3. Liga Analyse

13:37 - 5. Spielminute

Tor 1:0
Ademi
Rechtsschuss
Vorbereitung P. Göbel
Würzburg

13:41 - 9. Spielminute

Rote Karte
Leist
Großaspach

13:49 - 17. Spielminute

Gelbe Karte
Binakaj
Großaspach

13:52 - 21. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Schiek
für Sohm
Großaspach

13:58 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Sané
Großaspach

14:03 - 31. Spielminute

Tor 1:1
Sané
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Baku
Großaspach

14:44 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
E. Taffertshofer
für Kohls
Würzburg

14:47 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Gutjahr
für Bösel
Großaspach

14:50 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Syhre
Würzburg

14:54 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
P. Göbel
Würzburg

14:57 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Königs
für Hansen
Würzburg

15:52 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Gehring
Großaspach

15:07 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
F. Müller
für S. Neumann
Würzburg

15:21 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Pelivan
für J. Hoffmann
Großaspach

15:52 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
K. Wagner
Würzburg

WÜR

GAS

80 Minuten Überzahl reichen Würzburg nicht

Sanés Unterzahl-Treffer bringt der SGS einen Punkt

Sebastian Neumann und Jannis Nikolaou

Abschied: Sebastian Neumann mit Jannis Nikolaou bei seinem letzten Heimspiel in Würzburg. imago

Würzburg-Trainer Michael Schiele veränderte seine Anfangsformation nach dem 3:1-Auswärtssieg bei Sportfreunde Lotte auf zwei Positionen: Für Neumann und Kohls mussten Schuppan und Taffertshofer weichen.

Großaspach-Trainer Sascha Hildmann stellte im Vergleich zur 2:3-Heimpleite gegen den SV Meppen ebenfalls zweimal um: Baku und Gehring liefen für Gutjahr und Fehr auf.

Es ging bereits früh hoch her. Großaspachs Sohm musste nach wenigen Sekunden behandelt werden und nach nur fünf Minuten lag der Ball schon im Tor der SGS. Göbel spielte schön in den Lauf von Ademi, der im Strafraum die Ruhe behielt und eiskalt zur Würzburger Führung einnetzte. Nur wenig später hatte Großaspach einen Mann weniger, weil Leist Ademi vor dem Strafraum als letzter Mann gefoult hatte - Rote Karte (9.). Für den Dorfklub war es ein Beginn zum Vergessen. Die SGS hatte Glück, dass Baumanns scharfe Hereingabe in der 19. Minute keinen Abnehmer fand. Umso mehr überraschte, dass es plötzlich 1:1 stand. Quasi aus dem Nichts flankte Schiek in die Mitte, wo Baku den Ball auf Sané spielte. Der Stürmer schoss aus spitzem Winkel am Fünfmeterraum zum Ausgleich ins Tor (31.). Wenig später konnte Drewes in höchster Not noch vor dem durchgestarteten Baku klären (34.). Vor dem Pausenpfiff lief Ademi nochmal alleine auf den SGS-Kasten zu, scheiterte aber an Broll (45.).

3. Liga, 37. Spieltag

Direkt nach der Pause durften sich die Würzburger bei ihrem Keeper bedanken, dass es weiter 1:1 stand. Erst hatte er einen Kopfball von Schiek gut pariert, dann war er ganz schnell wieder da, um auch den Nachschuss von Sané sicher festzuhalten (48.). Einige Zeit passierte nicht viel, doch dann prüften Ademi (73.) und Wagner (78.) SGS-Torwart Broll.

Um ein Haar hätte Großaspach in Unterzahl gar noch einen Dreier mit nach Hause genommen, doch Sanés Schuss knallte nur an den linken Pfosten (83.). Zwar kam Ademi kurz vor Schluss noch zu einem Abschluss, doch Broll war einfach nicht mehr zu überwinden.

Tore und Karten

1:0 Ademi (5', Rechtsschuss, P. Göbel)

1:1 Sané (31', Rechtsschuss, M. Baku)

Würzburg

Drewes 2,5 - Syhre 3,5 , S. Neumann 3,5 , Hansen 3 - P. Göbel 3 , Nikolaou 3, Kohls 4 , K. Wagner 4 - Mast 4, Ademi 2,5 , Baumann 3,5

Großaspach

K. Broll 3 - Gehring 3 , Leist , Ö. Özdemir 3, Thermann 2,5 - J. Hoffmann 3,5 , Bösel 4 , Binakaj 4 , M. Baku 2,5 - Sohm , Sané 3

Schiedsrichter-Team

Tim-Julian Skorczyk Braunschweig

3
Spielinfo

Stadion

Flyeralarm-Arena

Zuschauer

5.312

Am kommenden Samstag (13.30 Uhr), 38. Spieltag, spielen die Kickers in Erfurt, Sonnenhof trifft auf Preußen Münster.