3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 17. Spieltag
14:19 - 14. Spielminute

Tor 1:0
P. Göbel
Rechtsschuss
Würzburg

14:30 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
T. Wendel
Lotte

14:31 - 24. Spielminute

Gelbe Karte
Heyer
Lotte

14:38 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Hohnstedt
Lotte

15:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Putze
für T. Wendel
Lotte

15:11 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
P. Göbel
Würzburg

15:17 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Nikolaou
Würzburg

15:23 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Rosinger
für Hohnstedt
Lotte

15:27 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
S. Neumann
Würzburg

15:31 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
E. Taffertshofer
für Skarlatidis
Würzburg

15:34 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Tankulic
für Heyer
Lotte

15:35 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Königs
für Ademi
Würzburg

15:36 - 75. Spielminute

Tor 1:1
Al Ghaddioui
Linksschuss
Vorbereitung Freiberger
Lotte

15:47 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Baumann
für K. Wagner
Würzburg

15:53 - 90. + 1 Spielminute

Tor 2:1
F. Müller
Kopfball
Vorbereitung E. Taffertshofer
Würzburg

WÜR

LOT

Fernandez´ Riesentat bleibt unbelohnt

Müller köpft die Kickers in der Nachspielzeit zum Sieg

Würzburger Kickers

Jubel in rot: Dank eines späten Tores behielten nachlassende Kickers alle drei Punkte in Würzburg. imago

Kickers-Trainer Michael Schiele schickte dieselbe Startelf auf den Platz wie beim 3:0 in Chemnitz .

Lottes Trainer Andreas Golombek änderte seine Anfangsformation nach dem 2:2 gegen Meppen auf einer Position: Langlitz ersetzte Schulze.

Mit zwei Siegen in Serie konnte sich Absteiger Würzburg zuletzt ein wenig Abstand zum tiefsten Tabellenkeller verschaffen, nun empfing der vor dem Spieltag Letzte der Heimtabelle die Sportfreunde aus Lotte. Und die Kickers nahmen den Schwung der letzten Wochen mit in die Partie. Früh spielte fast nur die Unterfranken, ehe Göbel eine aktive Anfangsviertelstunde mit einem direkt verwandelten Freistoßtreffer (13.) krönte. Doch die Gäste steckten das Gegentor gut weg und kamen nach 20 Minuten zu zwei guten Gelegenheiten: Zunächst fälschte Heyer einen Rossmann-Kopfball ab, Drewes hielt im Nachfassen. Danach musste Ahlschwede für den geschlagenen Schlussmann klären (21.). Bei der besten Gäste-Chance im ersten Durchgang hieß der Held jedoch wieder Drewes, der im Duell mit dem alleine vor ihm auftauchenden Oesterhelweg groß blieb und die Führung in die Pause rettete.

Fernandez stark und im Pech

17. Spieltag

Nach der Pause ging es beidseitig eher verhalten weiter, die Grundausrichtung der Würzburger war ob der Führung natürlich weniger offensiv. Zunächst versuchte sich Skarlatidis, der zu zentral zielte (54.), ehe Lotte langsam aber sicher selbstbewusster wurde. Die Gäste hatten mehr vom Spiel und drückten, wenn auch ohne die nötige Torgefahr. Doch mit dem ersten gut ausgespielten Angriff glichen die Sportfreunde aus: Freiberger legte in den Rückraum, wo Al Ghaddioui das Glück des Tüchtigen hatte und ein Pfostentor erzielte (75.). In der Folge spielte Lotte die Hausherren fast an die Wand, ehe sich ihr Torhüter Fernandez auszeichnen konnte. Einen Königs-Kopfball aus kurzer Distanz kann er noch zur Ecke lenken (88.), ehe Fernandez bei Müllers Anlauf chancenlos war (90.+1)

Die Kickers klettern damit an Lotte vorbei auf Platz 13 und rangieren nun auch drei Punkte vor den Abstiegsplätzen. Unter Schiele scheint es zu laufen, die Tore werden, wenn nötig, auch erzwungen.

Tore und Karten

1:0 P. Göbel (14', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

1:1 Al Ghaddioui (75', Linksschuss, Freiberger)

2:1 F. Müller (90' +1, Kopfball, E. Taffertshofer)

Würzburg

Drewes 1,5 - Ahlschwede 4, S. Neumann 3 , Schuppan 3 - P. Göbel 2 , Nikolaou 2,5 , K. Wagner 3,5 , Skarlatidis 3 , F. Müller 2 , Mast 3,5 - Ademi 4

Lotte

Fernandez 3 - Langlitz 3,5, Rossmann 2,5, Straith 3,5, Hohnstedt 3 - T. Wendel 4 , Heyer 3,5 , Freiberger 3, Dej 3,5, Oesterhelweg 3 - Al Ghaddioui 3

Schiedsrichter-Team

Dr. Robert Kampka Mainz

3
Spielinfo

Stadion

Flyeralarm-Arena

Zuschauer

5.612

Würzburg reist am Sonntag (14 Uhr) zum Gastspiel nach Großaspach, Lotte empfängt am Samstag (14 Uhr) die Preußen aus Münster.