2. Bundesliga 2017/18, 15. Spieltag
13:08 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Grüttner
Rechtsschuss
Vorbereitung Stolze
Regensburg

13:23 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
Nietfeld
Regensburg

13:26 - 27. Spielminute

Tor 2:0
Nietfeld
Rechtsschuss
Vorbereitung Adamyan
Regensburg

13:31 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Wolze
Duisburg

13:39 - 39. Spielminute

Tor 3:0
Lais
Rechtsschuss
Vorbereitung Grüttner
Regensburg

14:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Zeaiter
für Flekken
Duisburg

14:13 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Engin
für Oliveira Souza
Duisburg

14:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
George
für Nietfeld
Regensburg

14:27 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Schnellhardt
Duisburg

14:27 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Mees
für Stolze
Regensburg

14:32 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Onuegbu
für Iljutcenko
Duisburg

14:32 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Mees
Regensburg

14:46 - 87. Spielminute

Tor 4:0
Mees
Kopfball
Vorbereitung Knoll
Regensburg

14:46 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Gimber
für Adamyan
Regensburg

REG

MSV

Regensburg gewinnt Aufsteiger-Duell gegen Duisburg

Grüttner führt effektiven Jahn auf die Siegerstraße

Grüttner zum 1:0

Tor zur Führung: Regensburgs Grüttner (M.) schaut seinem Schuss zum 1:0 hinterher. imago

Jahn-Trainer Achim Beierlorzer sah nach 2:2 beim FC St. Pauli keinen Anlass, seine Startelf zu verändern.

Duisburgs Coach Ilia Gruev brachte im Vergleich zum 3:0 gegen Aue einen neuen Akteur: Der gesperrte Fröde (5. Gelbe Karte) wurde durch Albutat im zentralen Mittelfeld vertreten.

Regensburg nutzt seine ersten beiden Chancen

Duisburg erwischte den etwas besseren Start und machte in den ersten Minuten den aktiveren Eindruck. Das frühe Tor erzielten jedoch die Gastgeber. Nach einer misslungenen Abwehr zog Nandzik aus dem Rückraum ab. Bomheuer fälschte seinen Distanzversuch vor die Füße von Grüttner ab, der nicht im Abseits stand, sich die Kugel aber mit wohl unabsichtlichem Armeinsatz vorlegte. Sein folgender Volleyschuss schlug im Netz ein (8.).

Duisburg brauchte einige Minuten, um sich mit dem Rückstand zurecht zu finden. Dann suchten die Zebras wieder den Weg nach vorne. Vor allem Stoppelkamp auf dem linken Flügel erwies sich als Aktivposten. Der Neuzugang leitete die beste Chance zum Ausgleich mit einer Flanke ein, die Oliveira Souza fand. Dessen Kopfball konnte der Pentke mit Glück zur Ecke ablenken (19.).

Flekken mit Glanztat - Lais stellt auf 3:0

Der MSV blieb aktiver und zielstrebiger, ohne weitere klare Möglichkeiten zu haben. Doch erneut erwies sich Regensburg als gnadenlos effektiv - und schlug mit der zweiten Chance erneut zu. Pentke schlug den Ball nach vorne, Adamyan verlängerte mit einer Berührung in den Lauf von Nietfeld, den Nauber nicht entschlossen genug attackierte. Der platzierte Abschluss des 23-Jährigen sorgte für das 2:0 (26.). Stoppelkamp hätte auf der Gegenseite beinahe die richtige Antwort gefunden (28.), doch gefährlich wurde es wieder nur vor dem MSV-Tor: Bomheuer zwang Flekken durch eine abgefälschte Flanke zu einer Glanzparade (35.). Vier Minuten später war der Keeper machtlos. Der Jahn verlagerte das Spiel auf den rechten Flügel zu Grüttner, der den Ball temporeich nach vorne trieb und dann flach querlegte. Vor dem Tor war Lais schneller als Hajri und schob gekonnt zum 3:0 ein (39.). Dabei blieb es bis zur Pause

15. Spieltag

Zum zweiten Durchgang wechselte Duisburg seinen Torhüter aus. Flekken war bei seiner Rettungstat in der 35. Minute mit dem Kopf gegen den Pfosten geprallt, hatte das Spiel aber nach eingehender Untersuchung der Ärzte und von Schiedsrichter Sather fortgesetzt. Zur Pause aber wurde der Niederländer durch Ersatzmann Zeaiter ersetzt und musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden.

Viel Leerlauf im zweiten Durchgang - Mees setzt den Schlusspunkt

Die erste Chance im zweiten Durchgang gehörte den Gastgebern. Nach Querpass von Stolze, zielte Adamyan knapp über den Kasten (48.). Danach verflachte die Partie fast komplett. Duisburg suchte noch zwar durch Flanken noch einmal die Chance zu verkürzen. Knoll war bei zwei gefährlichen Hereingaben zur Stelle (66., 70.), ansonsten verwaltete der Jahn geschickt.

George (71.), Geipl (78.) und Adamyan (86.) versuchten die Führung zu erhöhen, auf Duisburger Seite hatte Tashchy den Ehrentreffer auf dem Fuß (82.). Den Schlusspunkt setzte aber doch der Jahn: Nach einer Ecke traf Mees mit einem Kopfballaufsetzer zum 4:0-Endstand (87.). Lais hätte beinahe noch nachgelegt, scheiterte aber an der Latte (89.).

Spieler des Spiels

Marco Grüttner Sturm

1,5
Spielnote

Effektive Regensburger, die insgesamt entschlossener und in entscheidenden Augenblicken auch präziser waren, gewannen verdient gegen schwache Duisburger, die vor allem im Zentrum enttäuschten.

3,5
Tore und Karten

1:0 Grüttner (8', Rechtsschuss, Stolze)

2:0 Nietfeld (27', Rechtsschuss, Adamyan)

3:0 Lais (39', Rechtsschuss, Grüttner)

4:0 Mees (87', Kopfball, Knoll)

Regensburg

Pentke 3 - Saller 4,5, Nachreiner 3, Knoll 1,5, Nandzik 3 - Geipl 3, Lais 3 , Stolze 3,5 , Adamyan 3 - Grüttner 1,5 , Nietfeld 3

Duisburg

Flekken 3 - Hajri 3,5, Bomheuer 5, Nauber 5, Wolze 3,5 - Schnellhardt 4 , Albutat 4, Oliveira Souza 5 , Stoppelkamp 4 - Tashchy 5, Iljutcenko 5

Schiedsrichter-Team

Alexander Sather Grimma

3,5
Spielinfo

Stadion

Continental-Arena

Zuschauer

9.889

Regensburg reist am Sonntag (13.30 Uhr) ans Böllenfalltor nach Darmstadt. Duisburg hat am Samstag (13 Uhr) Fürth zu Gast.