3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 19. Spieltag
14:08 - 4. Spielminute

Gelbe Karte
Leugers
Meppen

14:09 - 5. Spielminute

Spielerwechsel
Kremer
für Girth
Meppen

14:11 - 7. Spielminute

Gelbe Karte
Vidovic
Meppen

14:12 - 8. Spielminute

Tor 0:1
Verlaat
Kopfball
Vorbereitung Jacobsen
Bremen II

14:16 - 12. Spielminute

Gelbe Karte
Vollert
Bremen II

14:18 - 14. Spielminute

Tor 1:1
Kleinsorge
Rechtsschuss
Vorbereitung Kremer
Meppen

15:19 - 59. Spielminute

Tor 2:1
M. Wagner
Rechtsschuss
Vorbereitung Puttkammer
Meppen

15:21 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Hyseni
für Granatowski
Meppen

15:23 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Kleinsorge
Meppen

15:28 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Krol
für U. Garcia
Bremen II

15:28 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
J. Eggestein
für Young
Bremen II

15:38 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Granatowski
Meppen

15:38 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Puttkammer
Meppen

15:37 - 77. Spielminute

Tor 2:2
Manneh
Rechtsschuss
Vorbereitung Krol
Bremen II

15:39 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Deters
für M. Wagner
Meppen

15:43 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Kazior
für Manneh
Bremen II

15:45 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Eggersglüß
Bremen II

MEP

BRE

Werder Bremen II erkämpft sich Punkt

Manneh bringt Meppen um den Erfolg

Meppens Trainer Christian Neidhart sah nach dem 0:0 im Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Erfurt keinen Grund, Wechsel vorzunehmen und ließ die Elf vom vergangenen Wochenende auflaufen.

Sein Gegenüber Oliver Zapel änderte die Startaufstellung von Bremen II im Vergleich zum 2:2 im Heimspiel gegen Osnabrück auf drei Positionen. Für Volkmer (5. Gelbe), Eggestein und Schmidt (Rotsperre) spielten Garcia, Brünnig und Young.

Die Partie begann kurios. Meppens bester Torschütze Girth ging nach nur 75 Sekunden vom Feld. Der Angreifer hatte sich offenbar eine Zerrung zugezogen und konnte nicht weitermachen. Für ihn kam Kremer in die Partie. Vom frühen Wechsel geschockt, folgte der nächste Schock nur wenige Minuten später: Werders Jacobsen trat einen Freistoß in den Meppener Sechzehner, wo Verlaat hochstieg und wuchtig und platziert zur Führung für die Bremer traf (8.). Die Antwort der Gastgeber ließ aber nicht lange auf sich warten. Bereits in der 13. Minute landete ein Schuss von Puttkammer über Kremer bei Kleinsorge, der vor Werder-Keeper Oelschlägel die Ruhe behielt und zum 1:1 einschob. In der Folgezeit blieb es eine offene Partie mit der besten Chance auf Meppener Seite, als Kremer Verlaat im Mittelfeld den Ball abluchste und den weit vor dem Tor stehenden Oelschlägel zu überlisten versuchte. Sein Schuss aus 40 Metern ging aber knapp links am leeren Tor vorbei (34.).

3. Liga, 19. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel kam Meppen besser in die Partie und belohnte sich selbst. Wagner zog im Bremer Sechzehner einfach mal ab und der Ball flog über Oelschlägel hinweg ins Tor. Der Keeper sah bei der Aktion allerdings nicht ganz glücklich aus (58.). In der 68. Minute hatte Vidovic die Gelegenheit, alles klarzumachen, doch sein Kopfball rauschte knapp am rechten Pfosten vorbei. Stattdessen fiel dann doch der Ausgleich: Über Umwege landete der Ball bei Manneh im Strafraum, der im Fallen schoss. Die Kugel landete im Meppener Tor (76.).

Beide Teams bemühten sich anschließend um den Siegtreffer, richtig zwingende Gelegenheiten gab es aber nicht mehr. Es blieb beim vierten Remis in Folge für die Meppener. Bremen springt mit dem Punkt wieder über den Strich auf Platz 17.

Meppen gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) bei den Würzburger Kickers. Bremen II spielt zur gleichen Zeit bei der SpVgg Unterhaching.