3. Liga Liveticker

3. Liga 2017/18, 36. Spieltag
15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Schäffler
für Andrist
Wiesbaden

15:16 - 59. Spielminute

Tor 1:0
Schäffler
Rechtsschuss
Vorbereitung Kuhn
Wiesbaden

15:21 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Lorch
Wiesbaden

15:25 - 68. Spielminute

Tor 2:0
Schäffler
Rechtsschuss
Vorbereitung Dittgen
Wiesbaden

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
C. Göbel
für Gremsl
Zwickau

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
F. Eisele
für Lange
Zwickau

15:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
A. Öztürk
für Könnecke
Zwickau

15:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Funk
für Lorch
Wiesbaden

15:48 - 90. + 1 Spielminute

Tor 3:0
Martinovic
Rechtsschuss
Vorbereitung Diawusie
Wiesbaden

15:48 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Martinovic
für Schäffler
Wiesbaden

WIE

ZWI

Der SV Wehen Wiesbaden hat sich nach vier Niederlagen in Folge wieder zurückgemeldet. Gegen anfangs bärenstarke Zwickauer bedurfte es einer klaren Leistungssteigerung nach der Pause. Rüdiger Rehm hatte Glück mit seinen Wechseln, die Joker machten alle drei Tore. Bleibt es in Karlsruhe 0:0, rücken die Hessen wieder auf einen Punkt an Rang drei heran.
Abpfiff
90' +1
3:0 Tor für Wiesbaden
Martinovic (Rechtsschuss, Diawusie)
Und der Joker netzt gleich ein, Diawusie hatte über rechts stark aufgelegt. Danach ist Schluss.
90' +1
Spielerwechsel (Wiesbaden)
Martinovic kommt für Schäffler
Schäffler hat seine Pflicht erfüllt, Martinovic kommt.
88'
Diawusie holt mit einer Energieleistung eine Ecke heraus. Die Zeit läuft gegen Zwickau ...
86'
Dauerbrenner Mintzel wird gefoult und humpelt unter Schmerzen zurück. Der Abwehrspieler der FSV kann aber weitermachen.
85'
Gut fünf Minuten noch. Die Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt in Verbindung mit Schäfflers Einwechslung brachten Wehen Wiesbaden auf die Siegerstraße. Und in Karlsruhe steht es immer noch 0:0 ...
82'
Kuhn zieht einen Freistoß aus 18 Metern knapp übers Tor.
80'
Spielerwechsel (Wiesbaden)
Funk kommt für Lorch
Wehen nimmt den dritten Wechsel vor. Der erfahrene Funk kommt.
79'
Diawusie fällt erneut im Strafraum. Acquistapace war in den Wehener reingegrätscht und hat den Ball nicht erwischt. Dennoch reicht es Jablonski nicht für den Pfiff.
78'
Spielerwechsel (Zwickau)
A. Öztürk kommt für Könnecke
Noch ein offensiver Wechsel der Zwickauer.
71'
Spielerwechsel (Zwickau)
F. Eisele kommt für Lange
Zwickau reagiert auf den Rückstand mit einem Doppelwechsel. Wehen spielt unterdessen weiter nach vorne.
71'
Spielerwechsel (Zwickau)
C. Göbel kommt für Gremsl
68'
2:0 Tor für Wiesbaden
Schäffler (Rechtsschuss, Dittgen)
2:0! Wieder Schäffler! Diesmal nach starkem Doppelpass mit Dittgen. 22. Saisontor.
67'
Lange rempelt Diawusie im Strafraum doch recht rustikal um. Jablonski pfeift nicht.
64'
Dittgen kommt nach Kuhns Hereingabe völlig frei zum Abschluss, bekommt Rückenlage und schießt drüber. Klassiker!
64'
Gelbe Karte
Lorch
Foul im Mittelfeld. Die erste Gelbe für den lange verletzten Lorch in dieser Saison.
59'
1:0 Tor für Wiesbaden
Schäffler (Rechtsschuss, Kuhn)
21. Saisontor für Joker Schäffler! Kuhn hatte über rechts energisch die Vorarbeit geleistet - Schäffler muss nur noch abstauben und macht es in der Live-Tabelle wieder spannend.
55'
König wieder! Kopfball-Aufsetzer des FSV-Stürmers nach Gremsls Flanke - Kolke kratzt den Ball aus der Gefahrenzone. Starke Parade.
50'
Alleingang Diawusie, Schuss aus der zweiten Reihe - Brinkies hat den Ball sicher!
49'
Und Wehen hat sich etwas vorgenommen, legt den Vorwärtsgang ein.
46'
Spielerwechsel (Wiesbaden)
Schäffler kommt für Andrist
Rehm bringt nun Schäffler, der als zweite Spitze für Gefahr sorgen soll.
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Es geht torlos in die Kabinen, obwohl hier mehrfach Treffer in der Luft lagen. Vor allem die Zwickauer zeigten sich vorne gefährlich und hätten insbesondere in der Anfangsphase einnetzen müssen. Der SVWW muss sich steigern, um Druck auf den KSC machen zu können.
Halbzeitpfiff
44'
Gut eine Minute noch, und nochmal Eckball für Zwickau. Bahn überlässt für Lange. Ein Stürmerfoul im Zentrum beendet die Situation schnell.
