3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 19. Spieltag
19:10 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Beck
Kopfball
Vorbereitung J. Düker
Magdeburg

19:36 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Rossmann
Lotte

19:46 - 44. Spielminute

Tor 2:0
Handke
Kopfball
Vorbereitung J. Düker
Magdeburg

20:04 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
Langlitz
Lotte

20:13 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Freiberger
Lotte

20:14 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Rother
Magdeburg

20:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Rodrigues Pires
für Tankulic
Lotte

20:15 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Oesterhelweg
für Putze
Lotte

20:27 - 71. Spielminute

Spielerwechsel
Heyer
für T. Wendel
Lotte

20:28 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Erdmann
für Rother
Magdeburg

20:30 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Rodrigues Pires
Lotte

20:31 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Sowislo
Magdeburg

20:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Schwede
für Niemeyer
Magdeburg

20:36 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Weil
Magdeburg

20:42 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Al Ghaddioui
Lotte

20:43 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Schiller
für J. Düker
Magdeburg

20:46 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Handke
Magdeburg

FCM

LOT

FCM baut Serie aus - Lotte seit vier Spielen sieglos

Beck und Handke beweisen Köpfchen

Man lieg sich in den Armen: Die Magdeburger bejubeln eines ihrer Tore.

Man lieg sich in den Armen: Die Magdeburger bejubeln eines ihrer Tore. imago

Magdeburgs Trainer Jens Härtel brachte im Vergleich zum 3:2-Sieg in Chemnitz Sowislo für Erdmann, der es sich auf der Bank gemütlich machte.

Auch Lottes Trainer Andreas Golombek beließ es nach dem 0:0 gegen Münster bei einer Änderung: Wendel kehrte nach Gelb-Sperre zurück und verdrängte Oesterhelweg auf die Bank.

"Wir wollen uns in den verbleibenden zwei Spielen ordentlich Winterspeck in Form von Punkten anfuttern", hatte Magdeburgs Torjäger Beck vor dem Spiel gesagt und unmittelbar nach Anpfiff seinen Teil dazu beigetragen, dass man zuhause gegen Lotte einen tollen Start hinlegte: Nachdem Butzen noch an Sportfreunde-Schlussmann Fernandez gescheitert war (4.), landete eine Flanke von Düker bei Beck, der per Kopf das frühe 1:0 markierte (8.).

FCM schlägt vor der Halbzeit wieder zu

3. Liga, 19. Spieltag

Im weiteren Verlauf verdienten sich Magdeburger die Führung, da sie die reifere Spielanlage zur Schau stellten und optische Vorteile hatten. Von den Sportfreunden kam schlicht zu wenig, wenngleich es den Gästen an Engagement nicht fehlte. Das Problem der Lotter war, dass man einfach keine Lösungen zur Hand hatte, um den FCM ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Kämpferisch hatte die Begegnung viel zu bieten, spielerisch nicht ganz so viel. Die Gastgeber blieben allerdings besser und sorgten auch immer mal wieder für Gefahr (Sowislo, 36.) und markierten dann auch noch vor der Halbzeit das 2:0. Die Lotter bekamen den Ball nicht geklärt, letztlich entwischte Düker auf links und flankte mustergültig an die Fünferlinie zu Handke. Dieser bedankte sich und nickte zum 2:0 ein (44.).

Zerfahrenes Duell nach dem Seitenwechsel

Durchgang zwei war dann geprägt von intensiven Zweikämpfen und wenig Spielfluss. Beide Mannschaften beharkten sich intensiv und rieben sich dabei auf. Die Partie an sich kam recht zerfahren daher und hatte praktisch keine nennenswerten Chancen mehr zu bieten. Den Magdeburgern dürfte das am Ende egal gewesen sein, denn die drei Punkte blieben in Sachsen-Anhalt.

Magdeburg empfängt am kommenden Samstag (14 Uhr) die SG Sonnenhof Großaspach. Lotte gastiert zur gleichen Zeit in Rostock.

3. Liga Highlights

Magdeburg bleibt top: Wermutstropfen für Handke

alle Videos in der Übersicht