3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 12. Spieltag
19:03 - 2. Spielminute

Gelbe Karte
Leist
Großaspach

19:17 - 16. Spielminute

Tor 1:0
M. Röser
Linksschuss
Vorbereitung Zenga
Halle

19:18 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Röttger
Großaspach

19:21 - 20. Spielminute

Tor 2:0
Fetsch
Rechtsschuss
Halle

19:28 - 28. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Aschauer
für M. Baku
Großaspach

19:41 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
Zenga
Halle

20:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Fountas
für Binakaj
Großaspach

20:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
D. Bohl
für Zenga
Halle

20:27 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Barnofsky
Halle

20:31 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Manu
für M. Röser
Halle

20:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Sané
für Röttger
Großaspach

20:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
M. Ludwig
für El-Helwe
Halle

20:46 - 89. Spielminute

Tor 3:0
Fetsch
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Ludwig
Halle

HFC

GAS

HFC schickt SGS mit 3:0 nach Hause

Halle bei Fetsch-Doppelpack erstmals ohne Gegentor

Strafraumszene

Viel los vor dem HFC-Tor - am Ende blieben die Hallenser aber erstmals ohne Gegentor. picture alliance

Halle-Trainer Rico Schmitt tauschte nach der 1:2-Niederlage gegen Lotte drei Spieler: Müller, Barnofsky und Fetsch kamen für Sliskovic, Bohl (Bank) und Starostzik (Gelb-Sperre).

Großaspachs Coach Sascha Hildmann brachte nach der 1:3-Niederlage gegen Fortuna Köln zwei Neue in die Startelf: Özdemir und Pelivan begannen für Hoffmann und Vitzthum (beide Bank).

Alle guten Dinge sind drei

Der HFC startete stark in die Partie. Die Hallenser setzten die Aspacher bereits früh unter Druck und ließen keinen Spielaufbau zu. Die Gäste wirkten aufgrund des Pressings unsicher, die Hausherren konnten ihr Spiel durchziehen. In der Drangphase des HFC stach ein Spieler heraus. Röser verpasste zunächst zweimal die Führung (7., 10.), ehe er in der 16. Minute das Netz zappeln ließ. Nach einem Zuspiel von Zenga konnte der Offensivakteur den Ball aus der Drehung in den Kasten einschieben. Von den Gästen war bis dahin und auch weiterhin nichts zu sehen.

3. Liga, 12. Spieltag

Fetschs erster Streich

Die Gastgeber nutzten die Überlegenheit und schlugen nur wenige Minuten später erneut zu. Dieses Mal war es Fetsch, der den Ball nach einer unfreiwilligen Verlängerung von Bösel an SGS-Keeper Broll vorbeibrachte (20.). Die Hallenser dominierten weiterhin, konnten aber in der ersten Hälfte keine weiteren Akzente mehr setzen. Die unauffällige SGS hatte sogar kurz vor dem Pausenpfiff noch die Chance auf den Anschluss. Kapitän Hägele setzte das Leder nach einem Freistoß aber knapp über die Latte.

Fetsch zieht den Schlussstrich

In der zweiten Hälfte zeichnete sich dasselbe Bild ab: Der HFC agierte überlegen. Jedoch dauerte es bis zur 89. Minute, ehe es erneut hinter Broll einschlug. Fetsch konnte die Kugel nach einem starken Solo von Ludwig im kurzen Eck unterbringen und feierte seinen Doppelpack. Somit konnten sich die Hausherren gegen harmlose Gäste mit 3:0 durchsetzen, blieben erstmals ohne Gegentor und sind bis auf zwei Zähler an Großaspach (15 Punkte) dran.

Tore und Karten

1:0 M. Röser (16', Linksschuss, Zenga)

2:0 Fetsch (20', Rechtsschuss)

3:0 Fetsch (89', Rechtsschuss, M. Ludwig)

Halle

Tom Müller 3 - Tob. Müller 3,5, Kleineheismann 3, Barnofsky 3,5 - Gjasula 3, Zenga 2 , Schilk 2,5, Baumgärtel 3,5 - El-Helwe 3,5 , Fetsch 2 , M. Röser 2

Großaspach

K. Broll 4 - Gehring 3,5, Leist 3 , Ö. Özdemir 4, Bösel 4 - Pelivan 4,5, Hägele 3, M. Baku 5 , Binakaj 3 - Röttger 3,5 , Gyau 3,5

Schiedsrichter-Team

Jonas Weickenmeier Frankfurt

4
Spielinfo

Stadion

Erdgas-Sportpark

Zuschauer

6.419

Halle gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) in Erfurt. Großaspach empfängt bereits am Freitag (19 Uhr) den Chemnitzer FC.