3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 15. Spieltag
14:18 - 17. Spielminute

Tor 1:0
Antonitsch
rechte Schulter
Vorbereitung Bahn
Zwickau

14:35 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Dombrowka
Haching

14:42 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Könnecke
Zwickau

15:16 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Brinkies
Zwickau

15:16 - 61. Spielminute

Tor 1:1
Hain
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Steinherr
Haching

15:21 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Porath
für Hagn
Haching

15:24 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Wachsmuth
Zwickau

15:28 - 72. Spielminute

Tor 1:2
Hain
Kopfball
Vorbereitung Bigalke
Haching

15:29 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
C. Göbel
für Miatke
Zwickau

15:29 - 74. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Bahn
Zwickau

15:31 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Frick
Zwickau

15:33 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
C. Göbel
Zwickau

15:33 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
A. Öztürk
Zwickau

15:34 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Greger
für D. Stahl
Haching

15:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
F. Eisele
für A. Öztürk
Zwickau

15:36 - 81. Spielminute

Tor 1:3
Hain
Rechtsschuss
Vorbereitung Winkler
Haching

15:43 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Schimmer
für Hain
Haching

15:44 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Schimmer
Haching

15:46 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Mauersberger
für Schröter
Zwickau

ZWI

UHA

Zwickau gibt 1:0-Führung aus der Hand

Hattrick! Hain schießt Unterhaching zum Sieg

Hain dreht ab

Abdrehen zum Torjubel: Unterhachings Hain (M.) nach seinem Treffer zum 2:1. imago

Zwickaus Trainer Torsten Ziegner nahm nach der 0:4-Pleite in Osnabrück zwei Veränderungen in seiner Startelf vor: Wachsmuth und Könnecke ersetzten Barylla und Mauersberger, die beide auf der Bank Platz nahmen.

Unterhachings Coach Claus Schromm veränderte im Vergleich zum 0:3 gegen Rostock nur eine Position in seiner Startelf: Stahl begann für Greger, der auf die Bank verdrängt wurde.

Antonitsch trifft nach einer Bahn-Ecke

Nachdem beide Mannschaften in Person von Taffertshofer (6.) und Öztürk (7.) erste Warnschüsse abgegeben hatten, übernahm Zwickau die Spieldominanz. Königs Abschluss aus spitzem Winkel wurde noch zur Ecke abgefälscht (15.), diese brachte dann aber die Führung für den FSV: Antonitsch lenkte den von Bahn getretenen Eckstoß mit der Schulter ins Tor, profitierte dabei aber von einem Stellungsfehler von SpVgg-Keeper Müller (17.). In einer hart geführten Partie ließen Antonitsch und Frick eine höhere Führung für die Ziegner-Elf liegen (30.).

Brinkies Foul leitet die Wende ein

Unterhaching, das bis zum Ende der ersten Hälfte nur selten den Weg in den Zwickauer Strafraum fand, fand auch nach dem Seitenwechsel nur mit Mühe in die Partie. Zudem hatten die Gäste Glück, dass Bahn in der 53. Minute querlegte, statt selbst aus guter Position abzuziehen.

15. Spieltag

Danach sorgte Hagn für die erste Strafraumaktion der Hachinger im zweiten Durchgang, wurde jedoch von Wachsmuth resolut, aber fair vom Ball getrennt (54.). Sieben Minuten später agierte FSV-Keeper Brinkies deutlich unglücklicher: Nachdem ihm ein Rückpass versprungen war, brachte er Steinherr im Nachsetzen zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hain souverän zum Ausgleich (61.).

Hain dreht die Partie im Alleingang

Nun verlor Zwickau den Faden komplett, Unterhaching dagegen gab das Tor Sicherheit. Acht Minuten nach dem 1:1 verlängerte Stahl einen Bigalke-Freistoß ins Tor, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen - eine strittige Entscheidung (69.). Nur drei Minuten später führte eine beinahe identische Situation zum 2:1: Diesmal war es Hain, der einen Freistoß von Bigalke per Kopfball ins Tor lenkte (72.).

Zwei Minuten später sorgte Bahn für einen weiteren Rückschlag der nun verunsicherten Hausherren: Der Vorbereiter des 1:0 ging im Zweikampf zu hart zu Werke und sah seine zweite Gelbe Karte, weshalb er vom Platz gehen musste (74.). In der 80. Minute verhinderte Brinkies mit einer starken Parade das 1:3 durch Steinherr, eine Minute später war es Hain, der im zweiten Anlauf aus kurzer Distanz den Torhüter überwand (81.). Die Vorentscheidung, denn Zwickau, das durch König immerhin noch zu einer guten Chance kam (88.), schlug nicht mehr zurück.

Tore und Karten

1:0 Antonitsch (17', rechte Schulter, Bahn)

1:1 Hain (61', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Steinherr)

1:2 Hain (72', Kopfball, Bigalke)

1:3 Hain (81', Rechtsschuss, Winkler)

Zwickau

Brinkies 4,5 - Schröter 3,5 , Wachsmuth 3,5 , Antonitsch 3 , Lange 3 - Bahn 2,5 , Frick 3,5 , Könnecke 3 , Miatke 4 - A. Öztürk 3,5 , König 4

Haching

Ko. Müller 3,5 - M. Bauer 4, J. Welzmüller 2,5, Winkler 3, Dombrowka 3 - Steinherr 3, U. Taffertshofer 3, D. Stahl 4 , Hagn 3,5 - Hain 1 , Bigalke 2

Schiedsrichter-Team

Marcel Schütz Worms

4,5
Spielinfo

Stadion

Stadion Zwickau

Zuschauer

3.740

Nach der Länderspielpause muss Zwickau am Samstag (18.11.) nach Karlsruhe, während Unterhaching zur gleichen Zeit den SC Paderborn erwartet.