3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 35. Spieltag
14:36 - 29. Spielminute

Tor 1:0
Breier
Linksschuss
Vorbereitung Holthaus
Rostock

14:44 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Dams
Wiesbaden

15:24 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
P. Breitkreuz
für Dams
Wiesbaden

15:26 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Grupe
für Owusu
Rostock

15:27 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Ruprecht
Wiesbaden

15:38 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
P. Müller
für P. Breitkreuz
Wiesbaden

15:39 - 76. Spielminute

Tor 2:0
Wannenwetsch
Kopfball
Vorbereitung Scherff
Rostock

15:39 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Alibaz
für Bischoff
Rostock

15:48 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Blacha
für Diawusie
Wiesbaden

15:50 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Scherff
Rostock

15:51 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Andrist
Wiesbaden

15:52 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Berger
für Breier
Rostock

15:54 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Mrowca
Wiesbaden

ROS

WIE

Wiesbaden kann Anfangsdruck nicht in Tore ummünzen

Breier schockt SVWW - Wannenwetsch entscheidet

Blaswich klärt gegen Ruprecht

Weiße Weste: Janis Blaswich hielt für Rostock den Kasten sauber. imago

Rostock-Trainer Pavel Dotchev setzte nach dem 0:0-Unentschieden beim KSC Riedel, Wannenwetsch und Owusu an Stelle von Hüsing, Benyamina und Alibaz ein.

Wiesbaden-Trainer Rüdiger Rehm brachte im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Magdeburg Mrowca und Brandstetter für den gelbgesperrten Kapitän Funk und den angeschlagenen Liga-Toptorjäger Schäffler (20 Tore).

Nach neun Spielen ohne Dreier begann Hansa verhalten und ließ den SVWW anfangs kommen. Dies wussten die Hessen zu nutzen. Doch anfängliche Chancen durch Brandstetter (Fernschuss an die Latte, 3.), Andrist (Flugkopfball, 5.) und abermals Brandstetter (Kopfballverlängerung, 8.) blieben ungenutzt. Rostock zeigte sich erstmals bei einem Owusu-Schlenzer (11.). Die Topchance zur Wehener Führung ließ schließlich Mrowca nach Rückpass von Diawusie aus acht Metern freistehend aus (21.).

3. Liga, 35. Spieltag

Danach übernahm Rostock mehr und mehr die Kontrolle, ließ durch Holthaus aus kurzer Distanz nach Owusu-Querpass noch das mögliche 1:0 liegen (27.), um Sekunden später doch in Führung zu gehen: Breier verlängerte eine Holthaus-Hereingabe mit links ins rechte Eck - fünftes Saisontor für den Winterneuzugang (29.). Wiesbaden war danach sichtlich gezeichnet. Kolke verhinderte bei einer Breier-Bogenlampe einen weiteren Einschlag (39.).

Die erste Chance nach Wiederanpfiff hatte der Gast durch Brandstetter, in dessen Schrägschuss sich Rieble erfolgreich warf (55.). Nach einer Stunde Spielzeit baute die Rehm-Elf wieder etwas mehr Druck auf, Andrist schoss nach Diawusie Querpass aus wenigen Metern rechts vorbei (67.).

In der 77. Minute sorgte Rostock für die Vorentscheidung: Nach Breiers Vertikalzuspiel scheiterte Scherff noch an Kolke, doch Wannenwetsch drückte den hoch abspringenden Ball aus fünf Metern mit der Stirn ins Netz. Die Schlussphase war dann durch einige Gelbe Karten geprägt, Zählbares brachte der SVWW nicht mehr zustande.

Tore und Karten

1:0 Breier (29', Linksschuss, Holthaus)

2:0 Wannenwetsch (76', Kopfball, Scherff)

Rostock

Blaswich 2 - Nadeau 3, Riedel 2, Rieble 4, Holthaus 4 - Wannenwetsch 3 , Bischoff 4 , Owusu 3,5 , Br. Henning 4, Scherff 3 - Breier 1,5

Wiesbaden

Kolke 2,5 - Kuhn 4, Mockenhaupt 4, Ruprecht 4 , Mintzel 3,5 - Dams 4 , Diawusie 2 , Mrowca 2,5 , Dittgen 4, Andrist 4,5 - S. Brandstetter 3

Schiedsrichter-Team

Robert Schröder Hannover

3,5
Spielinfo

Stadion

Ostseestadion

Zuschauer

9.600

Rostock tritt am kommenden Samstag (14 Uhr) bei Fortuna Köln an. Wiesbaden hat zur selben Zeit den FSV Zwickau zu Gast.