41'
Mal wieder ein Eckball für Wehen Wiesbaden. Mintzel macht's. Lorch kommt frei zum Kopfball - drüber!
39'
Langes Nase blutet wieder stärker. Jablonski schickt ihn erneut zur Behandlung nach draußen.
39'
Kurzer Blick nach Karlsruhe. Der KSC kommt momentan auch nicht über ein 0:0 gegen Paderborn hinaus.
35'
Direktabnahme Dittgen vom linken Flügel. Der Ball dreht sich Richtung Tor, geht aber doch zwei Meter rechts vorbei.
35'
Jablonski begutachtet die Nase Langes genau und lässt den Zwickauer weiterspielen.
33'
Lange blutet nach einem Zusammenprall aus der Nase und muss für längere Zeit behandelt werden.
31'
Diawusie erneut auf Brandstetter - und diesmal kommt der Winterneuzugang aus elf Metern zum Schuss. Zu schwach, der Ball wird abgeblockt.
30'
Brandstetter in schönem Zusammenspiel mit Diawusie, der den Ball von rechts zurück ins Zentrum auf den Teamkollegen spielt. Doch Brandstetter bringt den Ball nicht unter Kontrolle.
26'
Zwickau mal wieder. Barylla kommt nach schönem Ballvortrag aus halbrechter Position zum Schuss. Kolke zeigt sein Können, weiter 0:0.
15'
Wehen hat sich gefangen und bekommt nun die erste Großchance. Mintzel initiiert, auf rechts kommt dann Andrist aus spitzem Winkel zum Schuss, verzieht jedoch.
9'
König köpft aus fünf Metern drüber. Bahn hatte geflankt. Was für ein furioser Beginn der Sachsen!
8'
Lange darf gleich noch eine Ecke ausführen. Und diesmal kommt der Ball brandgefährlich nach innen. Wachsmuth will einköpfen, doch Kolke macht sich zuvor ganz lang! Weiter 0:0.
7'
Wieder König! Im Strafraum bekommt er die Kugel, dreht sich um die eigene Achse und visiert mit links das rechte untere Eck an - um Zentimeter geht die Kugel vorbei. Abgefälscht auch noch, es gibt Ecke!
6'
Flotte und intensive Anfangsminuten mit gleich drei Torabschlüssen! So kann es weitergehen.
3'
Riesenchance für Zwickau! König tankt sich im Strafraum durch und kommt aus acht Metern frei zum Schuss - Kolke hält stark!
2'
Volleyabnahme Gremsl! Auch Zwickau zeigt sich - der Ball geht jedoch drüber.
1'
Erste Minute, erste Chance! Steiles Zuspiel auf Diawusie, Brinkies kommt raus und drängt den Wehener nach links ab. Der schießt aus der Drehung und aus spitzem Winkel. Brinkies kann im Nachfassen parieren.
1'
Zwickau hat angestoßen, das Spiel läuft.
Anpfiff
14:01 Uhr
Das Spiel leitet Sven Jablonski aus Bremen, der die Kapitäne Ruprecht und Wachsmuth zur Platzwahl begrüßt.
14:01 Uhr
Die Mannschaften kommen ins Stadion. Der Gast aus Zwickau spielt in Schwarz mit dunkelblauen Elementen. Wiesbaden tritt in Rot auf.
13:53 Uhr
Wie wird sich seinerseits der FSV nach dem Ende der Ära Ziegner und den Unruhen um seine Entlassung präsentieren?
13:52 Uhr
Kann der SVWW nach der Pleitenserie noch einmal Platz 3 angreifen? "Jetzt geht es erst einmal darum, wieder ein Spiel zu gewinnen", will Trainer Rüdiger Rehm diese Frage bei "Telekom Sport" nicht beantworten. Also erst drei Punkte einfahren, dann auf Karlsruhe und die Tabelle schauen. Der KSC empfängt heute im Wildpark Aufsteiger Paderborn.
13:51 Uhr
Wehens Liga-Toptorjäger Manuel Schäffler sitzt angeschlagen zunächst nur auf der Bank. Er führt die Liste mit 20 Treffern an.
13:13 Uhr
Zwei Änderungen nimmt Danny König, der den unter der Woche entlassenen langjährigen Coach Torsten Ziegner ersetzt, vor: Frick und Gremsl beginnen für Göbel und Eisele (beide Bank).
13:12 Uhr
Nur eine Änderung nimmt Wehen Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm vor: Lorch ersetzt den gelbgesperrten Dams und kommt erstmals nach langer Verletzung von Beginn an zum Zug.
13:06 Uhr
"Wir haben eine Ergebniskrise, keine Formkrise", meinte Rehm und fordert: "Auf keinen Fall wollen wir die bislang gute Saison mit einem negativen Gefühl beenden."
13:05 Uhr
Nach vier Niederlagen in Folge hat die Elf von Rüdiger Rehm ihre hervorragende Ausgangsposition verspielt und liegt drei Zähler hinter dem KSC.
13:04 Uhr
Wehen Wiesbaden hat Zwickau zu Gast. Während für Zwickau die Saison gelaufen ist, braucht der SVWW dringend drei Punkte mit Blick auf die Aufstiegsrelegation.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
3 Karlsruhe 36 19 66
4 Wehen 36 37 65
5 Würzburg 36 5 57
15 Lotte 36 -13 40
16 Zwickau 36 -16 38
17 Osnabrück 36 -17 36
Tabelle 36. Spieltag