3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 32. Spieltag
14:07 - 5. Spielminute

Tor 0:1
Rosin
Rechtsschuss
Vorbereitung Jensen
Bremen II

14:24 - 22. Spielminute

Gelbe Karte
Volkmer
Bremen II

14:34 - 32. Spielminute

Tor 1:1
Wegner
Kopfball
Vorbereitung Oesterhelweg
Lotte

14:39 - 37. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Rossmann
für M. Rahn
Lotte

14:42 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
T. Wendel
Lotte

14:47 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Kazior
Bremen II

14:47 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Rodrigues Pires
Lotte

15:10 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Jacobsen
Bremen II

15:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Bünning
für Jacobsen
Bremen II

15:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Putze
für T. Wendel
Lotte

15:20 - 62. Spielminute

Tor 2:1
Rossmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Heyer
Lotte

15:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Touré
für J. Eggestein
Bremen II

15:30 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Jensen
Bremen II

15:31 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Hober
für Wegner
Lotte

15:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
N. Schmidt
für Kruska
Bremen II

15:40 - 82. Spielminute

Tor 2:2
Eggersglüß
Rechtsschuss
Vorbereitung Bünning
Bremen II

15:49 - 90. + 2 Spielminute

Tor 3:2
Lindner
Rechtsschuss
Vorbereitung Oesterhelweg
Lotte

LOT

BRE

Werder II nun 28 Spiele sieglos

Lindner setzt den späten Lotter Schlusspunkt

Lottes Coach Andreas Golombek musste nach dem 3:1-Heimsieg über Chemnitz einmal wechseln: Für Rosinger (Adduktorenabriss) begann Wegner. "Er hat zuletzt seine Sache gut gemacht", vertraute Golombek dem Stürmer.

Bremen-II-Trainer Sven Hübscher änderte sein Team nach der 0:2-Heimniederlage gegen Paderborn ebenfalls auf einer Position: Eggestein rückte nach der Länderspielreise mit der U 20 für Barry (Bank) in die Anfangsformation. Neben Pfitzner kehrte auch der Langzeitverletzte Verlaat (beide Bank) in den Kader zurück.

Die Partie in Lotte begann mit einem Paukenschlag, denn das Schlusslicht ging schon nach fünf Minuten in Führung. Langlitz versprang 20 Meter vor dem eigenen Tor der Ball, den Jensen gedankenschnell auf Rosin passte. Der behielt alleine vor Buchholz die Nerven und sorgte für das 1:0. Die Sportfreunde bemühten sich um eine schnelle Antwort, die Werder-Defensive stand aber sicher. Vielmehr hatten die Gäste auch nach vorne ihre Aktionen, waren aber ebenso wie Lotte nicht zwingend genug. Für die Golombek-Elf musste für den Ausgleich ein Standard herhalten. Oesterhelweg zirkelte eine Freistoßflanke von links in die Mitte, wo Wegner den Ball per Kopf ins rechte untere Eck verlängerte (31). Bis zur Pause gab es keine großen Höhepunkte mehr.

3. Liga, 32. Spieltag

Auch nach dem Kabinengang fanden beide Teams auf dem schwer bespielbaren Boden nicht richtig ins Spiel und konnten sich keine wirklichen Chancen erarbeiten. Wieder war es daher ein Standard, der zu einem Tor führte: Nach einer Freistoßflanke von Oesterhelweg konnte Oelschlägel den Heyer-Kopfball noch an den Pfosten lenken, Rossmann versenkte den Abpraller aus kurzer Distanz aber im Bremer Tor. Lotte hatte nach dem 2:1 Oberwasser, die Gäste wachten spät aber noch einmal auf. Eggersglüß gelang der Ausgleich (82.), Werder drängte auf den Sieg. den holte sich dann mit der letzten Aktion die Sportfreunde, als Lindner eine Oesterhelweg-Flanke aus kurzer Distanz ins Tor drückte (90.+3).

Tore und Karten

0:1 Rosin (5', Rechtsschuss, Jensen)

1:1 Wegner (32', Kopfball, Oesterhelweg)

2:1 Rossmann (62', Rechtsschuss, Heyer)

2:2 Eggersglüß (82', Rechtsschuss, Bünning)

3:2 Lindner (90' +2, Rechtsschuss, Oesterhelweg)

Lotte

Buchholz 5 - Langlitz 5, M. Rahn 3,5 , Straith 3,5, M. Schulze 3,5 - T. Wendel 5 , Heyer 3,5, Lindner 2,5 , Rodrigues Pires 4 , Oesterhelweg 2,5 - Wegner 3

Bremen II

Oelschlägel 3 - Eggersglüß 3 , Vollert 4, Volkmer 4 , Jacobsen 4 - Kruska 3 , F. Wagner 3, Jensen 3,5 , Rosin 2,5 - Kazior 3 , J. Eggestein 3,5

Schiedsrichter-Team

Pascal Müller Löchgau

3
Spielinfo

Stadion

FRIMO Stadion

Zuschauer

1.567

Im Freitagabendspiel (19 Uhr) reist der VfR Aalen zur zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen. Lotte fährt am Samstag (14 Uhr) zur SG Sonnenhof Großaspach.