3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 21. Spieltag
14:21 - 17. Spielminute

Gelbe Karte
Wachsmuth
Zwickau

14:33 - 29. Spielminute

Gelbe Karte
Heyer
Lotte

14:43 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Barylla
Zwickau

15:19 - 58. Spielminute

Tor 1:0
Rosinger
Kopfball
Vorbereitung Lindner
Lotte

15:21 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Mauersberger
für C. Göbel
Zwickau

15:34 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
A. Öztürk
für Gremsl
Zwickau

15:38 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Garbuschewski
für Barylla
Zwickau

15:44 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Freiberger
für Rosinger
Lotte

15:47 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Hober
für Rodrigues Pires
Lotte

15:54 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Facklam
für Lindner
Lotte

LOT

ZWI

Sportfreunde bezwingen FSV

Rosinger wie einst Al Ghaddioui

Bernd Rosinger (li.) und Alexander Langlitz (re.)

Konnte sich beweisen: Bernd Rosinger (li.). imago

Lottes Trainer Andreas Golombek besetzte nach dem nur eine Position neu: Rosinger ersetzte Al Ghaddioui im Sturm. Der Deutsch-Marokkaner war Anfang des Jahres in Richtung Regensburg abgewandert.

Zwickaus Trainer Torsten Ziegner brachte nach dem drei neue Akteure: Antonitsch (Erkältung), Könnecke (Oberschenkelblessur) und Bahn (Mandelentzündung) mussten aus gesundheitlichen Gründen weichen, dafür rückten Neuzugang Acquistapace, Schröter und Gremsl, der in seinem ersten Spiel sein Startelfdebüt gab, in die Aufstellung.

Souveräne Keeper halten Remis

Die Begegnung zwischen Lotte und Zwickau kam schnell in Fahrt. Beide Teams verzeichneten eine Vielzahl an Chancen, doch wirklich gefährlich wurde es erst gegen Ende der ersten Hälfte. Die starke Leistung der Torhüter, vor allem Brinkies' ließen keine großen Brandherde entstehen. Doch bei der Doppelchance von Langlitz wäre der Keeper alleine chancenlos gewesen. Der Ball rollte an nahezu der gesamten Defensive des FSV vorbei, damit hatte Keeper Brinkies nicht gerechnet und war außer Position. Am langen Pfosten kam Langlitz zum Schuss, doch Barylla rettete seinen Schlussmann, indem er vor der Linie klärte. Den Nachschuss fing der Schlussmann höchstpersönlich ab (45.).

3. Liga, 21. Spieltag

Rosinger arbeitet den Ball rein

In Hälfte zwei waren die Gastgeber die deutlich aktivere Mannschaft, Andreas Golombek schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Nach rund fünfzehn Minuten belohnten sich die SFL für die starke Anfangsphase und es schlug hinter Brinkies ein. Lindner ließ drei passiv agierende Gegenspieler mit einem Hackentrick stehen und zog ab. Der FSV-Keeper ließ die Kugel in Richtung Tor prallen, Stürmer Rosinger ging nach und drückte das Leder über die Linie (59.).

Im restlichen Verlauf der zweiten Hälfte behielt Lotte die Oberhand und Langlitz (87.), Lindner (88.) und Freiberger (89.) verpassten zahlreiche Gelegenheiten auf das sichere 2:0. Somit reichte das knappe 1:0 für den Sieg über den FSV Zwickau und der Debütant Rosinger avancierte unter dem Druck, in Al Ghaddiouis Fußstapfen treten zu müssen, zum Helden.

Tore und Karten

1:0 Rosinger (58', Kopfball, Lindner)

Lotte

Fernandez 2,5 - Langlitz 3, Straith 2,5, M. Rahn 2,5, M. Schulze 3 - T. Wendel 3, Heyer 3,5 , Rodrigues Pires 3,5 - Lindner 2 , Rosinger 3 , Oesterhelweg 3

Zwickau

Brinkies 1,5 - Schröter 4,5, Barylla 3,5 , Acquistapace 3, C. Göbel 5 - Wachsmuth 4 , Lange 4, Gremsl 3,5 , Miatke 3,5 - F. Eisele 4,5, König 4

Schiedsrichter-Team

Marcel Schütz Worms

2,5
Spielinfo

Stadion

FRIMO Stadion

Zuschauer

1.594

Lotte spielt am kommenden Samstag (14 Uhr) in Paderborn. Zwickau empfängt am Freitag (19 Uhr) Großaspach.