13:37 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Hennings
Linksschuss
Vorbereitung Haraguchi
Düsseldorf

14:10 - 39. Spielminute

Tor 2:0
Gießelmann
Kopfball
Vorbereitung Usami
Düsseldorf

14:38 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Bodzek
Düsseldorf

14:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Lezcano
für Pledl
Ingolstadt

14:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Christiansen
für Träsch
Ingolstadt

14:53 - 65. Spielminute

Tor 3:0
Bormuth
Rechtsschuss
Vorbereitung Gießelmann
Düsseldorf

15:07 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Raman
für Usami
Düsseldorf

15:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Nielsen
für Neuhaus
Düsseldorf

15:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
J. Zimmer
für Gießelmann
Düsseldorf

F95

FCI

2. Bundesliga

Am Ende eine Gala: Düsseldorf schießt Ingolstadt ab

Fortuna beendet Negativlauf eindrucksvoll

Am Ende eine Gala: Düsseldorf schießt Ingolstadt ab

Rouwen Hennings

Früher Jubel: Rouwen Hennings (li.) besorgte das 1:0 gegen Ingolstadt. Getty Images

Fortuna-Coach Friedhelm Funkel nahm nach dem 1:3 in Heidenheim , der dritten Niederlage in Folge, zwei personelle Veränderungen vor: Der zuletzt Gelb-Rot gesperrte Ayhan kehrte in die Innenverteidigung zurück und verdrängte Raman aus der Startelf, dafür rückte Bodzek vor auf die Sechs. Außerdem musste Zimmer auf der rechten Abwehrseite Platz machen für Schauerte.

Ingolstadts Trainer Stefan Leitl vertraute auf dieselbe Startelf wie beim 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg .

Und seine Elf verschlief den Start! Anstatt einen Freistoß aus dem Mittelfeld vors Tor zu flanken, wählte Gießelmann den Steckpass auf Haraguchi, der ohne Gegenspieler in den Strafraum einbog, von links zurücklegte und Hennings fand. Der Torjäger vollstreckte mit links durch die Beine von Nyland - das frühe 1:0 für den strauchelnden Primus (7.).

Erster Schuss, erstes Tor - und Ingolstadt schläft nochmal!

Die Führung änderte nicht viel am Vorhaben der Fortuna, die die Gäste gewähren ließ. Trotz über 60 Prozent Ballbesitz brachten die Schanzer aber nicht wirklich Gefahr zustande, vielmehr fiel der FCI teilweise mit übertriebener Härte im Mittelfeld auf, kam in Durchgang eins aber ohne Karte davon. Düsseldorf stand kompakt und verteidigte die Führung souverän, einzig Pledl kam mal zum Abschluss, ließ bei seinem Kopfball in der 35. Minute aber wie seine Kollegen die nötige Präzision vermissen.

2. Bundesliga, 31. Spieltag

Ganz anders der Tabellenführer, der sich bei hohen Temperaturen seine Kräfte einteilte und mit der zweiten zwingenden Aktion erhöhte - wieder begünstigt durch die schläfrige Abwehrarbeit des FCI; Usamis Ecke flog hoch Richtung Fünfer, wo Träsch überhaupt nicht in den Zweikampf mit Gießelmann kam, sodass der Außenverteidiger ungehindert einköpfen konnte (39.).

Mit dem 2:0 im Rücken kam Düsseldorf gut aus der Kabine und hätte gleich zweimal den Deckel draufmachen können. Erst scheiterte Haraguchi selbst an Nyland (49.), dann landete die Hereingabe des Japaners bei einem Konter im Rücken von Hennings (53.). Mit den sich öffnenden Räumen erhöhte Düsseldorf sogar die Schlagzahl und belohnte sich für einen Kraftakt: Wieder kam Gießelmann nach Usamis Ecke zum Kopfball und scheiterte erst am Innenpfosten, doch der Abpraller kullerte über die Linie und landete irgendwie bei Bormuth, der auf der Linie stehend mit der Hacke traf (65.).

Fortuna feiert und findet den Spaß am Spiel wieder

Die Messe war gelesen, der FCI durfte sich bei Nyland bedanken, dass es nach Haraguchis Abschluss nicht schon 4:0 stand (68.). F95 dagegen hatte richtig Spaß am Spiel gefunden, zeigte noch zahlreiche, nette Kombinationen und schaukelte das 3:0 am Ende mühelos über die Zeit.

Spieler des Spiels

Rouwen Hennings Sturm

1
Spielnote

Einseitige Partie, gegen überforderte Ingolstädter sorgten alleine die Fortunen für spielerische Höhepunkte.

2,5
Tore und Karten

1:0 Hennings (7', Linksschuss, Haraguchi)

2:0 Gießelmann (39', Kopfball, Usami)

3:0 Bormuth (65', Rechtsschuss, Gießelmann)

Düsseldorf

Wolf 3 - Schauerte 2,5, Ayhan 3, Bormuth 2,5 , Gießelmann 2 - Bodzek 3,5 , Usami 2,5 , Neuhaus 3 , Sobottka 3, Haraguchi 1,5 - Hennings 1

Ingolstadt

Nyland 2,5 - Levels 4, Schröck 4, Matip 4, Gaus 4 - Träsch 5,5 , Cohen 4, Pledl 5 , Leipertz 4,5 - Kittel 4, Kutschke 5

Schiedsrichter-Team

Manuel Gräfe Berlin

4
Spielinfo

Stadion

Esprit-Arena

Zuschauer

33.925

Am nächsten Samstag (13 Uhr) kann Düsseldorf bei Dynamo Dresden den nächsten Schritt Richtung Bundesliga gegen. Ingolstadt hat tags darauf (13.30 Uhr) Holstein Kiel zu Gast und bekommt womöglich eine allerletzte Chance auf den Relegationsrang.