3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 29. Spieltag
14:32 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
Rodrigues Pires
Lotte

14:42 - 37. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Wegner
für Lindner
Lotte

14:43 - 38. Spielminute

Tor 0:1
Ernst
Rechtsschuss
Vorbereitung Kegel
F. Köln

14:48 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Kegel
F. Köln

15:12 - 50. Spielminute

Gelb-Rote Karte
T. Wendel
Lotte

15:23 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Dej
für M. Schulze
Lotte

15:37 - 75. Spielminute

Tor 0:2
Keita-Ruel
Linksschuss
Vorbereitung Scheu
F. Köln

15:38 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Brock
für Heyer
Lotte

15:40 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Kurt
für Kegel
F. Köln

15:45 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Bröker
für Ernst
F. Köln

15:49 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Kessel
für Scheu
F. Köln

LOT

FKÖ

Wendel mit unnötiger Gelb-Roter Karte

Effiziente Kölner lassen Lotte keine Chance

Bei den Sportfreunden Lotte nahm Trainer Andreas Golombek im Vergleich zum 1:3 bei Wehen Wiesbaden vier Veränderungen vor: Schulze ersetzte Rahn in der Abwehrkette, Wendel und Pires-Rodrigues begannen im Mittelfeld für Putze und Dej und Oesterhelweg stürmte, dafür blieb Hober auf der Bank.

Auf der anderen Seite gab es durch Fortuna-Coach Uwe Koschinat nur eine Veränderung gegenüber dem 3:0 gegen den Chemnitzer FC : Kegel kam neu ins Team für Kurt.

Die Partie begann äußerst verhalten, allerdings war den Sportfreunden anzumerken, dass sie ihre Chancen suchen wollten - und auch fanden, so etwa durch einen Volley-Schuss von Langlitz in der 14. Minute oder einem Gewaltschuss aus zweiter Reihe von Straith in der 24. Minute. Auf der anderen Seite agierte Köln zunächst überraschend defensiv und kam kaum einmal gefährlich vor das Tor von Keeper Buchholz. Und doch zeigten sie sich äußerst effizient und kamen mit der ersten guten Möglichkeit gleich zur Führung: Eine lange Flanke von Kegel landete in der 39. Minute genau bei Ernst, der noch Buchholz zum 0:1 tunnelte.

3. Liga, 29. Spieltag

Nach der Pause riss der bereits verwarnte Wendel völlig unmotiviert Dahmani im Mittelfeld um und sah folgerichtig Gelb-Rot (51.). Seine dumme Aktion ließ sein Team völlig ins Hintertreffen geraten: Nach Chancen von Kyere Mensah (62., 72.) und Keita-Ruel (66.) schien es nur eine Frage der Zeit, bis das zweite Kölner Tor fallen würde. In der 73. Minute war es dann soweit: Keita-Ruel nahm eine Flanke von Scheu auf und behielt halbrechts vor Buchholz die Nerven. Ins linke Eck vollendete er zur 2:0-Vorentscheidung.

Bitter für Köln: Der gut aufgelegte Torschütze Ernst musste am Knie behandelt und schließlich durch Bröker ersetzt werden (83.). Der Sieg blieb aber ungefährdet, ohne Probleme brachte die Fortuna den Sieg über die Zeit.

Tore und Karten

0:1 Ernst (38', Rechtsschuss, Kegel)

0:2 Keita-Ruel (75', Linksschuss, Scheu)

Lotte

Buchholz 3 - Langlitz 3,5, Rossmann 3, Straith 3, M. Schulze 4 - T. Wendel 4 , Heyer 3,5 , Rodrigues Pires 3,5 - Lindner 4 , Rosinger 3, Oesterhelweg 3

F. Köln

Boss 1,5 - Ernst 2 , Kyere Mensah 2, Menz 3, Pazurek 2 - Brandenburger 3, Kegel 2 , Scheu 2 , Dahmani 3, Farrona Pulido 3 - Keita-Ruel 2

Schiedsrichter-Team

Justus Zorn Freiburg

3,5
Spielinfo

Stadion

FRIMO Stadion

Zuschauer

1.819

Auf Lotte wartet am nächsten Freitag (19 Uhr) das Auswärtsspiel beim Halleschen FC. Die Fortuna empfängt zur gleichen Zeit die SG Sonnenhof Großaspach.