3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 7. Spieltag
19:06 - 4. Spielminute

Spielerwechsel
Mimbala
für Uaferro
F. Köln

19:19 - 18. Spielminute

Tor 0:1
Keita-Ruel
Rechtsschuss
Vorbereitung Scheu
F. Köln

19:33 - 32. Spielminute

Tor 1:1
Manneh
Linksschuss
Bremen II

20:13 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Brandenburger
F. Köln

20:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
N. Schmidt
für Rosin
Bremen II

20:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Kurt
für Farrona Pulido
F. Köln

20:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Bender
für Scheu
F. Köln

20:38 - 81. Spielminute

Tor 1:2
Brandenburger
Kopfball
Vorbereitung Kegel
F. Köln

20:42 - 84. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Ernst
F. Köln

20:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Kazior
für Touré
Bremen II

20:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Krol
für Pfitzner
Bremen II

20:45 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Manneh
Bremen II

BRE

FKÖ

Reserve des SV Werder verliert erstmals zu Hause

Brandenburger lässt Köln in Bremen jubeln

Dominic Volkmer (li.), Robin Scheu

Enges Duell: Bremens Dominic Volkmer (links) und Kölns Robin Scheu schenken sich nichts. imago

Bremens Trainer Florian Kohfeldt brachte gegenüber der 1:4-Niederlage beim 1. FC Magdeburg drei Neue: Pfitzner, Eggersglüß und Manneh begannen für Vollert, Kazior (beide Bank) sowie Aycicek, der kurz vor Transferschluss zur SpVgg Greuther Fürth gewechselt war.

Fortunas Coach Uwe Koschinat nahm im Vergleich zum 1:1 gegen Wehen Wiesbaden eine Änderung vor: Uaferro ersetzte Fritz (nicht im Kader) in der Innenverteidigung.

Uaferro muss früh runter

Die Partie begann mit einem Schock für die Domstädter: Uaferro verletzte sich im Zweikampf mit Touré und musste bereits nach fünf Minuten runter, für ihn kam Mimbala. Die Fortuna zeigte sich kurzzeitig irritiert, ein Versuch von Käuper strich nur knapp am Tor der Kölner vorbei (7.). Die Gäste kämpften sich jedoch in die Partie und gingen schließlich in Führung: Scheu scheiterte nach einem Fehler von Volkmer zunächst am Pfosten, Keita-Ruel stand jedoch goldrichtig und staubte zum 1:0 ab (18.).

3. Liga, 7. Spieltag

Manneh nutzt Ernsts Patzer eiskalt

Im Anschluss zog sich Köln etwas zurück und überließ den Hausherren das Spiel. Nach etwas mehr als einer halben Stunde wurde die Passivität der Fortuna bestraft: Manneh traf nach missglücktem Rückpass von Ernst zum 1:1 (32.). Die Bundesliga-Reserve blieb am Drücker und hätte die Partie vor der Pause sogar noch komplett drehen können. Jensen jagte das Leder frei vor Boss jedoch kläglich über den Kasten (43.), kurz darauf zielte Manneh etwas zu hoch (44.). So blieb es zur Halbzeit beim 1:1.

Scheu verpasst zweimal knapp

Nach dem Seitenwechsel gestalteten die Gäste die Begegnung wieder offen und hätten früh in Durchgang zwei erneut in Führung gehen können, Scheu verzog zweimal knapp (47./52.). Im Anschluss zogen sich die Gäste erneut zurück und lauerten auf Fehler der Bremer. Die Hausherren hatten nun zwar mehr Spielanteile, ließen den Ball ansehnlich laufen, konnten das Tor von Kölns Keeper Boss jedoch nicht wirklich in Gefahr bringen. So dauerte es bis zur 71. Minute, ehe es im Strafraum wieder gefährlich wurde: Jensen tauchte nach Zuspiel von Rosin frei vor Boss auf, traf jedoch nur das Außennetz (71.).

Brandenburger trifft, Ernst fliegt

In der Schlussphase ging die Fortuna erneut in Führung: Nach einer Ecke von Kegel köpfte Brandenburger zum 2:1 für Köln ein (81.). Kurz darauf sah Ernst nach einem taktischen Foul die Ampelkarte, sodass die Gäste die letzten Minuten in Unterzahl bestreiten mussten (85.). Werder warf noch einmal alles nach vorne und hatte kurz vor Schluss die große Chance auf den Ausgleich, Boss rettete jedoch sowohl gegen Manneh, als auch gegen Jensen herausragend (87.).

Bremen II, das die erste Heimniederlage kassierte, gastiert am nächsten Wochenende samstags (14 Uhr) bei Hansa Rostock. Fortuna Köln, das weiterhin auf der Erfolgswelle schwimmt, hat zeitgleich den Halleschen FC zu Gast.