2. Bundesliga 2017/18, 2. Spieltag
13:06 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Tashchy
Rechtsschuss
Vorbereitung S. Brandstetter
Duisburg

13:48 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Hajri
Duisburg

14:19 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Bandowski
für Wurtz
Bochum

14:04 - 47. Spielminute

Tor 1:1
Bandowski
Linksschuss
Vorbereitung Danilo
Bochum

14:18 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Erat
für Klotz
Duisburg

14:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Onuegbu
für S. Brandstetter
Duisburg

14:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Stöger
für Kruse
Bochum

14:27 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Stöger
Bochum

14:33 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Nauber
Duisburg

14:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Mlapa
für Hinterseer
Bochum

14:37 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Bandowski
Bochum

14:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Wiegel
für Oliveira Souza
Duisburg

MSV

BOC

Duisburg erkämpft im kleinen Revierderby einen Punkt

Bochum drängt nach Bandowskis Joker-Tor vergeblich

Duisburg gegen Bochum

Moritz Stoppelkamp (#33) und Torschütze Borys Tashchy (#24) nach dem Treffer zum 1:0. imago

Duisburgs Trainer Ilia Gruev musste nach der 0:1-Niederlage bei Dynamo Dresden Fröde (Gelb-Rote-Sperre) ersetzen und vertraute dabei Hajri, der sich im defensiven Mittelfeld neben Schnellhardt positionierte.

VfL-Coach Ismail Atalan veränderte seine Startelf im Vergleich zur 0:1-Heimniederlage gegen den FC St. Pauli auf drei Positionen. Für Gyamerah (muskuläre Probleme), Gündüz (Entzündung im Fuß) und Diamantakos (Bank) durften die Neuzugänge Hinterseer und Kruse sowie Fabian von Beginn an ran.

Überraschende Führung für Duisburg

Der MSV Duisburg überließ bei seinem ersten Zweitliga-Heimspiel nach dem einjährigen Dasein in der 3. Liga zunächst den Gästen aus Bochum das Zepter. Doch die wurden in der 7. Minute jedoch kalt erwischt: Brandstetter ließ einen langen Ball im Zweikampf abprallen, Tashchy schaltete schnell und jagte den Ball über den Innenpfosten ins Tor - die überraschende Führung für die Zebras!

2. Bundesliga, 2. Spieltag

Der MSV trat im Anschluss befreit auf, zeigte sich immer wieder in der Offensive - vor allem über links, über Stoppelkamp und Brandstetter. Doch auch in der Defensive wussten die Zebras zu gefallen, sie verteidigten giftig und unterbanden sämtliche Vorstöße der Bochumer. Die Atalan-Elf wollte den Ausgleich, kämpfte, doch kam kaum zum Abschluss. Einzige nennenswerte Szene: Eine Hereingabe von links nahm Hinterseer direkt ab, konnte aber nicht veredeln (34.).

Atalans glückliches Händchen

Atalans Halbzeitansprache dürfte entsprechend ausgefallen sein. Jedenfalls ließ die Reaktion seines Teams nicht lange auf sich warten: Danilo schickte den zur zweiten Hälfte eingewechselten Bandowski in den Strafraum - und der Joker stach (47.). Nach dem Ausgleichstreffer dominierten die Gäste das Spiel, der VfL erhöhte vor 22.893 Zuschauern die Schlagzahl und schnürte den Rivalen in dessen Hälfte ein.

Danilo etwa zielte aus 18 Metern nur knapp am rechten Toreck vorbei (66.). Weitere gute Chancen hatten Eisfeld (68.), Bastians (83.) und der für Hinterseer eingewechselte Mlapa (84.). Für Duisburg, das die erste Phase nach dem 1:1 ganz von der Rolle war, hatte Wolze (64.) die beste Möglichkeit im zweiten Durchgang. Der entscheidende Treffer gelang jedoch keinem Team. Nach 90 intensiven Minuten trennten sich Duisburg und Bochum mit einem gerechten 1:1, das ihnen jeweils den ersten Punkt in dieser Saison einbrachte.

Spieler des Spiels

Jannik Bandowski Mittelfeld

2
Spielnote

Muntere Partie, in der beide Mannschaften auf Sieg spielten.

2,5
Tore und Karten

1:0 Tashchy (7', Rechtsschuss, S. Brandstetter)

1:1 Bandowski (47', Linksschuss, Danilo)

Duisburg

Flekken 3 - Klotz 5 , Bomheuer 4, Nauber 3 , Wolze 3 - Hajri 3 , Schnellhardt 4, Oliveira Souza 4 , Stoppelkamp 4 - Tashchy 3 , S. Brandstetter 3

Bochum

Riemann 3 - Celozzi 4, Fabian 3, Bastians 3, Danilo 3,5 - Hoogland 2,5, Losilla 3, Kruse 4 , Eisfeld 4 - Hinterseer 3,5 , Wurtz 4,5

Schiedsrichter-Team

Martin Petersen Stuttgart

3,5
Spielinfo

Stadion

Schauinsland-Reisen-Arena

Zuschauer

22.893

Weiter geht es in zwei Wochen. Duisburg gastiert dann am Samstag um 13 Uhr beim 1. FC Heidenheim. Bochum ist montags zu Gast bei Arminia Bielefeld (20.30 Uhr).