Bundesliga 2017/18, 30. Spieltag
15:38 - 8. Spielminute

Gelbe Karte
L. Bender
Leverkusen

15:50 - 20. Spielminute

Tor 1:0
Brandt
Kopfball
Vorbereitung Havertz
Leverkusen

15:52 - 22. Spielminute

Gelbe Karte
da Costa
Frankfurt

15:52 - 23. Spielminute

Tor 1:1
Fabian
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Wolf
Frankfurt

16:43 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
de Guzman
Frankfurt

16:52 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Haller
für K.-P. Boateng
Frankfurt

16:59 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Chandler
für Willems
Frankfurt

16:59 - 71. Spielminute

Tor 2:1
Volland
Linksschuss
Vorbereitung Havertz
Leverkusen

17:03 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bellarabi
für Bailey
Leverkusen

17:06 - 77. Spielminute

Tor 3:1
Volland
Rechtsschuss
Vorbereitung Bellarabi
Leverkusen

17:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Jovic
für M. Wolf
Frankfurt

17:09 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Volland
Leverkusen

17:10 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Hasebe
Frankfurt

17:10 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Falette
Frankfurt

17:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Jedvaj
für L. Bender
Leverkusen

17:12 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Aranguiz
Leverkusen

17:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Kohr
für Havertz
Leverkusen

17:16 - 88. Spielminute

Tor 4:1
Volland
Linksschuss
Vorbereitung Bellarabi
Leverkusen

LEV

SGE

Lars Bender und Falette gesperrt - Eintracht zu harmlos

Dank Vollands Hattrick: Bayer düpiert die SGE

Kevin Volland

Hattrick-Torschütze gegen Frankfurt: Kevin Volland. Getty Images

Bayer-Coach Heiko Herrlich war nach dem 4:1 in Leipzig am Montagabend zu einer Änderung gezwungen: Wendell (Bänderriss im Sprunggelenk) wurde durch Retsos ersetzt. Sven Bender konnte dagegen nach Sprunggelenksproblemen spielen. Kurzfristig vor Spielbeginn musste Herrlich auch noch Tah (muskuläre Probleme beim Warmmachen) ersetzen, Henrichs begann.

Frankfurts zum Saisonende scheidender Trainer Niko Kovac nahm im Vergleich zum 1:1 gegen die TSG Hoffenheim zwei Wechsel vor: Falette begann in der Abwehr statt Russ (Bank), zudem spielte Fernandes an Stelle des angeschlagenen Jovic (Prellung und Bluterguss an der Kniescheibe), der aber zumindest auf der Bank Platz nahm.

Fabian kontert Brandts Kopfball

Die Anfangsphase in Leverkusen war von taktischem Abtasten geprägt. Die Eintracht störte das Aufbauspiel der Werkself früh und effektiv und versuchte nach Balleroberung schnell umzuschalten. Lars Bender handelte sich nach einem Foul an Willems früh eine Gelbe Karte, und damit eine Sperre in einer Woche in Dortmund ein (8.). Erst nach einer knappen Viertelstunde nahm die Partie an Schwung auf. Nun gelang es Bayer besser, mit Tempo und Kombinationen in Strafraumnähe zum kommen. Volland scheiterte mit der ersten Gelegenheit im Spiel an Hradecky (13.).

30. Spieltag

Der zweite Angriff jedoch sollte bereits sitzen: Nach einem weiten Ball klärte Hasebe zu kurz, Havertz fand schließlich Brandt am ersten Pfosten, der per Kopf mit Hilfe des linken Innenpfostens das 1:0 erzielte (20.). Die SGE jedoch antwortete prompt. Wolf eroberte in der eigenen Hälfte den Ball und erhielt das Spielgerät vor dem Strafraum von Boateng zurück. Nach kurzem Richtungswechsel legte Wolf das Spielgerät mit Auge nach halblinks zum freistehenden Fabian, der Leno ins rechte Toreck überwand - 1:1 (23.).

Nach dem kurzen Schlagabtausch verflachte die Partie ein wenig, nun war bis zur Halbzeit wieder fast ausschließlich taktisches Geplänkel - wenn auch auf hohem Bundesliga-Niveau - im Mittelfeld angesagt. Ausnahme: Brandt verfehlte das Tor mit einem Aufsetzer aus der Distanz nur knapp (34.).

Kevin Volland (2.v.li.)

Bayer-Jubel: Kevin Volland macht seinen Hattrick mit dem 4:1 perfekt. Getty Images

Vollands Hattrick entscheidet

Nach der Pause stellte Herrlich auf ein 4-2-3-1 um, Henrichs rückte auf die linke Abwehrseite, Bailey in der Offensive nach rechts. Sofort übernahm die Werkself gegen nun sehr passive Frankfurter nach Wiederbeginn die Initiative. Bailey scheiterte mit einem Distanzschuss an der Querlatte (52.). Nur wenig später scheiterte der zuvor noch von Hasebe gehaltene Volland mit einem satten Schuss an Hradecky (58.). Zwar reagierte auch Kovac und stellte auf 4-4-2 um, doch an der Überlegenheit der Werkself änderte sich nichts.

In den letzten 20 Minuten erhöhte Leverkusen noch einmal Druck - und wurde belohnt! Havertz leitete ein Zuspiel von Baumgartlinger mit dem Absatz in den Lauf von Volland weiter, der frei vor Hradecky das längst verdiente 2:1 erzielte (71.). Damit noch längst nicht genug: Wenig später brachte Brandt Joker Bellarabi halbrechts ins Spiel, der Volland in der 76. Minute den zweiten Treffer auflegte - die Vorentscheidung. Kurz vor Schluss gelang Volland auf fast identischem Wege, diesmal hatte Kohr Bellarabi halbrechts ins Spiel gebracht, das 4:1 und damit gleichzeitig ein Hattrick (88.).

Spieler des Spiels

Kevin Volland Sturm

1
Spielnote

Beide Teams neutralisierten sich bis zur Halbzeit über weite Strecken auf ansehnlichem Niveau, Bayer lieferte nach der Pause einige fußballerische Leckerbissen.

2
Tore und Karten

1:0 Brandt (20', Kopfball, Havertz)

1:1 Fabian (23', Rechtsschuss, M. Wolf)

2:1 Volland (71', Linksschuss, Havertz)

3:1 Volland (77', Rechtsschuss, Bellarabi)

4:1 Volland (88', Linksschuss, Bellarabi)

Leverkusen

Leno 3 - L. Bender 2,5 , S. Bender 2,5, Retsos 3 - Henrichs 3,5, Baumgartlinger 3, Aranguiz 2,5 , Bailey 3,5 - Havertz 2 , Brandt 2 , Volland 1

Frankfurt

Hradecky 3 - Abraham 5, Hasebe 5 , Falette 5,5 - da Costa 3,5 , Fernandes 4, de Guzman 4 , Willems 3,5 , M. Wolf 2,5 , Fabian 3 - K.-P. Boateng 4

Schiedsrichter-Team

Dr. Felix Brych München

3
Spielinfo

Stadion

BayArena

Zuschauer

30.210 (ausverkauft)

Für die Werkself geht es bereits am Dienstag (20.45 Uhr) mit dem Pokal-Kracher gegen den FC Bayern München weiter. In der Liga kommt es dann am Samstagabend (18.30 Uhr) zum Spiel bei Borussia Dortmund. Frankfurt ist am Mittwoch (20.45 Uhr) ebenfalls im Pokal-Halbfinale auf Schalke gefordert und trifft anschließend am Samstag (15.30 Uhr) auf die Hertha.

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt