3. Liga Analyse

20:11 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Bader
Karlsruhe

20:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Camoglu
für Muslija
Karlsruhe

20:32 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Marcel Mehlem
Karlsruhe

20:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Zawada
für Stroh-Engel
Karlsruhe

21:40 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Gehring
Großaspach

20:36 - 79. Spielminute

Tor 1:0
Hägele
Linksschuss
Vorbereitung Leist
Großaspach

21:45 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Röttger
für Aschauer
Großaspach

20:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Schleusener
für Bader
Karlsruhe

20:45 - 89. Spielminute

Foulelfmeter
Binakaj
verschossen
Großaspach

20:47 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
J. Hoffmann
für M. Baku
Großaspach

GAS

KSC

SGS besiegt KSC mit 1:0

Hägele bestraft inkonsequente Karlsruher

Daniel Hägele

Der Matchwinner: Daniel Hägele. imago

SGS-Trainer Sascha Hildmann nahm nach dem 4:1-Erfolg bei der SpVgg Unterhaching keine Veränderungen an der Startelf vor.

Karlsruhes Coach Alois Schwartz brachte nach dem knappen 1:0 gegen Lotte einen Neuen: Mehlem ersetzte Kapitan Bülow.

Kreative Karlsruher belohnen sich nicht

Die Überlegenheit der Gäste zeigte sich schon in den ersten Minuten. In der 26. Minute wurde es dann auch zum ersten Mal gefährlich für den Kasten von Keeper Broll. Lorenz hämmerte einen Freistoß aus zentraler Position an die Latte - der Schlussmann wäre chancenlos gewesen. Gegen Ende der ersten Hälfte geriet der Torhüter der Hausherren erneut unter Druck. Erst war es Fink, der nach einem Eckstoß den Ball knapp am kurzen Eck vorbeischoss (43.), dann Stroh-Engel, der Broll mit einem zentralen Schuss testete (45.+2).

3. Liga, 9. Spieltag

Eiskalte Überraschung

Nach der Halbzeit legte der KSC erneut engagiert los und spielte nach vorne, jedoch nicht zielführend. In der 71. Minute gab es das erste Lebenszeichen der SGS durch ein Schüsschen von Gyau. Doch dann kam es hart und unerwartet für die Karlsruher. In der 79. Minute schob Kapitän Hägele die Kugel nach Kopfballverlängerung von Leist ein. Ein Treffer aus dem Nichts, nach dem sich die Gastgeber steigerten und gleich zweimal die Chance auf das 2:0 hatten. In der 89. Minute setzte Binakaj einen Foulelfmeter weit über das Tor, den KSC-Verteidiger Gordon verursacht hatte. In der Nachspielzeit hämmerte der eingewechselte Hoffmann einen Nachschuss auf den Kasten von Uphoff, der allerdings parierte. Das war die letzte Aktion des Spiels - die SGS behielt somit drei glückliche Punkte in der Mechatronik-Arena.

Tore und Karten

1:0 Hägele (79', Linksschuss, Leist)

Großaspach

K. Broll 3 - Gehring 3 , Leist 2, Ö. Özdemir 3,5 - Binakaj 3,5, Bösel 2, Hägele 2,5 , Vitzthum 3,5 - M. Baku 2,5 , Aschauer 4 , Gyau 2,5

Karlsruhe

Uphoff 3,5 - Bader 4 , Gordon 3, Pisot 2,5, Föhrenbach 2,5 - Marcel Mehlem 3 , Wanitzek 2,5, Muslija 3 , M. Lorenz 2, A. Fink 4 - Stroh-Engel 4

Schiedsrichter-Team

Eric Müller Bremen

4
Spielinfo

Stadion

Mechatronik-Arena

Zuschauer

5.094

Der "Dorfklub" muss zum Abschluss der englischen Woche am Samstag (14 Uhr) zum SV Wehen Wiesbaden reisen, einen Tag später empfängt der KSC Rot-Weiß Erfurt (14 Uhr).