - Schweers 2,5, Scherder 2,5, S. Mai 3,5 - Menig 3, Kobylanski 3 , Rizzi 3,5 , Braun-Schumacher 2,5 , B. Schwarz 2,5 - P. Hoffmann 2 , Grimaldi 1,5

Lotte

Buchholz 3 - M. Schulze 4, Rossmann 4 , Heyer 3,5 , Neidhart 4 - T. Wendel 4 , Putze 5 , Brock 4 , Rodrigues Pires 4 , Piossek 3 - Facklam 3,5

Schiedsrichter-Team

Henry Müller Cottbus

3
Spielinfo

Stadion

Preußenstadion

Zuschauer

6.683

Am kommenden Samstag (13.30 Uhr), 38. Spieltag, ist Münster in Großaspach zu Gast, Lotte empfängt Aufsteiger Magdeburg.