Regionalliga Bayern 2017/18, 1. Spieltag
19:12 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Köppel

TSV 1860

19:15 - 14. Spielminute

Gelbe Karte
M. Schad
Memmingen

19:22 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Zweckbronner
Memmingen

19:45 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
F. Weber
TSV 1860

20:09 - 50. Spielminute

Tor 0:2
Karger

TSV 1860

20:13 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Memmingen)
Kircicek
für Zweckbronner
Memmingen

20:27 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Memmingen)
Hayse
für Fülla
Memmingen

20:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Weeger
für Jakob
TSV 1860

20:31 - 72. Spielminute

Tor 0:3
Gebhart

TSV 1860

20:32 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Helmbrecht
für Kindsvater
TSV 1860

20:33 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Lutz
Memmingen

20:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Memmingen)
Mangler
für M. Schad
Memmingen

20:38 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Mölders
TSV 1860

20:41 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Nikolic
Memmingen

20:42 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Berzel
für Gebhart
TSV 1860

20:44 - 85. Spielminute

Tor 1:3
Krogler

Memmingen

20:48 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Köppel
TSV 1860

20:48 - 90. Spielminute

Tor 1:4
Helmbrecht

TSV 1860

MEM

M60

1860 siegt bei lange harmlosen Memmingern

Gebhart glänzt bei Löwen-Traumstart

Nico Karger, Sascha Mölders (r.)

Jubel nach dem 2:0: Torschütze Nico Karger mit Vorbereiter Sascha Mölders (r.). imago

Nach dem tiefen Fall aus Liga zwei hatte die Startelf der Löwen hat mit dem Team aus der letztjährigen Zweitligasaison kaum mehr etwas zu tun. Mit Mauersberger, Gebhart und Mölders standen aber dennoch drei aus den deutschen Topligen bekannte Akteure in der Startelf. Auch Kapitän Weber hatte zum Ende der letzten Saison erste Einsätze für die Zweitliga-Elf bestritten.

Köppels Heber sorgt für Löwen-Jubel

Zu Beginn der Partie waren es zunächst die Hausherren, die die Offensive suchten, erzeugten dabei allerdings kaum Gefahr. Nach sieben Minuten gab es im Strafraum der Memminger eine knifflige Szene: Wein flankte und traf die Hand von Schad, Schiedsrichter Michael Emmer zeigte aber nicht auf den Punkt, sondern gab Ecke. Hier hätte es wohl auch Elfmeter geben können. Die Löwen spielten mutig nach vorne, speziell Gebhart forderte immer wieder den Ball. Der ehemalige Bundesliga-Spieler war es auch, der das 1:0 vorlegte: Der Mittelfeldmann fand auf dem linken Flügel Köppel, der überlegt per Heber aus etwa 25 Metern traf (11.). Ein Treffer, der für großen Jubel bei den zuletzt leidgeprüften Löwen sorgte.

Regionalliga Bayern, 1. Spieltag

Aber die Gastgeber zeigten sich von dem Gegentor wenig geschockt und spielten munter nach vorne, ohne sich jedoch hochkarätige Chancen herauszuarbeiten. Buchmanns Kopfball schnappte sich 60-Keeper Hiller im Nachfassen (20.) und Krogler verzog aus kurzer Distanz (32.). Die Sechziger erspielten sich bei ihren Angriffsbemühungen ebenfalls keinesfalls eine Vielzahl an Chancen. Karger fand mit einer eher seltenen Gelegenheit in Keeper Gruber seinen Meister (37.). So ging es mit einer knappen Führung der Gäste in die Kabinen.

Karger trifft nach Wiederanpfiff

Der zweite Durchgang begann perfekt aus Sicht der Gäste: Mölders legte mit dem Absatz ab auf Karger, der setzte die Kugel sehenswert aus 16 Metern ins linke obere Toreck - 2:0 (50.). Der Torschütze hätte sogar beinahe für einen Doppelschlag gesorgt, verzog aber freistehend links im Strafraum (58.). Die Löwen waren nun klar tonangebend, Memmingen fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft. Kindsvater hatte das dritte Tor auf dem Fuß, fand aber aus kurzer Distanz in Gruber seinen Meister (62.).

Memmingen

Zahlreiche Fans begleiteten die Löwen zum Auftakt in Memmingen. imago

Aber die Gastgeber kamen nochmal und hatten eine gute Phase. Füllas Flanke lenkte Hiller gerade so über die Latte, nach der folgende Ecke klärte Kindsvater einen Kopfball aus dem Getümmel auf der Linie (67.). Die Hausherren drückten nun auf den Anschlusstreffer, aber Niklolic scheiterte an Hiller (69.) und der eingewechselte Hayse setzte einen Freistoß knapp neben den Kasten (71.).

Krogler gelingt der Ehrentreffer

Effektiver zeigten sich die Sechziger: Kindsvater flankt von rechts nach innen und fand Gebhart, der schob zum 3:0 ein (72.). Immerhin kamen die Hausherren am Ende noch zum Ehrentreffer durch Krogler, der freistehend an Hiller vorbei ins Tor einschob (85.). In der Nachspielzeit gelang Joker Helmbrecht sogar noch das 4:1 für die Münchner, nachdem er vor dem Strafraum den aus dem Tor gekommenen Gruber umkurvte (90.+2). Am Ende feierten die Löwen einen verdienten Sieg zum Einstand in der Regionalliga.

Tore und Karten

0:1 Köppel (11')

0:2 Karger (50')

0:3 Gebhart (72')

1:3 Krogler (85')

1:4 Helmbrecht (90')

Memmingen

Gruber - Zweckbronner , Schmeiser , R. Schröder , Lutz - Buchmann , M. Schad , Nikolic , Fülla - Salemovic , Krogler

TSV 1860

Hiller - Jakob , F. Weber , Mauersberger , Köppel - Wein , Andermatt , Gebhart - Kindsvater , Mölders , Karger

Schiedsrichter-Team

Michael Emmer Thurmansbang

Spielinfo

Stadion

Arena Memmingen

Zuschauer

5.000 (ausverkauft)

Memmingen reist am 2. Spieltag nach Illertissen. Anstoß ist am Freitag kommender Woche um 19 Uhr. Die Münchner treffen nach ihrem Auszug aus der Allianz-Arena bei ihrer Rückkehr ins Stadion an der Grünwalderstraße ebenfalls am Freitag um 19 Uhr auf Wacker Burghausen.