3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 30. Spieltag
20:00 - 6. Spielminute

Gelbe Karte
Kleineheismann
Halle

19:19 - 17. Spielminute

Tor 1:0
Gjasula
Kopfball
Vorbereitung Lindenhahn
Halle

19:35 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Gjasula
Halle

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Facklam
für Rodrigues Pires
Lotte

20:16 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Langlitz
Lotte

20:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Brock
für Lindner
Lotte

20:24 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Rossmann
Lotte

20:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
M. Ludwig
für Lindenhahn
Halle

20:41 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Hober
für Heyer
Lotte

20:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel
Manu
für Landgraf
Halle

20:50 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel
D. Bohl
für Zenga
Halle

HFC

LOT

Ein Treffer reicht dem HFC

Gjasula entscheidet Schneeschlacht in Halle

Klaus Gjasula

Markierte den wichtigen Siegtreffer: Klaus Gjasula. imago

Halles Trainer Rico Schmitt wechselte nach dem 1:1 in Chemnitz zweimal: Fennell und Schilk kehrten nach Gelbsperre zurück und ersetzten Ajani und Franke.

Lottes Coach Andreas Golombek brachte nach dem 0:2 gegen Fortuna Köln zwei Neue in die Startelf: Rahn und Dej begannen für Schulze (Bank) und Wendel (Gelb-Rot-Sperre).

Nummer zwei sitzt

Die besonderen Platzverhältnisse machten Bälle unberechenbar. Davon profitierte auch Baumgärtel, der das Spielgerät noch vor der Linie sicherte und Gjasula im Zentrum bediente. Der Kapitän scheiterte jedoch an Lotte-Keeper Buchholz (10.). Beim nächsten Versuch klappte es allerdings: Nach einer Lindenhahn-Ecke stieg Gjasula am höchsten und nickte zum 1:0 ein (17.). Lotte kam nicht richtig in die Partie, verzeichnete im ersten Durchgang keine gefährlichen Torchancen, aber auch der HFC schaffte es nicht, zu erhöhen.

3. Liga, 30. Spieltag

Die zweite Hälfte wurde durch zahlreiche Verletzungspausen geprägt und dem so schwer aufkommenden Spielfluss wurde noch zusätzlich zugesetzt. Weder aus dem Spiel heraus noch durch ruhende Bälle entstand weitere Gefahr und somit unterlagen die offensiv harmlosen Sportfreunde beim HFC mit 0:1.

Die Hallenser sichern sich drei wichtige Punkte und verschaffen sich dadurch mehr Luft nach unten. Die Sportfreunde Lotte hingegen haben wichtige Zähler liegen gelassen und stehen unter Druck.

Halle spielt am kommenden Samstag (14 Uhr) in Großaspach. Lotte empfängt im Parallelspiel Chemnitz.