3. Liga Analyse

3. Liga 2017/18, 2. Spieltag
14:10 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Krauße
Rechtsschuss
Vorbereitung Wassey
Paderborn

14:30 - 29. Spielminute

Foulelfmeter
Grote
verschossen
Chemnitz

14:48 - 45. + 1 Spielminute

Tor 2:0
Zolinski
Rechtsschuss
Vorbereitung Srbeny
Paderborn

14:43 - 47. Spielminute

Gelbe Karte
Grote
Chemnitz

15:06 - 48. Spielminute

Tor 2:1
Hansch
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Endres
Chemnitz

15:14 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Mlynikowski
Chemnitz

14:43 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Zolinski
Paderborn

15:27 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Aydin
für Trinks
Chemnitz

15:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Geurts
für Zolinski
Paderborn

15:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Kluft
für Frahn
Chemnitz

15:33 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Schonlau
für Bertels
Paderborn

15:33 - 75. Spielminute

Tor 3:1
Strohdiek
Linksschuss
Vorbereitung Schonlau
Paderborn

15:36 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Schonlau
Paderborn

15:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Slavov
für Hansch
Chemnitz

15:43 - 84. Spielminute

Tor 3:2
Kluft
Linksschuss
Vorbereitung Grote
Chemnitz

15:47 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Wimmer
für Michel
Paderborn

15:49 - 90. + 1 Spielminute

Foulelfmeter
Vucinovic
verschossen
Paderborn

SCP

CFC

Fünf Tore, zwei verschossene Elfmeter

Strohdiek beruhigt die Gemüter

SCP-Kapitän Strohdiek gratuliert Krauße zum 1:0

Gut gemacht: SCP-Kapitän Strohdiek (re.) gratuliert Krauße zum 1:0. Imago

SCP-Coach Steffen Baumgart nahm nach der turbulenten Auftaktbegegnung beim HFC (4:4) , als Paderborn einen zwischenzeitlichen 4:1-Vorsprung verspielt hatte, keine Veränderung vor und vertraute demselben Personal.

Dasselbe galt für Chemnitz' Trainer Horst Steffen, der seiner erfolgreichen Derby-Elf vertraute, die in der Vorwoche Zwickau mit 1:0 besiegt hatte.

Die 6181 Zuschauer in der Benteler-Arena hatten schon nach 70 Sekunden den Torschrei auf den Lippen, doch Bertels köpfte aus fünf Metern über das Chemnitzer Tor. Doch es sollte weiter in die Richtung von CFC-Schlussmann Kunz gehen, der schon kurze Zeit später hinter sich greifen musste. Krauße schlenzte aus 20 Metern platziert ins rechte Toreck, nachdem zuvor Wassey erst über den Ball gesäbelt, anschließend aber die Übersicht behalten hatte (9.).

Die Paderborner blieben die bestimmende Mannschaft, hätten nach einer knappen halben Stunde aber beinahe die Führung leichtfertig verspielt: Bertels leistete sich ein unnötiges Foul an Leutenecker und verursachte damit einen Strafstoß. Diesen jedoch konnte Zingerle gegen Grote parieren (29.). Nur drei Minuten später stand der Keeper der Ostwestfalen erneut im Fokus, als er einen Frahn-Kopfball von der Linie kratzte.

Die Halbzeit begann mit einem Aufreger und sie endete auch mit einem: Zolinski traf in der Nachspielzeit zum 2:0, nachdem zunächst Srbeny per Kopf an Kunz gescheitert war (45.+1).

3. Liga, 2. Spieltag

Die Sachsen ließen sich von diesem Schlag nicht unterkriegen und verkürzten ihrerseits nahezu unmittelbar nach dem Wiederanpfiff durch Hansch, der allen Verteidigern enteilt war und lässig zum 1:2 einschob.

Jedoch gelang den Himmelblauen die vollendete Aufholjagd nicht: Strohdiek staubte mit dem Beginn der Schlussviertelstunde nach einem abgewehrten Schonlau-Kopfball ins leere Tor ab und stellte damit den alten Abstand wieder her. Damit beruhigte er auch wieder die Gemüter ein bisschen, schließlich waren die Erinnerungen aus der Vorwoche noch immer präsent.

Doch auch am zweiten Spieltag musste der SCP bis zum Ende um den Sieg zittern, denn Kluft verkürzte in der Schlussphase abermals (84.). Jedoch anders als gegen Halle brachte die Baumgart-Elf den Dreier diesmal über die Zeit, obwohl Vucinovic sogar noch einen Foulelfmeter über das Tor schoss (89.).

Tore und Karten

1:0 Krauße (9', Rechtsschuss, Wassey)

2:0 Zolinski (45' +1, Rechtsschuss, Srbeny)

2:1 Hansch (48', Rechtsschuss, M. Endres)

3:1 Strohdiek (75', Linksschuss, Schonlau)

3:2 Kluft (84', Linksschuss, Grote)

Paderborn

Zingerle 2,5 - Vucinovic 3,5, Boeder 3,5, Strohdiek 3,5 , Bertels 3,5 - Krauße 2,5 , Wassey 3, Zolinski 2,5 , Antwi-Adjei 3 - Srbeny 3, Michel 4

Chemnitz

Kunz 3,5 - von Piechowski 4, M. Endres 3,5, Trapp 3,5 - Leutenecker 3, Reinhardt 3, Mlynikowski 4 , Trinks 4 , Grote 3,5 - Hansch 3 , Frahn 3,5

Schiedsrichter-Team

René Rohde Rostock

3
Spielinfo

Stadion

Benteler-Arena

Zuschauer

6.181

Paderborn ist am Dienstag (19 Uhr) bei den Sportfreunden Lotte zu Gast. Chemnitz hat am Mittwoch (19 Uhr) ein Heimspiel gegen den VfR Aalen.