3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 13. Spieltag
14:04 - 2. Spielminute

Tor 0:1
Hagn
Linksschuss
Vorbereitung Bigalke
Haching

14:46 - 44. Spielminute

Tor 0:2
Hain
Kopfball
Vorbereitung Bigalke
Haching

15:15 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Türpitz
Magdeburg

15:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
G. Müller
für Rother
Magdeburg

15:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Beck
für Niemeyer
Magdeburg

15:25 - 65. Spielminute

Tor 0:3
Dombrowka
Rechtsschuss
Vorbereitung U. Taffertshofer
Haching

15:29 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Sowislo
für J. Düker
Magdeburg

15:34 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Porath
für Steinherr
Haching

15:35 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Handke
Magdeburg

15:42 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Nicu
für Hagn
Haching

15:47 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Schimmer
für Hain
Haching

FCM

UHA

Magdeburg verliert gegen die SpVgg erstmals ein Heimspiel

BVB im Kopf? Haching gewinnt bei harmlosem FCM

Starke Gäste: Unterhaching durfte in Magdeburg früh jubeln. imago

Magdeburgs Trainer Jens Härtel tauschte im Vergleich zum 2:0-Sieg in Osnabrück dreimal: Für Erdmann, Schwede und Beck durften sich Ludwig, Niemeyer und Düker von Beginn an beweisen.

Unterhachings Coach Claus Schromm hingegen wechselte gegenüber dem 1:0-Heimerfolg gegen Münster nur einmal: Porath nahm auf der Bank Platz, für ihn begann Hagn.

Hagn stellte sich bereits nach wenigen Sekunden als Glücksgriff heraus. Bigalke bekam im Strafraum viel Zeit, sich den Ball zurechtzulegen und behielt die Übersicht für den mitgelaufenen Hagn, der Glinker düpierte und in die kurze Ecke traf - 0:1 (2.).

Magdeburg hatte Mühe, den frühen Schock zu verdauen, fand offensiv kaum statt und ließ spielerisch einiges vermissen. Dükers Lebenszeichen nach 17 Minuten stellte Müller im Gäste-Kasten vor keine große Herausforderung.

3. Liga, 13. Spieltag

Stattdessen legte Unterhaching noch vor der Pause nach - und für Magdeburg hätte es dabei kaum bitterer laufen können. Handke war mit dem Ball am Fuß ausgerutscht, Bigalke schnappte ihn sich und legte rüber auf Hain. Der Angreifer scheiterte zunächst noch an Glinker, bugsierte den Abpraller aber per Kopf über den am Boden liegenden Keeper ins Netz (44.).

Magdeburg völlig harmlos - und trifft jetzt auf Dortmund

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig. Magdeburg wirkte ideenlos und Unterhaching schlug eiskalt zu. Dombrowka fasste sich aus rund 25 Metern ein Herz und traf sehenswert ins rechte Eck (65.) - 0:3.

Damit war endgültig der Deckel drauf. Der FCM, der am Dienstag Borussia Dortmund zur zweiten Pokalrunde empfängt, fand keine Antwort mehr auf den erneuten Dämpfer und verlor damit nach sechs Siegen sein erstes Heimspiel in dieser Saison.

Die Gäste aus Bayern bauten ihre starke Serie auf nunmehr fünf Ligasiege in Serie aus.

Tore und Karten

0:1 Hagn (2', Linksschuss, Bigalke)

0:2 Hain (44', Kopfball, Bigalke)

0:3 Dombrowka (65', Rechtsschuss, U. Taffertshofer)

Magdeburg

Glinker 4 - Butzen 3,5, Handke 4,5 , St. Schäfer 4,5, Hammann 3,5 - Weil 4, Rother 4 , An. Ludwig 4,5 - Türpitz 3,5 , J. Düker 5 , Niemeyer 4,5

Haching

Ko. Müller 3 - M. Bauer 3,5, J. Welzmüller 3,5, Winkler 3, Dombrowka 2,5 - U. Taffertshofer 3, Greger 3, Steinherr 3 , Hagn 2,5 - Hain 2 , Bigalke 2

Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

3,5
Spielinfo

Stadion

MDCC-Arena

Zuschauer

16.384

Magdeburg empfängt am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) in der zweiten Pokalrunde Borussia Dortmund. Unterhaching erwartet am Freitag (19 Uhr) Rostock.