3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 3. Spieltag
19:38 - 36. Spielminute

Tor 0:1
T. Thiele
Kopfball
Vorbereitung Tuma
Jena

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
El-Helwe
für Pintol
Halle

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Manu
für M. Röser
Halle

20:11 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
T. Thiele
Jena

20:09 - 53. Spielminute

Rote Karte
Manu
Halle

20:15 - 59. Spielminute

Tor 0:2
Tuma
Kopfball
Vorbereitung Eckardt
Jena

20:19 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Tom Müller
für Schnitzler
Halle

20:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Wolfram
für Bock
Jena

20:32 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Barnofsky
Halle

20:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Schau
für Tuma
Jena

20:38 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Löhmannsröben
Jena

20:45 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
D. Bohl
Halle

20:51 - 90. + 4 Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Weiß
für F. Dietz
Jena

20:45 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Fennell
Halle

HFC

JEN

HFC weiter sieglos

Thiele köpft Jena zu erstem Saisonsieg

Thimmy Thiele

Brachte Carl Zeiss Jena in Front: Thimmy Thiele (li.). imago

Halle-Coach Rico Schmitt nahm nach der 2:1-Niederlage beim VfR Aalen drei Veränderungen in seiner Startelf vor: Kleineheisemann, El-Helwe und Fetsch nahmen allesamt auf der Bank Platz, dafür durften Barnofsky, Lindenhahn und Pintol von Beginn an ran.

Mark Zimmermann, Trainer von Carl Zeiss Jena, veränderte seine Anfangsformation nach der 0:2-Pleite gegen Fortuna Köln ebenfalls auf drei Positionen: Wolfram, Cros und Kühne wurden von Dietz, Tuma und Sucsuz verdrängt.

Diez und Thiele prüfen Schnitzler

Im Ost-Duell legten die Gäste aus Jena forsch los und drängten den HFC früh in die eigene Hälfte. Sowohl Diez (6.) als auch Sturmpartner Thiele (10.) prüften Halle-Schlussmann Schnitzler früh, ehe sich die Hausherren nach einem Fennell-Kopfball das erste Mal in der Offensive meldeten (11.). Jena machte weiter Druck und hatte nach genau einer Viertelstunde in Person von Tuma die große Chance auf die Führung. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften, Torraumszenen waren Mangelware.

Nach 25 Minuten sorgte der Hallesche FC für ein wenig Gefahr, Sliskovics Volley verfehlte das Tor jedoch deutlich. Stattdessen sorgten die Jenaer elf Minuten später für die Führung, als Thiele nach einer Tuma-Ecke aus kurzer Distanz einköpfte (36.). Die große Chance auf das 2:0 hatte der Torschütze kurz vor der Halbzeit, doch der 26-Jährige scheiterte an Schnitzler (45.).

3. Liga, 3. Spieltag

Rot für Manu - Sorge um Schnitzler

Nach der Pause sorgte der kurz zuvor eingewechselte Manu für den ersten negativen Höhepunkt, als er sich gegen Thiele einen Kopfstoß erlaubte und mit Rot des Feldes verwiesen wurde (53.). Mit einem Mann Überzahl agierten die Gäste dominanter und bauten in der 59. Minute die Führung durch Tuma auf 2:0 aus. Doch es kam noch bitterer für die Gastgeber: Beim Herauslaufen prallte Keeper Schnitzler mit dem Torschützen zusammen, zog sich in dieser Situation eine Kopfverletzung zu und wurde unmittelbar ins Krankenhaus gebracht.

In der Folge kam kein wirklicher Spielfluss zustande, Jena hatte die größeren Spielanteile, ohne in der Offensive wirklich Akzente zu setzen. Stattdessen hatten die Hausherren in der 83. Minute die Chance, die Partie noch einmal spannend zu machen, doch Sliskovic vergab freistehend aus kurzer Distanz.

Tore und Karten

0:1 T. Thiele (36', Kopfball, Tuma)

0:2 Tuma (59', Kopfball, Eckardt)

Halle

Schnitzler 3,5 - Ajani 4,5, Barnofsky 4 , Starostzik 3,5, Baumgärtel 4 - Fennell 5 , Lindenhahn 4,5, D. Bohl 4 , M. Röser 5 - Sliskovic 5, Pintol 5

Jena

Koczor 2,5 - Bock 3 , Slamar 3,5, J. Gerlach 3,5, Sucsuz 3 - Löhmannsröben 2,5 , Grösch 3, Eckardt 1,5, Tuma 1,5 - T. Thiele 2,5 , F. Dietz 3

Schiedsrichter-Team

Lasse Koslowski Berlin

2
Spielinfo

Stadion

Erdgas-Sportpark

Zuschauer

10.019

Halle gastiert am Sonntag (14 Uhr, LIVE!,bei kicker.de) in Osnabrück. Für Jena geht es am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) mit einem Heimspiel gegen Chemnitz weiter.