3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 12. Spieltag
19:28 - 27. Spielminute

Foulelfmeter
Kegel
verschossen
F. Köln

20:08 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
Biankadi
Erfurt

20:12 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Fritz
F. Köln

20:17 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Bieber
für Lauberbach
Erfurt

20:25 - 66. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Bieber
Erfurt

20:29 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
B. Kurz
für Razeek
Erfurt

20:33 - 74. Spielminute

Tor 1:0
Keita-Ruel
Rechtsschuss
Vorbereitung Brandenburger
F. Köln

20:36 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Kyere Mensah
F. Köln

20:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Kurt
für Kessel
F. Köln

20:45 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Schwitalla
für Odak
Erfurt

20:45 - 86. Spielminute

Foulelfmeter
Dahmani
verschossen
F. Köln

20:46 - 87. Spielminute

Tor 2:0
Dahmani
Rechtsschuss
F. Köln

20:46 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Klewin
Erfurt

20:48 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Falahen
für Dahmani
F. Köln

20:49 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Bender
für Scheu
F. Köln

FKÖ

ERF

Bieber-Platzverweis nach acht Minuten

Keita-Ruels Seitfallzieher überstrahlt Elfmeter-Versagen

Fortuna-Trainer Uwe Koschinat tauschte nach dem 3:1-Sieg über Großaspach einmal, Kyere rückte für Mimbala in die Startformation.

Erfurts Coach David Bergner brachte nach der 1:3-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden Lauberbach und Möckel für Laurito und Brückner.

Die Vorzeichen hatten vor der Partie in der Domstadt für Rot-Weiß Erfurt gesprochen. Auch bei den letzten beiden Gastauftritten hatten sich die Thüringer in einer schwierigen Situation befunden, durch zwei Siege hatte sich RWE aber jeweils befreien können. Befreit wirkte auch der Beginn der Gäste, sie fanden lange aber keine Mittel, um wirklich gefährlich zu werden. Anders die Fortuna: Die Kölner überließen Rot-Weiß weitestgehend den Ball, kamen aber zur ersten großen (Doppel-)Chance: Nach sechs Minuten wurde Pazureks Schlenzer nach einer Ecke auf der Linie geklärt, den Nachschuss vergab Scheu aus spitzem Winkel.

Die Torhüter bügeln die Patzer aus

3. Liga, 12. Spieltag

Die Entstehung der ersten Großchance der Gäste war glücklich: Kyere schlief komplett und ließ Lauberbach alleine auf Fortuna-Torwart Boss zulaufen, doch der blieb groß und hielt die Null (24.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später drang Fortunas Rechtsverteidiger Ernst in den Erfurter Strafraum ein und wurde von RWE-Keeper Klewin gefoult - Elfmeter. Der erste Kölner Strafstoß der Saison. Doch Kegel scheiterte an Klewin, der seinen Fehler ausbügelte und den strammen aber unplatzierten Elfmeter an die Latte lenkte (27.). Bis zur Halbzeitpause und auch danach passierte nicht viel, beiden Mannschaften fehlte ein klares Konzept.

Kessel vergibt - Keita-Ruel trifft - Dahmani macht beides

Nachdem wenigstens die Fortuna den zweiten Durchgang wesentlich energischer begann als noch die erste Hälfte, flachte das Spiel schon bald merklich ab. Die Schlüsselszene erfolgte in der 66. Minute: Christopher Bieber, erst acht Minuten vorher eingewechselt, handelte sich nach fahrlässigem Foulspiel bereits die zweite Gelbe Karte ein und flog folgerichtig vom Platz. Daraufhin entfachten die Kölner ein Offensiv-Feuerwerk und wollten den Führungstreffer erzwingen. Zunächst verpasste der aktive Kessel aus vier Metern per Kopf, anschließend produzierten die Gastgeber ein wahres Traumtor. Über rechts kombinierte Dahmani Brandenburger frei, der per Flanke den mittig freistehenden Keita-Ruel fand. Der Stürmer legte sich quer in die Luft und traf aus neun Metern in Eck (74.) In der Folge kamen ausschließlich die Hausherren zum Abschluss, Dahmani setzte - wenn auch verzögert - den Schlusspunkt. Auch der zweite Kölner Elfmeter der Saison wurde verschossen, der Abpraller sprang dem schnell reagierenden Dahmani aber vor die Füße (87.).

Tore und Karten

1:0 Keita-Ruel (74', Rechtsschuss, Brandenburger)

2:0 Dahmani (87', Elfmeter-Nachschuss, Rechtsschuss)

F. Köln

Boss 3 - Ernst 3,5, Fritz 2,5 , Kyere Mensah 3,5 , Pazurek 3 - Kegel 3,5, Brandenburger 2,5, Scheu 3 , Dahmani 2,5 , Kessel 3,5 - Keita-Ruel 2

Erfurt

Klewin 1,5 - Menz 3,5, Möckel 4, Dabanli 4,5, Odak 3,5 - Biankadi 5 , Neuhold 4, Razeek 5 , Lauberbach 5,5 , Benamar 3,5 - Huth 4

Schiedsrichter-Team

Asmir Osmanagic Stuttgart

3
Spielinfo

Stadion

Südstadion

Zuschauer

2.403

Die Fortuna bleibt damit auf Relegationsplatz drei und somit ganz oben dran, Erfurts Lage in den Tiefen des Tabellenkellers verschlechtert sich weiter. Köln gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) in Meppen. Erfurt empfängt zeitgleich den Halleschen FC.